Kontoinhaber ändert sich von selber

  • Hallo,


    ich habe eine große Anzahl (>50) von aktiven und alten Konten, bei denen ich der Inhaber bin, und vier Geschäftskonten, die auf einen anderen Inhaber laufen. Leider neigt MG dazu, die Kontoinhaber eigenmächtig zu ändern. Erst am letzten Sonntag habe ich alle Konten durchgeklickt und die korrekten Inhaberbezeichnungen eingetragen. Da man das nur für jedes Konto einzeln machen kann, ist das eine Klickorgie... so etwa 350 Mausklicks. Und jetzt, sieben Tage später, steht wieder überall der Firmenname als Inhaber. Was bedeutet, dass bei vier Konten der richtige Inhaber steht und bei allen anderen Konten ein falscher Inhaber.


    Das eigenmächtige Ändern des Kontoinhabers ist ein Programmfehler. Weiß jemand, ob Buhl plant, diesen irgendwann abzustellen (der Fehler ist in MG schon seit Jahren enthalten)?


    Viele Grüße,
    Oliver

  • Da man das nur für jedes Konto einzeln machen kann, ist das eine Klickorgie... so etwa 350 Mausklicks.

    Mal unabhängig von dem Problem an sich, zu dem ich nichts sagen kann: Man kann über die Suche Filtern und dann mit Hilfe der Shift-Taste (Groß-/Kleinschreibung) mit der Maus die erste und die letzte Zeile markieren und dann mit einem Klick den Inhaber nennen. Ggf. noch OK oder Speichern und etwaige Rückfrage bestätigen und alle sind mit einem Rutsch geändert.

  • Das eigenmächtige Ändern des Kontoinhabers ist ein Programmfehler.

    Dazu müßte erst einmal die Ursache ermittelt werden. Bei mir passiert nichts derartiges.


    Weiß jemand, ob Buhl plant, diesen irgendwann abzustellen (der Fehler ist in MG schon seit Jahren enthalten

    Dann solltest Du mal ein Ticket beim Support einreichen und Deine Datenbank prüfen lassen. Da ist doch etwas faul. Von nichts kommt aber nicht, also wende Dich an den Support.

  • Mal unabhängig von dem Problem an sich, zu dem ich nichts sagen kann: Man kann über die Suche Filtern und dann mit Hilfe der Shift-Taste (Groß-/Kleinschreibung) mit der Maus die erste und die letzt Zeile markieren und dann mit einem Klick den Inhaber nennen. Ggf. noch OK oder Speichern und etwaige Rückfrage bestätigen und alle sind mit einem Rutsch geändert.

    Du meinst vermutlich die Empfänger/Auftraggeber in der Buchungsliste.
    Bei den Konten selbst geht das nicht. Man kann nicht mehreren Konten auf einmal einen anderen Inhaber zuweisen oder eine andere Eigenschaft auf einen Schlag ändern.

  • Man kann leider in der Kontenliste nicht mehrere Konten zugleich bearbeiten.


    Der Fehler kann nur auftreten, wenn man verschiedene Kontoinhaber verwaltet und auch zwischen den Konten hin- und her überweist. Ich kann nicht genau nachvollziehen, wann es passiert, manchmal halten die Kontoinhaber für ein paar Monate, manchmal gehen sie nach einer Woche kaputt. Ursache ist grundsätzlich, dass irgendwie eine Bankverbindung in der Adressverwaltung beim falschen Empfänger auftaucht. Diese Empfänger strahlen auf die Stammdaten aus.


    Ein Datenbankfehler liegt also nicht vor, sondern ein irgendwie nachvollziehbares Verhalten, auch wenn ich nicht sicher sagen kann, wie man es nachvollziehen kann.


    Vielleicht ist richtiger, nicht von einem "Programmfehler" zu sprechen, sondern von einem grundsätzlichen "Designfehler" der Software: Die Kontoinhabernamen sind Stammdaten, die dürfen nicht so leicht kaputt gehen. Die dürfen sich nicht einfach ändern. Nehmen wir einmal an, mein MG-Updatevertrag mit Buhl lautet auf den Vertragspartner "Braun". Im Sommer wird das jährliche Entgelt fällig. Herr Braun ist gerade knapp bei Kasse und bittet einen Freund, den Herrn Maier, die Rechnung für für ihn zu bezahlen. Ich bezweifle. dass da die Buhl-ERP-Software oder ein Buhl-Mitarbeiter hin gehen und sagen: "Oh, wir müssen jetzt den Vertragspartner ändern, und wenn in 2019 dann mal die Rechnung nicht bezahlt wird, dann klagen wir gegen Herrn Maier." Nein, die verklagen weiterhin den Herrn Braun. Nur die Programmierer von "Mein Geld", die würden in 2019 einen Mahnbescheid gegen Herrn Maier beantragen...

  • Hallo, ich ahtte das gleiche Problem und bei Buhl angefragt und eine Lösung bekommen. Grund ist meisten eine fehlerhafte Zuweisung einer Erwarteten Buchung. Zumindest was es das bei mir. In der Adressverwatung standen bei dieser Adresse alle meine Bankverbindungen. Diese habe ich gelöscht und konnte dann in den Konten wieder "mich" als Kontoinhaber eintragen, was vorher nicht ging.
    Ich passe jetzt immer auf beim Abgleich der erwarteten buchungen.


    gruß jopitz

  • Hallo jopitz,


    danke für den Hinweis. Erwartete Buchungen habe ich keine. Du hast schon recht, es liegt an falschen Einträgen in der Adressverwaltung. Nur hatte ich alle falschen Bankverbindungen in der Adressverwaltung gelöscht, und dann halt auch die Inhaber aller Konten richtig gesetzt. Das hält dann eine Weile vor, bis die Klickorgie wieder beginnt. Was diese auslöst, weiß ich nicht. Vielleicht habe ich irgendeine Umbuchung mit einer Buchung auf dem Gegenkonto verbunden, und bei der stand der falsche Kontoinhaber. Der Programmfehler besteht einfach darin, dass sich hier plötzlich Stammdaten zu allen Konten ändern, was nicht sein dürfte. Sogar zu Konten, die seit Jahren geschlossen sind, die ich also nicht bebuche. Für mich ist das ein Designfehler.


    Nicht umsonst kann man in der Kontenliste nicht einfach in der Detailansicht der Konten etwas ändern, sondern muss die Felder erst durch einen Klick auf "Bearbeiten" zur Eingabe freischalten. Damit man Stammdaten nicht versehentlich ändert...


    Viele Grüße,
    Oliver

  • Für mich ist das ein Designfehler.

    Glaube ich nicht. Dann hätte es schon längst bei viel mehr Anwnedern passieren müssen.
    Im Laufe der Jahre ist das bei mir noch nie passiert, auch nicht in der frühesten Beta-Versionen.
    Ich kann Dir nur den Rat geben: reich ein Ticket beim Support ein und laß Deine Datenbank prüfen. Anders wird es vermutlich nicht.

  • Es gab auch schon andere hier mit ähnlichen Problemen. Sogar in diesem Thread, siehe jopitz99. Vielleicht buchst Du nicht viel um zwischen Deinen Konten mit unterschiedlichen Inhabern. Und ein großer Teil der Anwender wird sowieso nur einen Inhaber haben, jedenfalls nicht zwei oder mehr völlig unterschiedliche Inhabernamen.


    Der Support bestätigt das Verhalten, dass die gespeicherten Adressen auf die Stammdaten zurückschlagen. Das habe nichts mit der Datenbank zu tun, sondern so ist das Programm gestaltet. Eine falsche Eintragung bei einer der gespeicherten Adressen kann für alle Konten die Inhaber ändern. Das weiß der Support. Dann müsse man zunächst diesen Eintrag in der Adressverwaltung löschen und anschließend alle Konto durchgehen, auch die Konten, auf denen seit Jahren keine Buchungen mehr erfolgt sind, bei denen sich aber wie durch Zauberei ebenfalls der Inhaber geändert hat, und die Inhaber wieder in den gewünschten Inhaber ändern. Und nun?

  • Hallo ollibraun,
    hallo jopitz99,


    danke für Eure ausführlichen Beschreibungen.


    Auch mir ist das Problem nur zu gut bekannt. Am vergangenen Sonntag hatte ich den Einzug eines Versicherungsbeitrags manuell der entsprechenden erwarteten Buchung zugewiesen. Heute merkte ich, dass sich der Name dieser Versicherung

    Zitat

    wie durch Zauberei

    bei 13 Bankverbindungen, 570 Buchungen und 8 Vorlagen eingeschlichen hat, wo er samt und sonders nicht hingehört!


    Etwas Vergleichbares passierte mir vor ca. einem Jahr schon mit einem anderen Empfängernamen. Trotz Supportunterstützung hat es sehr lange gedauert, bis die Spuren dieses Maleurs beseitigt waren.


    Bei der Zuweisung von erwarteten Buchungen werde ich dank jopitz99 in Zukunft höllisch aufpassen. Aber die 570 Buchungen? Von selbst reparieren die sich nicht. Eigentlich hatte ich erwartet, MG könne mir helfen, beim Sortieren meiner Finanzen Zeit zu sparen. Ernüchtert sehe ich: Für mich ist es zum Zeitfresser erster Güte geworden.

  • Hallo Bolle17,


    Bei der Zuweisung von erwarteten Buchungen werde ich dank jopitz99 in Zukunft höllisch aufpassen. Aber die 570 Buchungen? Von selbst reparieren die sich nicht. Eigentlich hatte ich erwartet, MG könne mir helfen, beim Sortieren meiner Finanzen Zeit zu sparen. Ernüchtert sehe ich: Für mich ist es zum Zeitfresser erster Güte geworden.


    Das ist immer ärgerlich, weil in solch einem Fall der neue Name des Empfängers in Programmbereiche > Adressen mit einem bereits vorhanden Namen zusammengeführt wird. (Mein Geld stellt hierzu aber einen Bestätigungsdialog - ob die unterschiedlich benannten Empfänger zusammengeführt werden sollen?!)


    Danach sind dann auch alle alten Buchungen mit gleicher Bankverbindung dem neuen Namen zugeordnet und das zu bereinigen macht keine Spaß... die Vorgehensweise hab ich bereits in diesem Beitrag geschildert.


    Wenn du in deiner Verzweiflung das Programm seit dem nicht mehr als 5 mal neu gestartet hast, dann gibt es noch immer automatisch erzeugte Datensicherungen. Diese kannst du über Datei > Datensicherung > Sicherung zurücklesen wiederherstellen. Standardmäßig werden diese Datensicherungen im Order Backup abgelegt. Das ist ein Unterordner deines Mein Geld Datenbankverzeichnisses (Standard: Eigene Dokumente/WISO Mein Geld).Vielleicht hast du aber auch manuelle Sicherungen erzeugt, welche du zurück lesen kannst. (Sollten nicht älter als 3 Monate sein)

  • Vielleicht hast du aber auch manuelle Sicherungen erzeugt, welche du zurück lesen kannst.

    Sollte das eigentlich die übliche Praxis sein? Ich mache nicht viel mit MeinGeld und erstelle dennoch jeden Tag eine manuelle Sicherung. Das sind doch nur ein paar Klicks und ein paar Sekunden für die Dateierstellung. Diese Handhabung hat micht schon vor etlicher Mehrarbeit bei eigenen Fehlern in der Programmanwendung bewahrt und sollte auch in den hier im Thread genannten Problem(en) sinnvoll sein.

  • Sollte das eigentlich die übliche Praxis sein?


    Naja, wer wohl einmal seine Daten verloren hat, wird in Zukunft anderweitig Vorkehrungen treffen.
    Ob man ein manuelles Backup nun täglich durchführt, oder in längeren Intervallen ist jedem selbst überlassen. Bedenkt man aber, dass die meisten Banken die Buchungen der Kunden nur 90 Tage rückwirkend bereitstellen, sollte man ein Backup mindestens alle 2-3 Monate erstellen.


    Kann man auch direkt mit einer programmseitigen Erinnerung unter Programmbereiche > Termine (oder so ähnlich) anlegen - wiederkehrend natürlich!

  • Ich kenn das "magische" ändern des Kontoinhabers auch seit ich WISO Mein Geld (2013 war meine erste Version) benutze.
    Ich hab mir einmal die Mühe gemacht alle Adressen und verwendete Bankverbindungen zu korrigieren und die Kontoinhaber über alle Kontoinhaber dann richtig zu setzen. Auch habe ich sämtliche Buchungen korrigiert, damit das nicht mehr "streuen" kann, da "Adressen" aus den realen Buchungen "lernt" und verwendete Bankverbindungen automatisch einer Adresse zuordnet.


    Ich sehe die Hauptproblematik darin, daß man während des Korrigierens die "Lernfunktion" nicht abschalten kann und sich dadurch praktisch die Zuordnung Adresse <-> verwendete Bankverbindung und Konto <-> Kontoinhaber, sowie Buchung <-> Auftraggeber/Empfänger seuchenartig immer wieder gleich falsch korrigiert und man kaum ne Chance hat, alle zu korrigieren.


    Spätestens mit Ausführen "Überprüfung der Datenbankkonsistenz" hat sich diese Korrektur aber sowieso erledigt, denn das ergibt eine Rückkorrektur über alle Buchungen, Adressen und Konten und der Fehler ist wieder wie vorher, wenn nicht sogar noch schlimmer.


    Nachdem mich der Korrekturversuch locker 2 Tage gekostet hatte und durch Prüfung der Datenbankkonsistenz in Minuten vernichtet war, hab ich das gar nicht erst weiter versucht.