Zwei Gesamtwohnflächen für gleichen Zeitraum

  • Hallo,
    ich suche eine Lösung für die Abrechnung der Betriebs- und Nebenkosten einer vermieteten Eigentumswohnung in einer Eigentümergemeinschaft.
    Die EG besteht aus 80 Wohnungen in 3 Wohnblöcken der Wohnungsbaugenossenschaft (WBG).
    Die Kostenabrechnung der WBG basiert auf zwei unterschiedlichen Gesamtwohnflächen.
    Einmal Winterdienst, Anlagenpflege, ... für 3 Wohnblöcke. Zum Anderen, Müllabfuhr, Einleitungsgebühr, ... pro Wohnblock.
    Im Programm müsste ich nun bei „Wohnung“ zwei Gesamtwohnflächen hinterlegen können, was aber nur über einen anderen Zeitraum möglich ist und mir nichts nützt. Ich grüble nun schon eine Weile, habe noch keine passende Lösung gefunden und mich vielleicht auch schon verrannt.
    Vielleich hat wer einen passenden Rat, mit Dank im Voraus.

  • Hallo Bischi,


    ich verstehe dein Problem nicht ganz - wenn du "nur" die Eigentumswohnung vermietet hast und diese gegenüber dem Mieter abrechnen willst, wozu benötigst du da die unterschiedlichen Flächenschlüssel? Dies ist doch nur für den Verwalter der ganzen Anlage wichtig - du rechnest aus der vom Verwalter erhaltenen Abrechnung für deine Wohnung (also nur deine anteiligen Kosten) mit dem Mieter ab und hier zu 100%.


    Gruß nesciens

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Hallo nesciens,

    danke für Deine schnelle Antwort.
    Die erste Formulierung stellt mein Problem vielleich etwas undurchsichtig dar, deshalb ein neuer Anlauf:
    Die Erfassung der Wohnfläche im WisoV wurde mit 56,25m² von 4500m² gefüttert. Die WBG rechnet 4500m² (drei Wohnblöcke)auch so für Versicherung, Anlagenpflege, Kontogebühr bei mir ab. Nach Eingabe der Gesamtkosten für die jeweilige Position errechnet das Programm die anteiligen Kosten für den Mieter. Bis hier ist das richtig.
    Nun hat aber die WBG in der gleichen Abrechnung die Kosten für Müll, Wassereinleitung, Reparaturen auf 1500m² (ein Wohnblock) aufgeschlüsselt. Gebe ich nun für diese Positionen die jeweiligen Gesamtkosten ein, rechnet das Programm aber wieder mit 4500m² Gesamtwohnfläche. Es weiß ja nicht, daß es jetzt mit 1500m² rechnen muß . Damit bekommt der Mieter nur 1/3 seiner tatsächlichen Kosten umgelegt.

    Viele Grüße Bischi