Fahrtenbuch

  • Hallo Zusammen,
    ich habe mitten im Jahr auf Fahrtenbuchmethode umgestellt. Nach Aussage von meinem Finanzamt ist der Wechsel der Methode (Fahrtenbuch/1%-Pauschale) bei Neuanschaffung eines Fahrzeuges möglich. Aber, wie erfasse ich das im Wiso-Programm. 8 Monate Pauschale und dann neues Auto nach Fahrtenbuch. Zu erwähnen ist noch, dass der Arbeitgeber für das gesamte Jahr steuerliche Abzüge nach 1% Methode vorgenommen hat. Ich danke Euch vielmals für Tipps. LG Pablothecat

  • Hallo Pablothecat,


    welches WISO-Programm meinst du denn? Ich glaube, du hast dich in das falsche Forum verirrt - für Arbeitnehmer kommt doch die US etc. nicht in Frage. Und wenn du das Fahrtenbuch meinst (gibt es ja als Programm): dort legst du doch ein neues Fahrzeug ein und kannst dann die Parameter neu einstellen.


    Wenn dein Arbeitgeber mit 1%-Regelung arbeitet, hast du die Möglichkeit, dies in der Einkommensteuererklärung zu korrigieren. Benötigst dann aber alle Kosten (Bescheinigung vom Arbeitgeber notwendig über die von ihm getragenen Kosten).


    Gruß nesciens

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Danke, für die schnelle Reaktion.
    Ich habe das Problem, dass das Fahrtenbuch nur für ein paar Monate greift und direkten Einfluss auf die Steuerabfuhr durch den AG hat.
    Und das scheibt das Programm nicht zu berücksichtigen.


    gruss

  • Danke, für die schnelle Reaktion.
    Ich habe das Problem, dass das Fahrtenbuch nur für ein paar Monate greift und direkten Einfluss auf die Steuerabfuhr durch den AG hat.
    Und das scheibt das Programm nicht zu berücksichtigen.


    gruss


    Jetzt verstehe ich nur noch "Bahnhof". Was hat dein Programm mit der Steuerberechnung des Arbeitgebers zu tun, wenn die 1%-Regelung angewendet wird? Dann sind die gefahrenen Kilometer völlig "schnurz".

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Ganz einfach. Der AG geht davon aus, dass sich keiner die Fahrtenbuchmethode antut, deshalb 1%.
    Trotzdem hat der AN das Recht die Fahrtenbuchmethode anzuwenden. Dann sollte das zu einer Steuerrückerstattung führen und im Programm ausgewiesen werden.

  • Das hat aber dann doch keine direkten Einfluss auf die vom Arbeitgeber abzuführenden Steuern! An dieser deiner Aussage habe ich gezweifelt.
    Was du willst, du willst am Ende des Jahres in der Einkommensteuererklärung die Steuerlast durch Nachweis Fahrtenbuch die Steuerlast für dein Diensfahrzeug mindern. Das geht aber mit dem Fahrtenbuch - du musst zwei Fahrzeuge anlegen und für jedes der beiden Fahrzeuge dann entsprechend die Eingaben tätigen. Das geht wunderbar - habe ich alle drei Jahre beim Wechsel des Firmenfahrzeuges. Die ermittelten Kosten musst du dann mit den vom Arbeitgeber versteuerten vergleichen und die Differenz in der Anlage N als Korrektur zu den vom Arbeitgeber in der Lohnsteuerbescheinigung aufgeführten Beträgen eintragen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Hallo Franco,


    Hallo nesciens,


    vielleicht laesst Du doch Pablothecat's Beitrag durch Manuel (Computerhaus) in das Forum fuer das Fahrtenbuch verschieben?
    Ist fuer die Unternehmer Suite in keiner weise relevant.


    Danke Dir


    Da der TE sich zur Fragen von nesciens in der ersten Antwort noch nicht geäussert hat, macht eine Verschiebung zur Zeit wenig Sinn. Aber ich hoffe, Manuel liest mit und verschiebt ..

  • dann müsste die separate Erfassung für unterschiedliche Fahrzeuge aber auch möglich sein laut Beschreibung. Da ich das Programm nicht selber nutze, kann ich nur von der Beschreibung ausgehen ...

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7