SpardaBank Berlin - keine Zuordnung von Empfänger und Kategorie

  • Hallo
    Ich habe ein Konto bei der SpardaBank Berlin (Zugang - FinTS 3.0) und nutze für OnlineBanking das Programm Wiso Mein Geld 2014 bzw Wiso Mein Geld 2015net.


    Bei der 2014 Version werden Empfänger/Auftraggeber und Kategorien bei sich wiederholenden Buchungen richtig zugeordnet und das ohne eigene Benutzerregeln.
    Wenn doch mal eine neue Buchung den "falschen" Empfänger/Auftraggeber bzw die "falsche" Kategorie bekommt wird dies manuell geändert. Dann lernt das Programm und beim nächsten Abrufen ist alles wieder richtig zugeordnet.
    --> alles wie gewünscht. :)


    Leider verhält sich die 2015net Version da anders. ?(
    Es werden keine bzw falsche Empfänger/Auftraggeber zugeordnet und Kategoriene überhaupt nicht. Es wird auch zuviel Text aus der Verwendungszweckzeile dem Empfänger zugeordnet wie zB Aldi Süd sagt Danke statt einfach nur Aldi Süd. Wenn man dies manuell ändert lernt das Programm nichts und beim nächsten Abrufen der Buchungen gibt es wieder die gleichen falschen Zuordnungen. Es hilft auch nicht wenn ich die vom Programm erzeugten Empfänger/Auftraggeber mit meinen gewünschten Empfänger/Auftraggeber zusammenfüge. Eigene Benutzerregeln funktionieren leider auch nicht.


    Vom Support Team Finanzen von Buhl wurde mir mitgeteilt das es daran liegt das die Sparda Bank Berlin über ihren HBCI -Server bei den Abbuchungen nicht alle Daten übermittelt. Es fehlen Kontonummern , Bankleitzahlen der Empfänger/Auftraggeber.
    Kundenbetreunung der Sparda Bank schon angeschrieben aber Antwort steht noch aus bzw die ersten waren Null Fachkompetenz. :cursing:


    Nun meine Frage.
    Hat jemand auch diese Probleme beim Online Banking in Kombination mit Wiso Mein Geld 2015net und der Sparda Bank (Berlin) bzw einer anderen Bank ?
    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das es ein Benutzerspezifisches Problem sein soll wie vom Support Team Finanzen von Buhl behauptet wird bzw das es an der Datenübermittlung der Sparda Bank und ihrem HBCI-Server liegen soll.
    Ich frage mich auch warum lernt die 2015net Version nicht selbstständig wie die Vorgängerversion 2014 ? Meiner Meinung nach ist das doch ein Programmierfehler aber warum macht man da wieder einen Schritt zurück ?
    MfG Daniel


    PS. Wenn Thema hier falsch bei - Online Banking und Sonstiges HBCI dann bitte verschieben. Danke.

  • Die Regelverwaltung wurde mit der .NET Version ja komplett neu gestaltet und die alten Regeln von der Funktion her übernommen. Ob die nun 1zu1 genauso funktionieren wie zuvor kann ich dir nicht bestätigen.


    Es fehlen Kontonummern , Bankleitzahlen der Empfänger/Auftraggeber.


    Wenn nun aber keine verwertbaren, wiederkehrenden Informationen vorliegen, wie soll dann das Programm über die Regeln schlüssig agieren - auch wenn das in der alten Version offenbar nicht so gravierende Auswirkungen hatte. Die Sparda ist ja dem Verbund der Volks- und Raiffeisenbanken angeschlossen und mir ist die Unterschlagung dieser Buchungsdaten noch nicht zu Ohren gekommen.


    Hast du schonmal zu Testzwecken eine weitere Datenbank (Datei > Neu > DB) erzeugt und darin deine Sparda-Konten angelegt? Werden auch dort die Buchungsdaten unterschlagen?

  • Hast du schonmal zu Testzwecken eine weitere Datenbank (Datei > Neu > DB) erzeugt und darin deine Sparda-Konten angelegt? Werden auch dort die Buchungsdaten unterschlagen?


    Hallo
    Ja ich habe auch schon eine neue leere Datenbank erstellt und vom Programm dann selbst die Konten der SpardaBank eintragen/aktualisieren lassen.
    Aber es fehlen weiterhin die Kontonummern , Bankleitzahlen der Empfänger/Auftraggeber beim Abrufen der Buchungen.
    MfG Daniel

  • Das ist nicht normal. Nutzt du denn neben MG noch irgend eine andere Banking-Software/App wo die Daten auch nicht übermittelt werden?


    Oder, hast du noch ein Familienmitglied bei der Sparda und kannst das mit derem Zugang bestätigen lassen? Ich vermute hier wirklich den schwarzen Peter bei der Sparda zu finden - zumindest ist das nicht typisch für das dahinter stehende Banking-Rechenzentrum.

  • Hallo
    Ich nutze ausschließlich Wiso Mein Geld 2014 (bzw auch schon Vorgängerversionen) und nun eben parallel Wiso Mein Geld 2015net. Also keine andere Software.
    Nutze das Onlinebanking nur für mich allein und auch nur für Konten bei der SpardaBank Berlin.
    MfG Daniel

  • Hallo
    Hier mal die Antwort von der SpardaBank Berlin
    Auf Nachfrage in unserer Fachabteilung ist eine Änderung des HBCI-Servers bzw. ein Abruf hinterlegter Daten wie genannt nicht möglich.
    Die bestehenden Einstellungen beruhen auf einer für alle Sparda-Banken hinterlegten Einstellung. Diese werden aktuell nicht geändert.

    Wenn ich das richtig interpretiere müßte das Problem bei allen Kunden der SpardaBanken auftreten die für Online Banking die Software Wiso Mein Geld 2015net der Firma Buhl Data Service GmbH nutzen.
    Was ich aber ehrlich gesagt nicht glauben kann weil ich bin sicher nicht der einzige Kunden der SpardaBank der Wiso Mein Geld 2015net nutzt. Da müßten im Support Bereich von Buhl schon mehr anfragen gekommen sein.
    Warum programmiert Buhl Data eine Software die als Voraussetzung Daten benötig die von den Banken nicht in diesem Umfang zur Verfügung gestellt werden müssen ?


    Da keine der Beiden Beteiligten Änderungen in Ihrem Bereich tätigen will/kann/möchte......naja...........Schade aber so ist die gute Finanzsoftware Wiso Mein Geld 2015net unbrauchbar.
    MfG Daniel

  • Warum programmiert Buhl Data eine Software die als Voraussetzung Daten benötig die von den Banken nicht in diesem Umfang zur Verfügung gestellt werden müssen ?

    Ist die Frage wirklich ernst gemeint? ?(
    Wenn im VWZ(!) steht, daß xyz abgebucht hätte, so muß das noch lange nicht xyz sein. Nur wenn die Bankverbindung bekannt ist, kannst Du davon ausgehen, daß alles in Ordnung ist. Es wäre schlimm, wenn sich die Hersteller von Banking-Software, die sich auch der Sicherheit beim Online-Bnaking verschreiben, an Banken orientieren, die nur Daten schnlechter Qualität liefern.

  • Wobei dieses gar nicht mal unbedingt an dem eigenen Zahlungsdienstleister liegen muß. Ich weiss es von meinem eigenen ZD, dass ich einige Buchungen nicht mit den Daten der bezogenen Fremdkonten übermittelt bekomme. Ob und in wieweit es beim SEPA-Datenaustausch der ZD untereinander Möglichkeiten gibt, die Veröffentlichung dieser Daten per Signalisierung/Flag zu unterdrücken, kann ich nicht sagen und habe auch dazu keine Hinweise im Netz gefunden.


    Falk

  • Hallo
    Es wird doch beim SEPA-Datenaustausch genau festgelegt sein welche Daten zwischen den Beteiligten zu übermitteln sind oder ?
    Wenn ich nach der Liste hier (http://www.hettwer-beratung.de…-sepa-kontoinformationen/) gehe und diese richtig interpretiere
    dann sind IBAN , BIC , EREF , MREF und einige weitere Daten verpflichtend anzugeben --> also müßten die SpardaBanken diese Angeben machen und dann würde Wiso Mein Geld 2015net funktionieren.


    Aber die SpardaBanken übermitteln scheinbar keine IBAN , BIC bei Buchungen --> also kann Wiso Mein Geld 2015net nicht funktionieren.
    Also warum tun dies die SpardaBanken nicht und dann sollte es doch mehr Kunden geben mit dem gleichen Problem.


    Oder aber es ist nicht erforderlich das die Daten IBAN , BIC übermittelt werden dann wäre es ein Programmfehler weil Wiso Mein Geld 2015net auf Daten wartet die es nicht unbedingt bekommt.


    Wenn im VWZ(!) steht, daß xyz abgebucht hätte, so muß das noch lange nicht xyz sein. Nur wenn die Bankverbindung bekannt ist, kannst Du davon ausgehen, daß alles in Ordnung ist. Es wäre schlimm, wenn sich die Hersteller von Banking-Software, die sich auch der Sicherheit beim Online-Bnaking verschreiben, an Banken orientieren, die nur Daten schnlechter Qualität liefern.


    Aha und wo ist nun Deine Problemlösung ?
    Wenn aber Buhl Data weiß das diese und jene Bank "nicht die vollständigen" Daten übermittelt dann sollten sie aber darauf hinweisen (Spätestens wenn man den Support anfragt) und dann steht immer noch im Raum das es bei den Vorgängerversionen ohne Problem funktioniert hat !! Weiterentwicklung im Programm aber alte funktionierende Funktionen dabei auf der Strecke gelassen. Das kann doch nicht richtig sein ? ?(
    MfG Daniel

  • Aha und wo ist nun Deine Problemlösung ?

    Ich habe nicht behauptet, daß ich Dein Problem lösen kann. ich habe nur eine Deiner Fragen beantwortet.


    Wenn aber Buhl Data weiß das diese und jene Bank "nicht die vollständigen" Daten übermittelt dann sollten sie aber darauf hinweisen (Spätestens wenn man den Support anfragt)

    Wieso, hat doch der Support nach Deinen Aussagen:


    Vom Support Team Finanzen von Buhl wurde mir mitgeteilt das es daran liegt das die Sparda Bank Berlin über ihren HBCI -Server bei den Abbuchungen nicht alle Daten übermittelt. Es fehlen Kontonummern , Bankleitzahlen der Empfänger/Auftraggeber.


    und dann steht immer noch im Raum das es bei den Vorgängerversionen ohne Problem funktioniert hat !!

    Das eine berechtigte Frage, die Du dem Support stellen mußt und die sich ggf. mal Deine Regeln anschauen müssen.


    Weiterentwicklung im Programm aber alte funktionierende Funktionen dabei auf der Strecke gelassen. Das kann doch nicht richtig sein ?

    Nun ja, manchmal kann schon etwas auf der Strecke bleiben, wenn alte Zöpfe/Krücken abgeschnitten werden. Das kann zwar an der einen Stelle zu Einbußen führen, wird aber an andere Stelle positive Effekte haben. Daß damit nicht jedermann zufrieden sein kann, liegt auf der Hand.

  • und dann steht immer noch im Raum das es bei den Vorgängerversionen ohne Problem funktioniert hat !!


    Aber auch in der alten Version sind diese Buchungsdetails nicht vorhanden, oder doch?


    Jedenfalls glaube ich nicht daran, dass die Bank dieses Phänomen nicht nachvollziehen kann / will.
    Wenn du experimentierfreudig bist, kannst du den Abruf der Daten ja mal mit einem anderen Client prüfen (Banking-App fürs Smartphone - bspw. Banking 4 Starter benötigt keinen eigenen Account, übermittelt die Daten nur über FinTS/HBCI und ist kostenlos). Dann weißt du zumindest schonmal in welche Richtung du weitere Nachforschungen anstellen kannst.


    Was auch nicht schaden kann, ist die Prüfung und Synchronisation der Bankparameter über Programmbereiche > Konten > Onlineverwaltung > Administration > HBCI Kontaktübersicht.
    Den Kontakt zur Sparda bearbeiten und die HBCI Version prüfen - sollte FinTS 3.0 stehen.
    Anschließend kannst du den Kontakt noch synchronisieren und danach wieder die Buchungen abrufen.
    Das würde aber in einer neuen Datenbank eh passieren - also vielleicht doch ohne Mehrwert.


    Wegen den Regeln kannst du dich ja nochmal an den Support wenden. Aber eine umfassende Lösung vermute ich da nicht in Sicht, weil das Regelwerk nunmal am Besten mit den Kontoinformationen funktionieren kann.
    Würde wahrscheinlich auf eine Regel für "Empfänger aus dem Verwendungszweck holen" drauf hinaus laufen. Die Autokategorie lernt dann erst wieder aufgrund deiner weiteren Vorgehensweise welche Kategorie zugewiesen werden soll, sofern keine weiteren verwertbaren Angaben im VZweck stehen.

  • Aber auch in der alten Version sind diese Buchungsdetails nicht vorhanden, oder doch?


    Nein auch in der alten 2014 Version gibt es keine Buchungsdetails im Hinblick auf "Kontodaten".


    Kurzer Zwischenstand 21.09.2015
    Der Support von Buhl ist nicht gewillt etwas zu ändern und schiebt die ""Schuld"" allein an die SpardaBank weiter. Auch bei den Regeln können sie angeblich nichts tun.
    Naja kann jeder nun denken was er will. Nach meiner Erfahrung mit dem Support hätte es diese Aussage früher nicht gegeben aber heute ist Kritik bei Buhl unerwünscht und richtige Hilfe fast nicht mehr zu bekommen.


    Von der SpardaBank habe ich nach einigen hin und her endlich mal einen Mitarbeiter am Telefon gehabt der zumindest ansatzweiße wußte was OnlineBanking ist und nachvollziehen konnte was ich bemängel.
    Da kam dann die für mich erstaunliche Aussage das die SpardaBanken und deren Rechenzentrum im Bereich ""SEPA"" noch im ""Testmodus"" laufen und das wohl schon an einer größeren Änderung gearbeitet wird. Was und wie genau konnte er mir aber noch nicht erklären. Hier scheint man auf jedenfall eher bemüht zu sein um Kunden zufrieden zu stellen und zu halten.
    MfG Daniel

  • Der Support von Buhl ist nicht gewillt etwas zu ändern und schiebt die ""Schuld"" allein an die SpardaBank weiter.


    Irgendwie verstehe ich nicht was du von Buhl willst. Wenn die Bank die Daten nicht liefert, was soll Buhl deiner Meinung nach tun? Sich die Daten ausdenken? Letztendlich schreibst du ja selbst das im Rechenzentrum der Spardabank nicht alles optimal läuft.

  • Der Support von Buhl ist nicht gewillt etwas zu ändern und schiebt die ""Schuld"" allein an die SpardaBank weiter.


    Da kam dann die für mich erstaunliche Aussage das die SpardaBanken und deren Rechenzentrum im Bereich ""SEPA"" noch im ""Testmodus"" laufen und das wohl schon an einer größeren Änderung gearbeitet wird.

    Also, Du schreibst, daß die Bank nach eigener Aussage noch testet und größeren Änderungen vornehmen will und erwartest von Buhl, daß sie für die Bank-Krücke auf Abruf einen Workaround einbauen? Tut mir leid, aber die Logik erschließt sich mir nicht.

  • Es ist mir schon klar das einige hier nicht begreifen (wollen) warum ich mit dem Programm Mein Geld 2015net bzw dessen Nachfolger 365 und dem Support von Buhl unzufrieden bin.
    Nur weil bei anderen angeblich alles bestens funktionert muß Wiso Mein Geld in den neuen Versionen noch lange keine ""Richtig funktionierende Finanzsoftware"" sein.


    Sorry aber mich ko.....es einfach an wenn jeder - Buhl der SpardaBank und umgekehrt - dem anderen die Schuld gibt das beim Onlinebanking Buchungen nicht so funktionieren wie sie sollen.
    Im übrigen genauso wie wenn User hier schreiben bei mir funktioniert alles bestens. Also was willst Du . Würde ich hier schreiben wenn es bei mir auch ohne Probleme funktionieren würde ? Denke eher nicht.


    Fakt ist für mich als langjähriger Nutzer der Finanzsoftware Mein Geld das diese in der 2015net / 365 nicht das tut was ich erwarte.
    Ich erwarte wenn eine Software weiterentwickelt wird das sie ihre bisherigen ""Leistungen/Funktionen"" auch in der Neuentwicklung umsetzen/anwenden kann. Dabei rede ich nicht einmal von komplexen Dingen sondern nur davon das Empfänger/Auftraggeber/Kategorien richtig zugeordnet werden wie bisher auch !! Das kann doch nicht zuviel verlangt sein ?(




    ................naja egal es kommen eh gleich wieder die gleichen Standardantworten von den gleichen Usern.

  • ................naja egal es kommen eh gleich wieder die gleichen Standardantworten von den gleichen Usern.

    Tut mir leid, daß sich andere Anwender nicht an der Diskussion beteiligen wollen.


    Ändert aber auch nichts daran, daß es sinnlos ist, jetzt etwas am Programm anzupassen, wenn die SpardaBank noch nicht fertig ist (und da spielt es keine Rolle, ob es den Workaround schon in MG 2014 gab). Zugegebenermaßen für den Anwender nicht zufriedenstellend, aber so ist es halt. Da muß man nicht auf den Überbringer der schlechten Nachricht losgehen.

  • Da kam dann die für mich erstaunliche Aussage das die SpardaBanken und deren Rechenzentrum im Bereich ""SEPA"" noch im ""Testmodus"" laufen und das wohl schon an einer größeren Änderung gearbeitet wird. Was und wie genau konnte er mir aber noch nicht erklären


    Die Spardabank ist jetzt ja keine kleine Klitsche, da wundert es mich schon, dass diese Situation schon so lange besteht...


    Aber die Frage nach dem warum und woher musst du dir leider gefallen lassen DaSi.
    Wenn seitens der Bank über das genormte HBCI-Protokoll tatsächlich nicht konforme Daten geliefert werden, wie soll dann das Programm (in dem Fall Mein Geld) die Daten auftreiben?!


    Trifft diese Situation denn auch auf andere Banking-Programme/Apps zu? Dann wäre es ja wirklich ein generelles "Verschulden" der Bank.


    Was du hingegen alternativ machen könntest, ist die Buchungen über die Webseite der Bank per CSV-Datei zu laden und in Mein Geld einzulesen. Ist zwar bedeutend mehr Arbeit, aber dafür sind die Buchungen schön säuberlich mit allen Informationen eingespielt.


    Mehr Infos hierzu findest du im offiziellen Leitfaden oder in diesem YouTube-Video (leicht veraltet).


    Tipp: Wenn du diesen Weg einschlägst, dann solltest du in der entsprechenden Maske ein Makro aufzeichnen lassen, welches bei den folgenden Imports die Zuweisung automatisch vornimmt und dir eine Menge Arbeit erspart.

  • Was du hingegen alternativ machen könntest, ist die Buchungen über die Webseite der Bank per CSV-Datei zu laden und in Mein Geld einzulesen. Ist zwar bedeutend mehr Arbeit, aber dafür sind die Buchungen schön säuberlich mit allen Informationen eingespielt.


    Danke für den Tip mit den CSV Daten. Habe gleich versucht diese mal einzuspielen in Mein Geld 365 und auch die Spalten zugeordnet. Wenn ich dann auf Fertigstellen klicke kommt leider eine Fehlermeldung wegen dem Format des Datums. Wo kann man das ändern ?
    MfG Daniel

  • ................naja egal es kommen eh gleich wieder die gleichen Standardantworten von den gleichen Usern.

    Ich riskiere es trotzdem noch mal ;)
    Du könntest mal in den Kontoeinstellungen noch schauen, ob die SEPA-Abfrage aktiviert ist bzw. nicht und es mit Deaktivieren bzw. Aktivieren dieser Option probieren.