Amex - keine Abfrage mehr

  • Ich weiß nicht wo Sie leben, aber die meisten von uns leben in Deutschland und da gibt es eine sogenannte Meinungsfreiheit.

    Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße! Wenn es für Dich ein Problem darstellt, wenn jemand Deine Meinung nicht teilt, dann hat das nichts mit dem Wohnort zu tun - Du bist hier in einem öffentlichen Diskussionsforum. Bitte lies Dir die Forenregeln durch und halte Dich daran.


    Darunter fällt auch, dass man sich als zahlender Kunde zu Recht über aktuell produzierten Schrott einer Software und anscheinend nicht erfüllbare Aufgaben eines Supports beschweren darf.

    Ja, aber es entspricht nicht den Forenregeln, jemanden anzumachen, wenn er nicht Deine Meinung teilt.


    Wenn Ihr als Hersteller oder Entwickler damit nicht zurecht kommt,

    Ich bin weder das eine noch das andere. Ich weiß nicht, was Du unter unabhängig verstehst, aber ich würde mich so nicht nennen lassen, wenn ich ihn irgendeiner Form zu Buhl gehören würde oder ihnen verpflichtet wäre.


    Und wenn Sie als "unabhängiger" Moderator mit berechtigter Kritik nicht zurecht kommen, sollten Sie ggf. einen anderen "Job" suchen.

    Wie gesagt, Du bist völlig auf dem falschen Dampfer, das ist nicht mein Job. Ich muß deshalb auch mit nichts zurecht kommen, wobei man über die Berechtigung einer Kritik anderer Meinung sein kann. Das fällt nämlich auch unter die von Dir eingeforderte Meinungsfreiheit und ist Teil einer Diskussion.

  • Darunter fällt auch, dass man sich als zahlender Kunde zu Recht über aktuell produzierten Schrott einer Software und anscheinend nicht erfüllbare Aufgaben eines Supports beschweren darf. Wenn Ihr als Hersteller oder Entwickler damit nicht zurecht kommt, dann solltet Ihr vielleicht diese Software einstampfen.


    Und was hast du davon, wenn das Programm eingestellt wird?! Bringt doch keinem was, die übertriebene Forderung.


    Mal generell: Warum werden denn Pre-Releases für diese Sache verteilt? Weil es wohl Beta-Versionen sind und den Hintergrund haben wir oben (oder im Schwäbisch Hall Thread) auch schon erläutert.

  • Ich weiß nicht wo Sie leben, aber die meisten von uns leben in Deutschland und da gibt es eine sogenannte Meinungsfreiheit. Darunter fällt auch, dass man sich als zahlender Kunde zu Recht über aktuell produzierten Schrott einer Software und anscheinend nicht erfüllbare Aufgaben eines Supports beschweren darf. Wenn Ihr als Hersteller oder Entwickler damit nicht zurecht kommt, dann solltet Ihr vielleicht diese Software einstampfen.
    Und wenn Sie als "unabhängiger" Moderator mit berechtigter Kritik nicht zurecht kommen, sollten Sie ggf. einen anderen "Job" suchen.


    Noch mal zur Erinnerung, es geht darum:


    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Ich arbeite auch in diesem Metier. Wenn wir unseren Kunden solchen Wartezeiten anbieten würden, würde man uns ganz schnell auf's Abstellgleis schieben. (mit entsprechenden bösen Bemerkungen)

  • Billy,
    ich weiß nicht welche AGB Version Du meinst, aber ich lese da folgendes:


    Zitat

    Vertragskunden erhalten kostenfrei die Bereitstellung neuer Programmversionen, die kontinuierliche Anpassung an technische und rechtliche Rahmenbedingungen (automatische Updates, Service-Packs) und die Bereitstellung von Diensten und Funktionen, die die Nutzung des Produktes ermöglichen.

    .


    Zitat

    Die Buhl Data Service GmbH gewährleistet, dass die Produkte im Sinne der jeweiligen Programmbeschreibung brauchbar und die Leistungen ordnungsgemäß sind


    Immer noch ist keine Besserung in Sicht und zusätzlich wird eine von zwei Amex-Karten nicht aufgeführt. Für mich wars das mit dieser Software. Eine nochmalige Aktualitätsgarantieverlängerung wirds bei mir nicht geben.


    mankmill

  • Wenn mir jemand gewährleistet, dass seine Produkte immer brauchbar und ordnungsgemäß sind, dann erschließt sich eine Fehlerbehebungszeit von null Tagen und nicht undendlich.


    Momentan gehen Amex und M&M KK nicht, also verstoßen sie gegen ihre eigenen AGB. Buhl Data fährt eine Strategie, die sich gegen den Nutzer richtet. Erst wenn das Messer ganz nah am Hals sitzt und sich ganz viele beschweren, dann wird das Thema an den externen Dienstleister weitergereicht. Vorher nicht!


    Man tut ja wirklich gerade so, als ob sich der Programmcode 10x am Tag ändert und deshalb diese Parsergeschichte niemals fertig updaten und nicht zum release freigeben kann. Sollten sie nicht fähig sein, bei code Änderungen ein update heraus zu bringen, was wirklich funktioniert, dann sollen sie auch bitte schön nicht mit gewissen Programminhalten für ihr Programm werben.


    mankmill

  • ich weiß nicht welche AGB Version Du meinst

    Die zum Vertrag gehören und auch im Programm aufrufbar sind.


    und zusätzlich wird eine von zwei Amex-Karten nicht aufgeführt

    Hast Du Dich mit dem Problem an den Support gewendet?

  • Wenn mir jemand gewährleistet, dass seine Produkte immer brauchbar und ordnungsgemäß sind

    Das steht nirgendwo etwas von "immer". Das können sie bei Screenparsern auch gar nicht garantieren, weil sie nicht verhindern können, daß Änderungen der Website der Banken vorgenommen werden.


    dann erschließt sich eine Fehlerbehebungszeit von null Tagen

    :whistling:


    Momentan gehen Amex und M&M KK nicht, also verstoßen sie gegen ihre eigenen AGB.

    Ich bin zwar kein Jurist, aber das sehe ich nicht so.


    Buhl Data fährt eine Strategie, die sich gegen den Nutzer richtet. Erst wenn das Messer ganz nah am Hals sitzt und sich ganz viele beschweren, dann wird das Thema an den externen Dienstleister weitergereicht. Vorher nicht!

    Dieser Eindruck entspricht nicht der Realität. Bei der letzten DKB-Änderung gab es das Update z.B. relativ schnell, ohne daß hier ein Sturm der Entrüstung losgehen mußte. Und in vielen anderen Fällen ist es genau so.


    Man tut ja wirklich gerade so, als ob sich der Programmcode 10x am Tag ändert und deshalb diese Parsergeschichte niemals fertig updaten und nicht zum release freigeben kann.

    Man tut nicht so - es ist so. Nicht gerade 10x am Tag, aber vom Prinzip her schon. Das kann man in Abrede stellen oder sagen, es interessiert nicht - aber objektiv ist es so. Und das ist unbefriedigend für alle Seiten.


    Ich verstehe ja Deinen Ärger, aber ändern tut das nichts an den Tatsachen. Ein Softwarewechsel kann Dir in Bezug auf den Online-Zugang etwas bringen, aber ob Du mit der sonstigen Funktionalität zufrieden sein wirst, steht auf einem anderen Blatt.

  • Momentan gehen Amex und M&M KK nicht, also verstoßen sie gegen ihre eigenen AGB. Buhl Data fährt eine Strategie, die sich gegen den Nutzer richtet. Erst wenn das Messer ganz nah am Hals sitzt und sich ganz viele beschweren, dann wird das Thema an den externen Dienstleister weitergereicht. Vorher nicht!


    So ein Blödsinn. Als wenn dem Hersteller nicht auch daran gelegen ist, dass seine Software rund läuft.


    Der Support nimmt eine Störung direkt auf, sobald diesbezüglich Log-Dateien vorliegen und gibt diese an die Entwickler weiter! Die warten nicht erst bis sich hier ein Mob bildet. Zudem betreut der Support das Forum nicht, also bringen die Aufschreie hier im Forum "nicht unbedingt" das gewünschte Resultat...

  • Immerhin werden ja mittlerweile die Amex-Buchungen wieder abgerufen. Aber eine Verwechslung von Tag und Monat bei Monaten kleiner 10 sollte nicht sooooo schwer zu beheben sein, oder ?!
    Und bevor gleich wieder der Hinweis auf ein Ticket an den Support erfolgt.
    Ja ich habe vor einer Woche ein Support-Ticket erstellt, aber ausser der Standard-Antwort-Mail bisher nichts dazu gehört.
    Bin gespannt bis wann das mal wieder korrekt funktioniert, vor allem weil bei einem erneuten Abruf die manuell korrigierten Daten natürlich verloren gehen ...

  • Hallo,


    bei der Umsatzabfrage sind bei Buchungs- und Wertstellungsdatum Tag und Monat vertauscht.


    Weiterhin werden Teile des Verwendungszwecks als Empfänger/Auftraggeber interpretiert, was nur selten richtig ist. Außerdem erfolgt hier kein automatischer Abgleich mit dem Adressbuch.


    Ticket ist raus.


    Gruß,
    mcollector

  • Hallo Leidensgenossen,


    ich habe auch nochmal (mit meiner Ansicht nach konstruktiven Vorschlägen im Gepäck) nachgefragt und folgende Antwort bekommen:


    "vielen Dank für Ihre Anfrage zu dem Programm WISO Mein Geld.
    Bitte prüfen Sie den Fall mit der neuen Version WISO Mein Geld 365/2016. Diese kann über die folgende Webseite geladen werden:
    "https://update.buhl-finance.com/Download/MeinGeld/MG2016/ESD/WISOFinanz2016.exe"
    Nutzen Sie zur Installation bitte einfach die Garantie-Nummer Ihrer aktiven Version.
    Mit dieser Version ist die Unstimmigkeit bezüglich des Grenztages bereinigt. Prüfen Sie den Fall dann noch einmal.
    Für weitere Fragen oder Hilfestellungen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung."


    Auf meine Anregungen ist man erst gar nicht eingegangen...


    Ich habe dann getan, wie mir geheißen, und siehe da:
    Das Problem mit den vertauschten Datumsfeldern ist immer noch vorhanden!


    Ist eigentlich auch logisch, denn wenn man sich mal die Info im Hilfe-Menu des neuen MG365 ansieht, sieht man dort: "LetsTrade AMEX ScreenParser V05.33.00". Das ist genau die Version, die auch schon in MG2015 nicht funktionierte!
    Ich habe sogar schon eine 05.34.00 ausprobiert, die ebenfalls nicht ging.


    Ich finde das unglaublich!
    Allein die Zeit, die inzwischen für das Ausprobieren der vielen Versuchs-Updates draufgegangen ist, geht nun schon in den Bereich von Tagen!
    Aber wahrscheinlich stelle ich mich da nur zu sehr an....


    3 Monate sind es jetzt, und noch immer keine Lösung...

  • So, Vertrag gekündigt.
    Ich denke hier helfen keine Worte sondern nur Taten.
    Seit über 2 Montagen kann ich keine Amex Umsätze so abrufen das ich auch etwas mit anfangen kann. Die Updates haben nur meine kompletten Daten zerschossen. Was soll ich bitte mit positiven Belastungen in der Buchhaltung anfangen?


    Ich kann nur allen betroffenen raten auch zu handeln, sonst wird der Hersteller hier wohl nicht aktiv....


    LG

  • Heute gabs dann wieder ein Update der Onlinebanking-Komponente.


    Leider nichts bzgl. AMEX dabei, aber trotzdem ist die Änderungsliste lustig zu lesen (man beachte das Datum der meisten Änderungen! Zur Erinnerung: heute ist der 14.09.2015):


    *****************************************************************************************************************
    "Änderungen an den Online-Banking-Komponenten von Version 2.0.7.57 auf Version 2.0.7.62
    DDBAC


    (11.10.2015) Durch ein Umstellung bei Fiducia wurde die BIC zu den Konten nicht abgeholt. Infolgedessen wurden ungültige Aufträge erstellt. Dieses Problem wurde behoben.
    (11.10.2015) Die Sparkasse Bremen erlaubt laut BPD nur das DDV Verfahren mit Chipkarte. Zusätzlich ist jetzt auch das RDH Verfahren für Schlüsseldateien auswählbar.


    LetsTrade


    (12.09.2015) Anpassung im Datentresor.


    PIN/TAN Web


    (11.10.2015) Fehlerbehebung beim Postbank-Zugang, XPATH angepasst.
    (11.10.2015) Fehlerbehebung beim Paypal-Zugang, Verwendungszweck Zeile für Zeile nach Datenwert speichern und wenn die Zeile länger als 27 Zeichen ist, wird sie abgeschnitten.
    (11.10.2015) Fehlerbehebung beim Paypal-Zugang, Sicherheistabfrage korrigiert.
    (11.10.2015) Fehlerbehebung beim Payback_Zugang, Captcha Abrage korrigiert.
    (11.10.2015) Fehlerbehebung beim DKB_Zugang, der Zugang wird erst verwendet, wenn der Kunde einen DKKKU/DDKKS für eine Kreditkarte abruft.
    (11.10.2015) Fehlerbehebung beim BMW-Zugang, XPATH beim Amount parsen von BMWZugang ist angepasst."
    ******************************************************************************************


    Scheinbar gehen bei DataDesign (nicht Buhl, ich habe aufgepasst!) die Uhren anders... :)
    Das würde auch die Datumsprobleme beim AMEX ScreenParser erklären.....


    Wer es selbst nachlesen möchte, aber sich (wie ich) nicht traut, das Update zu installieren, hier die URL:
    "https://letstrade2.buhl.de/UpdateInformation.aspx?pid=2&&VersionAlt=2.0.7.57&&VersionNeu=2.0.7.62&&Produkt=WISO Mein Geld"

  • man beachte das Datum der meisten Änderungen! Zur Erinnerung: heute ist der 14.09.2015

    das ist ja wohl offensichtlich ein Tippfehler im Change-Log (11.10. statt 11.09.) und ändert nicht an der Funktion des Updates. Ich habe die Version schon als PreRelease im Einsatz.


  • Wozu? Es geht hier um einen Onlinezugang und nicht um die komplette Software, die nicht funktioniert. Viel Glück auf der Suche nach einer alternativen Software mit gleichem Funktionsumfang.


    Ganz einfach. Ein für mich sehr wichtiger Teil funktioniert nicht. Der Hersteller braucht endlos lange dafür für eine Lösung zu sorgen. Die Kommentare und Hilferufe hier im Forum werden auch nicht ernst genommen, sonst würde der Hersteller schnell eine Lösung finden.
    Wenn die betroffenen User kündigen wird der Sales, Product Management etc. hoffentlich aktiv und sorgt für eine Lösung bevor sie endgültig Kunden langfristig verlieren, einen schlechten Ruf bekommen, etc.

  • So...


    die nächste Runde:
    Gestern abend wieder E-Mail vom Support bekommen:
    Neues LetsTrade PreRelease verfügbar (am bekannten Ort).


    Installiert (ist jetzt Version 5.5.37.0, immerhin 3 mehr als die bisherige 5.5.34.0), getestet, Problem immer noch da: Tag und Monat bei Tagesdatum kleiner gleich 12 vertauscht.


    No comment...


    Aber stimmt schon, was Sven schreibt:
    Wenns nicht gerade um das AMEX-Interface geht, ist die Software schon Klasse!
    Also für mich heisst es: Durchhalten (auch wenns schon mal schwer fällt)!