Interessante Neuerungen in MG 365 / MG 2016 (aus Anwendersicht)

  • Sven hat folgende aufgelistet:

    • Im Standard - und in den eigenen Kategoriebäumen können Kategorien deaktiviert (ausgeblendet) werden.
    • Die Favoriten in der linken Menüleiste werden auch bei eingeklappter Favoritenleiste in Form von kleinen Symbolen angezeigt und können somit direkt ausgewählt werden.
    • Status und Anordnung der Elemente bei seitlich angeordneter Detailansicht in der Buchungsliste wird gespeichert.
    • Der Block der anstehenden Zahlungen auf der Startseite kann analog den Kontenblöcken mehrfach verwendet werden.
    • Der Datentresor ist neu.
    • Die Steuer- und Businesskategoriebäume sind in das Programm eingebunden und können somit ohne die bisher notwendige Suche der Baumdateien direkt importiert (aktiviert) werden.
    • In der Zahlungsverwaltung markierte Werte werden aufsummiert
    • Spalte "Schnellzugriff" in der Kontenverwaltung



    • Filtermöglichkeiten in Auswahl "Empfänger/Zahlungspflichtiger" mit Kombinationsmöglichkeiten

    • Anzeige der verfügbaren Mittel eines Kontos in der gruppierten Ansicht im Onlinecenter



    • Umbuchungen ohne verknüpfte Gegenbuchungen werden in der Buchungsliste hervorgehoben (und können dann ggf. mit vorhandener Gegenbuchung verknüpft werden)



    • Im Block Anstehende Zahlungen können die Zeiträume ausgewählt werden (ersetzen die relativ starren Zeitpunkte)



    • Neue Filtermöglichkeiten im Block Anstehende Zahlungen



    • Der Steuerbaum kann jetzt wahlweise in den Kategoriebäumen 2-5 geladen werden (ebenso die Businessbäume jetzt auch zusätzlich im Baum 2):



    • Stichwortsuche in den Kategorien - dabei werden die Kategorien in den Knoten, auf die nicht das Suchkriterium zutrifft, ausgegraut


    • Es gibt eine neue Tastenkombination für "Abbuchung legitimieren": Strg + L
    • Die Buttons im Auftragsformular werden kontextabhängig beschriftet:


    • Anstehende Zahlungen können auch nach Vorzeichen gefiltert werden


    • Datensicherungen können auch über den Öffnen-Dialog gefunden und zurückgespielt werden

  • Auch mit dem nächsten Service Pack 3 für MG 365/2016 (derzeit PreRelease) kommen wieder eine Reihe neuer Features und Detailverbesserungen:


    • Bei den Budgets kann man jetzt ein Enddatum setzen.


    • Beim Löschen von mehreren Buchungen in der Buchungsliste wird die Anzahl angegeben.


    • Man kann in den Regeln einen "Vorgang" als Bedingung auswählen oder in Buchungen den Vorgang per Regel setzen:


    • Man kann in den Buchungen das Notizen-Feld per Regel befüllen:


    • in der Buchungsliste kann nach Kontoauszugsnummer gefiltert werden


    • Oft gewünscht und jetzt möglich: man kann Regeln definieren, die gleichzeitig splitten und die Teilsplits umbuchen können. 8)


    • Es kann eine TAN-Matrix aus der Zwischenablage kopiert werden:


    Dabei muß die TAN-Liste in der Zwischenablage valide sein. D.h., alle TANs müssen gleich lang sein und als Trennzeichen dürfen nur ";" oder "," oder " " oder "\t" (Tabulator) verwendet werden.


    • LT5 ist da. Und bringt z.B. den Onlinezugang zu weiteren Konten, für die kein HBCI zur Verfügung steht (beispielsweise das Tagesgeld der Bank of Scotland oder die Advanzia Mastercard Gold):


    Fortsetzung folgt...

  • Und weiter geht's:

    • Man kann nun neue Regeln aus bestehenden Regeln erzeugen/kopieren = "Neu aus Regel"


    • Neben der bereits bekannten Möglichkeit, Buchungen per Regel eine laufende Buchungsnummer zuzuordnen, gibt es jetzt erweiterte Möglichkeiten dazu:


    • Im Onlinecenter gibt es die neue Spalte "Ausführungsdatum" neben dem "Sendedatum" statt wie bisher nur ein Datum. Dieses Datum ist relevant, wenn ein Auftrag zurückgestellt wurde, also nicht gleich an die Bank abgesandt wird:


    • Im CSV/Webcopy-Import gibt es jetzt eine Suchen/Ersetzen-Funktion (inkl. der Verwendung von regulären Ausdrücken):


    • Einträge im Onlineprotokoll können nun mit der ENTF-Taste gelöscht werden


    • Für die Devisen gibt es jetzt auch eine separate Filterbar (bisher Filterbutton in der Toolbar), die neu über eine Suchfunktion verfügt (wie man das aus anderen Programmbereichen kennt):


    • Auch dem Onlinecenter wurde ein Kontenfilter und eine Suchfunktion spendiert:



    • Regeln können per Drag & Drop verschoben werden


    • Der Umbuchungsfilter wurde erweitert. Damit kann man z.B. einfach nach Buchungen ohne Gegenbuchungen filtern:


    • IBANs werden in Blöcken dargestellt


    • Auch bei den Wertpapieren gibt es nun eine Stichwortsuche:

  • Und noch ein paar Kleinigkeiten:


    • LT 5 verfügt über eine eigene Kontaktverwaltung, die meiner Ansicht nach übersichtlicher ist und in der z.B. auch alle Screenparser-Kontakte inkl. Punktekonten angezeigt werden:


    • In der Dokumentenverwaltung wird im Vorschaufenster bei der Erfassung eines Dokumentes endlich wieder ein PDF angezeigt, während man dieses gleichzeitig extern im Acrobat-Reader geöffnet hat bzw. vor dem Erfassen geöffnet hatte.


    • Bessere Darstellung von Aufträgen im Onlinecenter

    • zwar auch keine Mein Geld-Neuheit, aber jetzt wieder in der .NET-Version (im PreRelease MG 365/2016 der Version 21.3.0.222) vorhanden: die Rückgabe von Lastschriften:





    • Der CSV-/Web-Copy-Import hat einen neuen Grid für die Tabelle der zu importierenden Daten bekommen, der den Import wesentlich verbessert und besser zu benutzen geht (Größeneinstellung von Fenster und Spalten). Den Nutzen der Unterschiede merkt man bei der Anwendung.

    Der alte Grid sah so aus:



    Und der neue wird so aussehen:


  • Mit dem SP 4, welches vor der Tür steht, wird es eine ganze Reihe von Bugfixes und Änderungen im Sinne von kleinere Korrekturen geben. Darüber hinaus sind aber auch wieder wirkliche Neuerungen und nennenswerte Änderungen dabei:


    • im Bereich Konten gibt es einen neuen Filter für Online/Offline-Konten:


    • Wieder drin: durch Klick auf den Graphen in der Prognosetabelle zum entsprechenden Tag in der Tabelle darunter springen:


    • In der Finanzprognose kann das Feld "Umbuchung" eingeblendet werden:


    • Und aller guten Dinge sind drei: ebenfalls in der Finanzprognose wird jetzt auch die Summe der markierten Buchungen angezeigt:

    .



    • Bei der Einrichtung von Kreditkarten werden inaktive Konten als Referenzkonto nicht mehr zur Auswahl angeboten.
    • In der Kontaktverwaltung werden die Kontakte jetzt alphabetisch sortiert angezeigt (nix Weltbewegendes, aber nützlich)
    • Steuervorschau für 2016
    • Der Steuervorschau-Eintrag in der Finanzprognose ist mit der Steuervorschau verknüpft. D.h. Doppelklick auf diesen führt auch hier zur Quelle des Wertes und es öffnet sich die Steuervorschau, wobei das entsprechende Steuerjahr ausgewählt ist:


    • Und vorerst zum Abschluß noch ein nettes neues Feature: die Systemregel zur Autokategorisierung wird um Splitbuchungen erweitert. Dazu muß man in der neue Option "Automatisches Splitten zulassen" aktivieren.


    Wenn man diese Regel dann auf eine Buchung loslasst, in der im VWZ bestimmte Muster zu erkennen sind, wie z.B. bei einer Sammelbuchung einer Versicherung:



    Dann wird diese Buchung automatisch gesplittet:




    P.S.: schon länger drin, deshalb hier nur am Rande erwähnt:
    Man kann die vorgemerkten Buchungen in den Regeln ausschließen:



    -

  • Auch im SP 5 (aktuell als PreRelease verfügbar) gibt es Neues zu entdecken:

    • Der Kontenfilter, der in Buchungsliste, Auswertungen usw. zum Einsatz kommt, wurde umgebaut und ist damit besser bedienbar:


    • Im Kontenfilter können nun bei Bedarf die inaktiven Konten temporär eingeblendet werden. Diese Option wird durch ein Plus-Zeichen signalisiert. Ein Klick darauf blendet die geschlossenen Konten ein:

    -


    Die Anzeige der inaktiven Konten wird beendet, sobald man ein aktives Konto auswählt oder der Programmbereich geschlossen wird.

    • Im Onlinecenter gibt es ab SP5 einen Filter für den Status:


    • Über den Import-Assistenten können Buchungen im MT940- und camt53-Format importiert werden:


    • In der Kontaktverwaltung wird jetzt direkt angezeigt, welche Kontakte neu synchronisiert werden müssen. In der Kontaktliste wird diesen ein Ausrufezeichen vorgestellt und in den Details des Kontaktes ist die neue Checkbox "Synchronisation erforderlich" aktiviert:


    • Wie schon öfter vermisst kann man jetzt wieder Umsatzabfragen einzelner Konten aus einem Kontenblock der Startseite heraus direkt ins Onlinecenter ablegen. Hierzu einfach mit gleichzeitig gedrückter Umschalt-Taste auf das Kontoaktualisierungssymbol ("Dieses Konto aktualisieren") klicken:


  • Das Service Pack 6 ist in der Pipeline (als PreRelease verfügbar) und hat folgende Änderungen/Neuheiten parat:


    • Die Einstiegsseite für die Ersteinrichtung einer Datenbank wurde überarbeitet. Dabei fallen insbesondere in der mittleren Spalte die drei Fallunterscheidungen für die Datenübernahme (Wechsel zu Mein Geld) und in der rechten Spalte die Einträge aus dem Informationscenter auf. Die Änderung ist also nicht nur auf die Optik beschränkt:

    Alt: Neu:


    • Kursive Einträge in Zahlungsverwaltung werden nun wie erwartete Buchungen in der Buchungsliste gehandhabt:


    • Neu sind in der Zahlungsverwaltung weiterhin sowohl die Möglichkeit, explizit umzubuchen als auch das Erstellen neuer Aufträge aus bestehenden als Vorlage (analog "Neu aus Buchung" in der Buchungsliste):


    • Bei Bedarf wird der Kontenfilter (Kontenauswahl z.B. in der Buchungsliste) mehrspaltig angezeigt.
    • Wenn man aus einer Splibuchung eine Regel erstellt, so ist es hier wieder möglich, diese Aufsplittung direkt für die Regel zu übernehmen. Hierzu wählt man die Aktion "Buchung aufsplitten" aus - in dem sich öffnenden Splittdialog werden die Splits der Vorlage vorbelegt.


    • Auf die erwarteten Buchungen eines Kontos hat man jetzt in der Buchungsliste auch Zugriff mit dem Kontenfilter "Alle Konten":


    • Im Onlinecenter gibt es einen neuen Filter, mit dem man TAN-pflichtige Aufträge filtern kann. D.h., man kann hier Bankeinreichungen von Status-/Umsatzabfragen trennen:

  • Und hier noch zwei weitere Neuigkeiten vom SP 6:


    • Auch der Zahlungskalender wurde einer Frischzellenkur unterworfen und entschlackt:


    Durch unterschiedliche Pfeile wird symbolisiert, ob es sich um Soll-/Haben-/Umbuchungen handelt. Gibt es nur eine Zahlung am Tag, so wird diese direkt im Kalender angezeigt (mit einem Punkt davor). Bei mehreren Zahlungen werden die Summen der Soll-/Haben-/Umbuchungen und die Anzahl aller dieser Buchungen angezeigt:



    Fährt man mit der Maus über die Anzahl, bekommt man weitere Details angezeigt:



    Klickt man auf die Anzahl, so werden im bekannten Drill-Down die Einzelbuchungen in einer Buchungstabelle angezeigt. Der Doppelklick auf so einen Listeneintrag führt zur Buchungsliste des Kontos selbst. Klick auf eine einzelne Zahlung im Kalender geht ebenfalls direkt in die Buchungsliste:



    Bei den Terminen verhält es sich analog:


    Zahlungen und Termine in der Zukunft werden ausgegraut angezeigt:



    Anmerkung: auf das Ein-/Ausblenden von Buchungen und Terminen per Ansichtsoption wurde verzichtet. Meiner Ansicht nach zu recht, denn der Kalender ist auch so übersichtlich genug und es gibt keinen wirklichen Mehrwert durch eine solche Einstellmöglichkeit. Neu hingegen ist auch die Anzeige von Feiertagen.


    • Die Filter in der Zahlungsverwaltung sind jetzt auch miteinander kombinierbar: