CSV-Import bei Mein Geld 2015: Kategorien werden nicht richtig zugeordnet

  • Hallo, beim CSV-Import von Ausgaben in unser Haushaltsbuch werden die Kategorien nicht richtig zu geordnet. Ein Beispiel: Im Programm gibt es die Kategorie: Variable Ausgaben - Haushalt & Lebensührung - Kleidung - Kleidung Kinder. In der csv-Import Datei gibt es nur den Eintrag "Kleidung Kinder". Nach dem Import gibt es dann eine neue Kategorie bzw. Lebensbereich "Kleidung Kinder". Die Ausgaben werden also nicht der bereits bestehenden Kategorie zugeordnet.


    Ich verwende die die neueste Version (2015). In der Version 2014 hat es funktioniert.


    Habe ich einen Fehler gemacht - oder ist das ein bug?


    Viele Grüße


    Sebastian Schick

  • Ich verwende die die neueste Version (2015). In der Version 2014 hat es funktioniert.

    Hätte ich jetzt zwar nicht geglaubt, aber stimmt - in MG 2014 hat es so funktioniert (habe ich mal kurz getestet). Nur setzt das doch voraus, daß es nur eine Kategorie mit der Bezeichnung gibt. Wenn es mehrere gab, war eine solche Zuordnung ja auch nicht möglich und es wurde eine Kategorie unter dem Lebensbereich Import angelegt.


    Habe ich einen Fehler gemacht - oder ist das ein bug?

    Weder - noch. Eine solche Verfahrensweise wurde bei der Neuprogrammierung offensichtlich nicht vorgesehen und wäre damit Stoff für einen Verbesserungsvorschlag. Ich verschiebe Deinen Beitrag entsprechend.

  • Hallo Billy, danke für die Antwort und sorry für meine späte Reaktion. Ok - dann darf ich wohl nicht hoffen, dass das mit einem der nächsten Updates abgestellt wird. Gibt es Ideen für einen Workaround? Jetzt muss ich nach jedem csv-Import jede Kategorie über "Kategorien zusammenfassen" einer der bestehenden Kategorien zuordnen?


    Danke und viele Grüße


    Sebastian

  • Ok - dann darf ich wohl nicht hoffen, dass das mit einem der nächsten Updates abgestellt wird.

    Kann ich nichts zu sagen. Du solltest aber noch ein Ticket beim Support einreichen.


    Gibt es Ideen für einen Workaround?

    Fällt mir auf die Schnelle leider nichts ein. Woher kommen denn die Buchungen, daß da schon Kategorien in der CSV-Datei drin sind?

  • Was bei der 2014er Version hat das noch funktioniert und jetzt wurde es einfach gestrichen? Oh mein Gott...


    Ich habe gestern auch lange mit dem Import von Kategorien gekämpft. Vorher (z.B. in Excel) eine lange .csv Datei mit 1000 Einträgen vorzubereiten ist natürlich viel bequemer als das alles in MG2015 nachträglich zu machen. Ich habe die selben Kategorie Namen wie in MG2015 verwendet, aber das Ergebnis war, dass ich nach dem Import den selben Namen DOPPELT im Programm habe. Das ist so unfassbar dumm programmiert :D Es ist ein String mit exakt dem gleichen Inhalt...

  • Ich habe gestern auch lange mit dem Import von Kategorien gekämpft. Vorher (z.B. in Excel) eine lange .csv Datei mit 1000 Einträgen vorzubereiten ist natürlich viel bequemer als das alles in MG2015 achträglich zu machen.

    Wieso das?


    Datei mit 1000 Einträgen vorzubereiten ist natürlich viel bequemer als das alles in MG2015 nachträglich zu machen. Ich habe die selben Kategorie Namen wie in MG2015 verwendet, aber das Ergebnis war, dass ich nach dem Import den selben Namen DOPPELT im Programm habe.

    Das wurde zum einen schon geschildert und zum anderen bitte ich um Kenntnisnahme der Forenregeln.


    Das ist so unfassbar dumm programmiert :D

    Na, wenn Du das sagst, dann kennst Du sicherlich die Hintergründe, warum das die Entwickler so gemacht haben. :whistling:

  • 1. Wieso? Weil aufgrund der lächerlich starken Performance Probleme (siehe anderer Thread) ein Arbeiten mit großen Datenmengen innerhalb einer Ansicht mit MG2015 leider nicht möglich ist. In Excel bereite ich meine Daten zum Import vor indem ich z.B. noch eine Spalte für die Kategorie einfüge und diese mit Copy&Paste sehr schnell unterschiedlich füllen kann. Dazu kann ich sogar wenn ich Lust habe eine Formel angeben die mir die Spalte abhängig von dem Wert einer anderen füllt, z.B. je nach Empfänger oder Verwendungszweck. Am Ende mache ich dann einen .csv Export.


    2. Danke für den Hinweis :huh: Würdest du uns dann vielleicht auch Hilfestellung bieten oder an jemanden verweisen, der dies könnte? Ich denke je mehr Leute das Problem haben je interessanter wäre es, es zu lösen. Vielleicht gibt es ja doch eine Unterscheidung in den String Values, die der Nutzer so aber erst mal nicht sieht. Vielleicht können durch irgendwelche Escape- oder Sonderzeichen doch die Unterkategorien über diesen Eintrag erreicht werden? Ich dachte hier geht es darum "User helfen Usern"...


    3. Wenn du diese "Funktion" wirklich sinnvoll findest, ist das dein gutes Recht :) "It's a feature not a bug!" Für mich ist es einfach falsch umgesetzt und das bei einer sehr simplen Anforderung (und was ja laut erstem Post sogar früher schon mal funktioniert hat :D). Dazu gibt es keinerlei Hinweise beim Setzen der Kategorie beim Import oder bei den Handbüchern wie genau ein Feld Kategorie beim Import auszusehen hat bzw. wie damit umgegangen wird. An keiner Stelle wird erwähnt, dass die Kategorie immer neu angelegt wird (und damit einfach leben muss). Du glaubst doch nicht ernsthaft das so etwas gewollt ist?

  • Wieso? Weil aufgrund der lächerlich starken Performance Probleme (siehe anderer Thread) ein Arbeiten mit großen Datenmengen innerhalb einer Ansicht mit MG2015 leider nicht möglich ist.

    Wie an anderer Stelle beschrieben ist das aber nicht der Normalfall bzw. kein allgemeines Problem. Deshalb ist im Normalfall eine solche Vorbereitung unnötig. Das kann man in MG viel einfacher lösen. Bitte hier jetzt keine Performance-Diskussion.


    In Excel bereite ich meine Daten zum Import vor indem ich z.B. noch eine Spalte für die Kategorie einfüge und diese mit Copy&Paste sehr schnell unterschiedlich füllen kann.

    Geht wie gesagt in MG einfacher. Die Buchungen markieren und auf einen Schlag die gewünschten Kategorien zuweisen.


    2. Danke für den Hinweis :huh: Würdest du uns dann vielleicht auch Hilfestellung bieten oder an jemanden verweisen, der dies könnte?

    Habe ich doch schon: Ticket beim Support einreichen!


    Ich dachte hier geht es darum "User helfen Usern"...

    Ja, und das hat seine Grenzen. Wenn es ans Programmieren geht, dann führt da kein Weg an Buhl vorbei.


    3. Wenn du diese "Funktion" wirklich sinnvoll findest, ist das dein gutes Recht

    Ich nutze diese Funktion nicht, weil meine Banken online-Umsätze liefern. Etwas außerhalb von MG aufzubereiten ist für mich nur ein Workaround.


    Für mich ist es einfach falsch umgesetzt und das bei einer sehr simplen Anforderung (und was ja laut erstem Post sogar früher schon mal funktioniert hat

    Ja, und deshalb sollte man sich an den Support wenden und das wieder so umsetzen lassen.
    Noch einmal: MG 2015 in der .NET Version ist eine Neuentwicklung im Vergleich zu MG 2014. D.h., der gesamte Code wurde neu geschrieben in einer anderen Entwicklungsumgebung. Dabei wurden auch manche Funktionen noch nicht übernommen, anderes bewußt weggelassen (um alte Züpfe abzuschneiden oder aus Zeitgründen) oder auf später verschoben. Es liegt an uns Anwendern zu sagen, was wir wieder haben möchten bzw. brauchen. Das Thema CSV-Import und Kategorien hat jedenfalls beim Betatest keinen Anwender vom Sessel gerissen. Kein Feedback - keine Änderung. Und genau genommen hätte das Feedback schon bei früheren Versionen vom Haushaltsbuch und Konto Online kommen können, denn diese Programme in der MG-Familie wurden schon früher auf die .NET-Version umgestellt.