EÜR und Kasse - Buchungen vor Geschäftsaufnahme - aber wie?

  • Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus, also habt bitte Nachsicht.


    Meine Frage ist wie folgt: Ich habe seit dem 15.08. ein Gewerbe angemeldet. Zur Vorbereitung waren natürlich einige Ausgaben nötig, welche ich auch getan habe. Ich habe hier mit meinem Privatkonto und bar bezahlt. Allerdings habe ich mein Geschäftskonto erst seit dem 01.09.


    Meine Frage also: Was nehme ich als Gegenkonto? Barkasse kann ich ja bei einigen Belegen nehmen, aber eine Kasse an sich hatte ich ja nicht in diesem Moment. Und außerdem hatte ich die restlichen Zahlungen ja mit meinem privaten Konto bezahlt. Wenn ich Bank als Gegenkonto nehme, muss ich dann also jeweils den Bankauszug mit der jeweiligen Buchungen dahinter heften, oder wie mache ich das am schlauesten?


    Vielen Dank im Voraus an euch


    LG aus Monheim am Rhein


    Helena

  • Hallo Helena,


    das Thema ist hier schon öfter besprochen worden - die erweiterte Suchfunktion ist hier immer sehr hilfreich.
    Daher nur kurz: es gibt die schönen Konten 1800 Privatentnahme und 1890 Privateinlage (unter Umständen je nach deiner Version auch andere Nummern, aber irgend etwas mit 18xx). Auf diese buchst du alle Zahlungsaus- und eingänge, die du über deine privaten Mittel erledigst. Hierin gehören dann z. B. auch die Buchungen von Pkw-Kosten (Eigennutzung), Telefon (Eigennutzung) etc.


    nesciens

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Moin Helena,


    schau' z. b. mal hier:
    Gründungskosten / vorweg genommene Betriebsausgaben verbuchen


    Wenn Du in die "erweiterte Suche" oben rechts z. B. Gründungskosten eingibst, findest Du noch einige weitere Informationen.
    Zur praktischen Seite: wenn Du nun also über das Verrechnungskonto buchst, würde ich die Belege alphabetisch in einem Ordner ablegen. Das könntest Du auch beibehalten, wenn die Ausgaben über das Geschäftskonto laufen. Oder aber dann die Belege hinter den Kontoauszug der Zahlung abheften. Ist eigentlich Geschmackssache - wichtig ist nur, dass Du Belege ohne längere Sucherei ;) wiederfindest..


    Wenn Du eine Umsatzsteuervoranmeldung erstellen musst, würde ich als Buchungsdatum den 01.09. wählen, dann kannst Du die Vorsteuerbeträge auch gleich in Abzug bringen.


    Viele Grüße
    Maulwurf


    Edit: war zu langsam... oder eben so wie von nesciens beschrieben verfahren :)