Anstehende Zahlungen

  • Hallo zusammen,


    ich habe eben ein paar überweisungen getätigt. es gibt in der buchungsliste des kontos keine kursiven buchungen und nix abzugleichen.


    nun stehen sämtliche überweisungen in der liste "anstehende zahlungen" obwohl ja schon getätigt... Wertstellungsdatum ist 05.01. klar. heute ist ja samstag... der 5.1. dann montag.


    bislang verschwanden überwiesene zahlungen sofort aus der liste der anstehende zahlungen (was sollen sie da auch noch, ist ja erledigt....)


    ist bei mein geld 2015 version 20.2.1.177


    wie bekomme ich die da raus ohne bis zum montag zu warten?

  • Du hast die Zahlungen bei deinem "Zahlungsdienstleister" aka Bank zwar eingelastet und damit sind sie für Dich "erledigt" => "Aus den Augen, aus dem Sinn", aber für den Wertbestand auf dem Konto ist das Wertstellungsdatum entscheidend. Hätte ja für Dich auch "Vorteile". Du könntest mit dem Geld noch solange arbeiten.


    Falk

  • Hallo Falk,


    hm, ok, es gibt das wertstellungsdatum und das buchungsdatum natürlich..
    aber wenn eine zahlung erledigt ist - und da ist das wertstellungsdatum doch egal - ist es eben eine "anstehende" Zahlung mehr...


    insofern ist das da dann einfach falsch aufgehoben, meiner meinung nach. und so war es ja auch bis "letztes" jahr - zumindest in meinem programm.... (?)


    sie stehen zwar nicht mehr im onlinecenter, aber ich finde man verliert den überblick, wenn zwischen erledigten und noch anstehenden zahlungen nicht unterschieden wird.... oder?


    man kann das da offenbar nicht erkennen.

  • Wahrscheinlich kostet es Dich eine gewisse Art der "Gewöhnung", zu akzeptieren, dass die anstehenden Zahlungen auf dem Wertstellungsdatum beruhen. Wenn Du diese Aufstellung als Anhaltspunkt nimmst zu entscheiden, was muss ich noch erledigen, ist das das natürlich grenzwertig. Besser ist da immer das Onlinecenter, denn da sollten alle Zahlungen auftauchen, die Du noch nicht direkt bei der Bank hinterlegt hast. Die Startseite dient eher zur übersichtlichen Information (soweit man si sich übersichtlich zusammengestellt hat ;) )


    Falk

  • Weil es dem realen Geldfluss entspricht. Das Geld wandert nämlich buchungs- und zinstechnisch erst am Wertstellungstag. Und der kann durchaus manchmal um 2..3 oder im Einzelfall auch mehr Tage vom Buchungsdatum abweichen.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit

  • Die Dauer der Überweisung hat nur bedingt etwas mit der Differenz zwischen Buchungsdatum und Wertstellungsdatum zu tun. Wegen der 1-Tages-Frist bei SEPA-Überweisungen gibt es hier aber logischerweise eine maximale Abweichung von einem Tag, i. d. R. sind in diesem Fall die beiden Daten sogar identisch. Anders kann es aber bei Überweisungen außerhalb SEPA aussehen. Und noch größere Abweichungen können bei Lastschriften auftreten (auch SEPA-LS).


    Ich konstruiere mal ein Beispiel: Stellen wir uns vor, der Gläubiger reicht eine Lastschrift online bei der Bank am Freitag ein mit Fälligkeit am darauffolgenden Montag. Die Buchung seitens der Bank wird bereits am Freitag durchgeführt, das Wertstellungsdatum steht aber auf dem folgenden Montag. Hier haben wir eine Abweichung von 3...4 Tagen (je nach Ausführung der Buchung durch die Bank direkt oder im Stapelbetrieb bei Nacht). Führt der Kontoinhaber nun am Samstag oder Sonntag eine SEPA-Überweisung aus, kann das zum Minus auf dem Konto führen, wenn der Überweisungsbetrag wesentlich höher ist als der Lastschriftbetrag und das Konto sich vorher schon "nahe Null" bewegt hatte, da die Überweisung sofort verbucht und gleichsam auch wertgestellt wird.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit

  • Das ist doch in den SEPA Regelungen auch so vorgesehen. Erste Lastschrift mit Vormerkung 5 Bankarbeitstage, Folgelastschrift 2 Bankarbeitstage. Daraus ergeben sich eben gewisse Differenzen. Die Vormerkzeiten sollen ja dazu dienen, für Deckung auf dem Konto des Zahlungspflichtigen zu sorgen.


    Falk

  • Falk, mir ist das schon klar. Ich wollte mit meinen Ausführungen nur dem Threadstarter ein wenig auf die Sprünge helfen, warum das Wertstellungsdatum eigentlich wichtiger ist als das Buchungsdatum. ;)

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit