Rechnung versehentlich vom falschen Konto abgebucht

  • Hallo zusammen,


    habe etwas für die Firma gekauft, der Rechnungsbetrag ist aber durch mein Versehen von unserem gemeinschaftlichen Privatkonto abgebucht worden. Dieses ist natürlich nicht in MB eingebunden.


    Lege ich nun eine Privateinlage in entsprechender Höhe im Verrechnungskonto an und buche dann die Rechnung dagegen?



    Besten Dank & viele vorweihnachtliche Grüße allen

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • Das Verrechnungskonto ist die Anlaufstelle, wenn betriebliche Ausgaben aus der privaten "Hosentasche" oder eben dem privaten Konto bezahlt werden. Du kannst also einfach eine Ausgabe im Verrechnungskonto buchen und der Eingangsrechnung zuordnen. Wenn Du ein "ausgeglichenes" Verrechnungskonto wünschst, kannst Du zwar eine Privateinlage in entsprechender Höhe buchen, mußt das aber nicht.

  • Prima, danke dir, Heiko!

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • kannst Du zwar eine Privateinlage in entsprechender Höhe buchen, mußt das aber nicht


    Das stimmt zwar so, aber das Finanzamt interessiert sich auch bei EÜRechnern für die Privatentnahmen, wenn regelmäßig (Dispo)zinsen und sie den Verdacht haben, mit diesen Krediten werden evt. Privatentnahmen finanziert. In solchen Fällen macht die Aufzeichnung der Privateinlagen Sinn und außerdem freut sich jedes Buchhalterherz über ausgeglichene Konten...