Fragen zum Funktionsumfang "Unternehmer Suite" und deren Derivate

  • Hallo in die Runde
    kann man hier auch eine Frage zur "Serien- Import/ Export" Funktion bei der Unternehmer Suite 2015 stellen?
    Meine Überlegung wäre JETZT einen Systemwechsel entweder erst mal nur zu Lohn & Gehalt 2015 oder gleich
    auch die Buchhaltung mit zu wechseln. Für einen Neuling ist aber leider nicht eindeutig zu erkennen, ob da
    in der Praxis funktionierende Schnittstellen vorhanden sind, oder ob die erst noch als "Zusatz- Module" nach-
    gekauft werden müssten? (vielleicht auch welche Formate möglich sind)
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.
    Schöne Grüße
    E-Alf

  • Fragen darfst Du alles ;)


    Es gibt nicht wirklich "Module zum Nachkaufen", sondern Einrichtungspartner wie Franco oder mich, die Dir im Zweifelsfall die Schnittstellen (kostenpflichtig) anpassen.


    Du kannst natürlich nur auf die Buchhaltung oder nur auf L&G wechseln; oder eben auch gleich auf die komplette USuite. Eine Parallelinstallation der Programme "Buchhaltung", "Warenwirtschaft", "L&G& und "Unternehmer Suite" funktioniert nicht. Hintergrund ist, dass die vier ein- und dasselbe Programm sind. Über die Garantienummer, die Du eingibst wird dann festgelegt, welche Funktionen für Dich freigeschaltet werden.

  • Also - ich stelle die Frage anders ;-)
    Würdest Du @ ComputerHaus Manuel Deinem besten Freund die Lohn & Gehalt 2015 und die Buchhaltung ggfs. die Unternehmer Suite 2015 empfehlen, wenn der einen kleinen Betrieb mit einem Vollzeit und einer Teilzeitkraft hätte? Der Freund dann natürlich als Handwerker auf einen logischen Programmaufbau angewiesen ist!
    Eine "Handgestrickte Schnittstelle" stelle ich mir sehr kostspielig vor. Da ist ein Systemprogrammwechsel vielleicht keine Kosteneinsparung.


    MfG E-Alf

  • Moin,
    erstmal habe ich Deinen Beitrag abgetrennt, da hier eine neue Fragestellung ist. Für eine neue Frage bitte immer ein neues Thema erstellen. Danke.


    Welchen Funktionsumfang brauchst Du denn? So wie mir scheint, brauchst Du wohl die Buchhaltung, das ist klar. Wenn Du nun die Gehaltsabrechnung selbst machen möchtest, brauchst Du schon die Unternehmer Suite, da die Buchhaltung und L&G nicht parallel zu installieren ist, wie schon gesagt.
    Die USuite hat halt den Vorteil, dass Du außer den Steuererklärungen alles in einer Suppe hast: Du kannst die Gehälter abrechnen, direkt online überweisen, auf Wunsch die SV-Daten direkt per ITSG, die Steuerdaten per Elster verschicken; Du hast ein Warenlager, kannst Deine Rechnungen schreiben, einen Anlagenspiegel führen (ab Version Professional) und so weiter und so fort.


    Insofern lässt sich Deine Frage leider nicht beantworten, was ich meinem besten Freund empfehlen würde, sorry. Das ist wirklich immer sehr einzelfallabhängig.

  • Hallo noch mal
    speziell an die Spezialisten die sich mit dem anpassen sehr gut auskennen.
    Gibt es die (bezahlbare) Möglichkeit, einen Sachkontenrahmen SKR 51 (den SKR 03 "umbauen/erweitern") und passend für die Unternehmer Suite zu importieren?
    Hier der Link zum SKR 51 (für KFZ-Branche) http://www.datev.de/portal/ShowContent.do?pid=dpi&cid=173629
    Vielleicht würde ja der Software Hersteller diesen Sachkontenrahmen dann auch geziehlt für die KFZ- Branche vermarkten.
    Schöne Grüße
    E-Alf


    P.S. vielleicht findet sich ja auch hier eine Interessen- Gemeinschaft die auch auf diese Software Erweiterung warten, dann bitte hier mitteilen - Danke

  • Hallo E-Alf,


    ja, hier gibt es die "Spezialisten".
    Z.B Manuel (ComputerHaus) und mich.
    Die Basis ist der SKR03 .
    Nicht vergessen werden darf dann auch die
    - Differenzbesteuerung
    - Altteilesteuer


    Bei Interesse bitte ueber PN oder meine Signatur ein Angebot anfragen.


    Buhl wird hier wohl nicht aktiv werden.


    Von mir gibt es z.B. einen fertigen Kontenrahmen nach
    - Datev SKR45 für soziale Einrichtungen nach PBV

  • Moin,
    ich nutze MeinBüro und Lohn und Gehalt aus der Unternehmersuite und muss sagen, die Übersichtlichkeit ist aus meinen Augen in diesem Programm ziemlich abhanden gekommen. Es gibt viele "versteckte" Möglichkeiten und es braucht schon viel Zeit, mit diesem Programm zurechtzukommen. Von "intuitiver" Bedienung keine Spur. Hat man die entsprechende Zeit investiert, belohnt einen das Programm mit einer einwandfreien Lohnabrechnung auch in komplizierten Fällen.
    Du solltest eben überlegen, ob die Einarbeitungszeit in das Programm sich für Dich lohnt oder Du die Lohnbuchhaltung extern machen lässt oder wenn Du Standardfälle hast,auf ein anderes einfacheres Gehaltsprogramm ausweichst..

  • Hallo MausKo
    danke für Deine Meinung. Das Auslagern der Lohnbuchhaltung hatten wir alles schon - mal mit mehr, mal mit weniger erfreulichen Ergebnissen.
    Der "Zeit- Gewinn" bis die Daten wieder in unsere Buchhaltung zu bekommen, war eigentlich gleich null.
    Bei den Kosten kommt es jetzt wohl auf die "Nebenkosten" fürs Einrichten an, ob es wirtschaftlich Sinn macht. Der Programm Preis für
    die Unternehmer Suite 2015 ist mit € 119,95 doch recht überschaubar.
    Am liebsten habe ich die Fäden selbst in der Hand. Darum versuche ich jetzt auch wieder zwei verschiedene Programmhersteller (Syska und Lexware)
    auf einen Anbieter wie Wiso zu bekommen.
    Verwundern tut mich im Moment aber noch, warum im Lohnprogramm von Wiso für die SV Meldungen wieder dieser ITSG- Schlüssel (obwohl Dakota
    ja gestorben ist) gefordert wird, zumal in dem kostenlosen SVnet die Übertragung ohne geht.
    Ich bleibe dran - bis bald
    Schöne Grüße E-Alf

  • Hallo Hallo E-Alf,


    ind en unten genannten Bereichen den Importfilter definieren.


    den Import findest Du in der neuen Ansicht unter
    wenn der Import in eine Periode in ein WJ direkt ins Hauptbuch importiert werden soll:
    > Reiter Datei > Schnittstellen > Import > Buchhaltung > Geschaeftsvorfaelle > Buchungen > Button Neu > Filterelement markieren > Button Gestalten


    wenn Buchungen unterschiedlicher Perioden und WJ importiert werden sollen
    > Reiter Start > Modul Zahlungsverkehr > Button Verwalten > Auftragsbuchungen > Reiter Auftragsbuchungen markieren > Button Schnittstellen > Auftragsbuchungen importieren

  • Hallo in die Runde
    ich hätte da wieder mal zwei Fragen:
    1. Wenn man vergangene Jahre in die Buchhaltung importieren möchte, muss man dazu extra jeden Abrechnungsmonat einzeln öffnen und dann die Buchungen importieren ... Monat für Monat ist das ja doch etwas mühsellig. :-(
    Vorjahres- und Vergleichszahlen sind immer von Vorteil.
    2. beim Konto 1400 ist eine Buchungssperre für direktes buchen, wo wird das abgeschaltet?
    Ich wäre für jeden Hinweis dankbar.
    Schöne Grüße E-Alf

  • 1. Du musst natürlich in der USuite beim Einrichten einstellen, ab wann Buchungen eingetragen werden sollen (bspw. Ab Januar 2012). Dann kannst Du de Buchungen ab 2012 importieren und verbuchen. Entweder hast Du die zu importierenden Daten monatsweise vorliegen, kannst dann Monat für Monat importieren. Ansonsten kannst Du die Buchungen nach dem Import auch noch verschieben.
    Mühselig ist der Import so oder so. Aber das ist ein Aufwand, der ja nur einmal anfällt.


    2. Konto 1400 ist nicht von einer Buchungssperre zu befreien. Das ist auch nicht nötig. Oder?

  • "2. Konto 1400 ist nicht von einer Buchungssperre zu befreien. Das ist auch nicht nötig. Oder? "


    Hallo Manuel - danke für Deine Antwort.
    Als Start Buchungsdatum (ab 01.01.2013) habe ich natürlich das Datum zurück gestellt.
    Die Buchungen habe ich jetzt schon Monatsweise "portioniert" (7877 Buchungen für 2013 umgeschlüsselt auf SKR 03)
    Nur blockiert das Programm alle Buchungen die mit einer Steuerautomatik oder als Sammelkonto hinterlegt sind.
    Ohne die Buchungen auf diese Konten dürften größere Löcher entstehen - würde ich jetzt mal so Laienhaft behaupten.


    Schöne Grüße
    E-Alf

  • Hallo Manuel
    nein - in der alten Buchhaltung habe ich die Konten 1400 nicht direkt bebucht. Die wurden von dem Datev Import aus dem Branchen Rechnungsprogramm "gefüttert".
    Irgend wie müssen ja die Summen da drauf. (zur Not mit einer List durch umbuchen?) oder erst ein anderes als Sammelkonto ausweisen und erst wenn die Buchungen alle importiert sind wieder ....


    MfG E-Alf

  • Moin,
    es scheint eine List nötig zu werden...
    Nur: diese List können wir sicher nicht übers Forum entwickeln. Dazu müsste man ein paar Daten sehen, die aber auch nicht in ein Forum gehören.
    Wenn Du möchtest, nehme ich mir morgen mal 'ne halbe Stunde Zeit am Nachmittag, dann können wir uns das gemeinsam anschauen.
    Wenn Du magst, schick mir mal ne PN (heisst jetzt Konversation) mit Deiner Telefonnummer. Dann melde ich mich am Nachmittag mal bei Dir.

  • Hallo -
    kann es sein das die Unternehmer Suite 2015 keinen Datev IMPORT hat ???
    Oder ist dieser so gut versteckt das man den nicht findet, auch nicht in der Hilfe.
    Dann ist dieses Programm für mich ja unbrauchbar weil die Rechnungen aus dem Branchenprogramm
    im Datev Format nicht eingelesen werden können.
    Schöne Grüße
    E-Alf

  • Hallo E-Alf,


    U Suite hat keine Datev Import.
    Du kannst aber Buchungen ueber die Importfunktion importieren.


    Zu 1400 et sind Sammelbuchungskonten. Diese werden autoamtisch bebucht, wenn in einem Buchungssatz ein Personenkonto angeprochen wird.
    Dieses gilt auch im Fall eines Import.

  • Hallo Franco
    Danke für Deine Antwort.
    Für die Praxis ist es nicht sinnvoll für mich, alle 14 Tage beim übergeben der Datev Rechnungsdaten aus dem Branchenprogramm an ein Buchhaltungsprogramm diese jedesmal umzuschlüsseln auf ASCII Dateien.
    (falls es so ein Konvertierungs Programm überhaupt schon gibt) Im Handwerker Alltag muss das "Werkzeug" funktionieren.
    Die Buchhaltung darf nicht mehr arbeit machen, als das eigentliche Handwerk das damit abgerechent wird.
    Es ist Schade, der Rest der Unternehmer Suite 2015 Testversion sieht sehr gut aus.
    Schöne Grüße
    E-Alf