Zwei verschiedene Bankkonten richtig verbuchen

  • Moin ^^ ,


    ich bin noch beim Einfinden und Einrichten des Programms. Nun wollte ich mir die ersten Buchungen vornehmen, doch es will nicht wirklich wie ich will. Zum Problem:


    Ich hatte bis letzen Monat ein Konto für private und geschäftliche Vorgänge. Ab diesen Monat ist das Geschäftskonto aktiv. Um korrekt zu buchen hab ich also einmal das Konto 1200 als Geschäftskonto geplant und einmal Konto 1210 für mein altes gemischtes Bankkonto, somit bleibt 1200 in Zukunft das Hauptkonto für Überweisungen.


    Nun beim Erfassen der Buchung möchte ich 1210 für das Geldkonto festlegen, jedoch korrigiert das Programm gleich wieder auf 1200.
    Könnt ihr mir sagen ob man das umgehen kann?


    Noch eine Sache die mir heute aufgefallen ist: Beim Hilfe-Reiter rechts steht folgender Satz:
    "Das Programm verwendet zur Erstellung der Einnahmen-Überschuss-Rechnung das Prinzip der doppelten Buchführung, so dass jede Buchung einem Konto auf der Soll- und einem Konto auf der Habenseite zuzuordnen ist."


    Ich benötige doch nur die einfach Buchführung? Versteh ich da was falsch ? :pinch:



    Gruß

  • Moin ucapone,
    erstmal zum Hilfetext:
    Der ist m. E. missverstaendlch formuliert; es geht bei Dir ja um die Aufzeichnungen der Einnahmen und Ausgaben in chronologischer Reihenfolge, also der "einfachen" Buchführung. Sicherlich werden dabei auch S/H gebucht, aber eben dann nur als Gegenkonto die Bank/Kasse oder ein Verrechnungskonto.
    Bei der doppelten B. werden ja Erfolgs-und Bestandskonten angesprochen, die über die G+V und letztendlich über die Bilanz abgeschlossen werden.
    Ist jetzt eine sehr verkürzte Erklärung - soll Dir nur sagen: Du bist schon auf dem richtigen Weg :-)
    Zur Frage des Bankkontos: eigentlich ist das 1200 ja schon richtig da dies ja dort ausschließlich betrieblich geführt wird. Zu dem gemischtgenutzten Konto : hier solltest Du für die betrieblichen Ausgaben/Einnahmen entweder ein Verrechnungkonto oder die Privateinlage oder -entnahme nutzen.
    Ich hoffe, das hilft Dir für den Anfang :-)


    Gruss
    Maulwurf

  • Hallo Maulwurf23,


    dann ist das mit der einfachen / doppelte Buchführung mal geklärt, merci ^^
    Okay verstehe, könnte man so machen. Jetzt hatte ich gestern ein wenig weitergemacht und bin wieder auf das gleiche Problem gestoßen: Ich habe ein PayPal Konto, das ja wie ein Bankkonto funktioniert, demnach bräuchte ich wieder das 1210.
    Müsste doch normalerweise irgendwie gehen? ^^

  • Ich habe ein PayPal Konto, das ja wie ein Bankkonto funktioniert, demnach bräuchte ich wieder das 1210.


    Sorry, ich arbeite mit einem anderen Programm


    hallo und moin,

    Zitat

    beim Erfassen der Buchung möchte ich 1210 für das Geldkonto festlegen, jedoch korrigiert das Programm gleich wieder auf 1200.


    Da ich auch mit einem anderen BH-Programm vertrauter bin, verstehe ich nicht warum das Konto 1210 vom Programm nicht als frei bebuchbares Finanzkto."behandelt" wird. Selbst Datev SKR03 kennt dieses "Übel" nicht. Man könnte diese üblichen Zehner-schritte 1210, 1220,1230 usw. sogar durch Einser-Schritte ersetzen wenn man so viele Banken hätte. :D
    Wir haben 4 (3 davon bestimmten Kunden zuliebe)
    Wichtig ist eigentlich nur die Auswertungszuordnung, sowie die Jahresverkehrszahlen und der Saldo.


    Ich würde, wenn ich das Kto. 1210 selbst eingerichtet (kopiert/dupliziert) hätte, mal die (Zuordnungs-)"Eigenschaften" kontrollieren.

  • Danke ihr zwei.
    Hab heute Morgen noch einmal ein wenig probiert und getestet. Am Ende hat es doch noch geklappt, recht simpel, wenn man es erst einmal weiß ;)
    Um mehrere Bankkonten zu aktivieren wie folgt vorgehen:
    In der EÜR auf "Verwaltung" >"Konten aktivieren" > bei gewünschten Konten den Haken setzten > "OK"
    Danach erscheinen die Konten beim Buchen ^^