WISO MG 2014 Datentresor abschalten

  • Hallo liebe Newsgroup,


    Ich moechte gerne den Datentressor in MG 2014 für meine bestehende MG Datenbank dauerhaft abschalten.
    Wie gehe ich hier vor und auf was muss ich achten?
    Welche Daten liegen im Datentressor (hab in schon vor mehreren Jahren eingerichtet und weiss ehrlich gesagt nicht mehr was da seinerzeit von mir hinterlegt wurde)?
    Steht das Kennwort für die MG Datenbank auch im Datentressor (Ich muss beim oeffnen der DB keines eingeben)?


    Wäre Euch sehr Dankbar wenn ihr mir hier weiterhelfen koenntet.


    Gruss
    Klaus

  • Wie gehe ich hier vor und auf was muss ich achten?


    Du kannst den Datentresor deregistrieren. Schau mal mit F1 in die Hilfe. Ich habe kein MG 2014 mehr. Gespeichert wird der Datentresor in einer TRS-Datei. Wenn du die anschließend löschst, sind auch alle Daten gelöscht.


    Welche Daten liegen im Datentressor (hab in schon vor mehreren Jahren eingerichtet und weiss ehrlich gesagt nicht mehr was da seinerzeit von mir hinterlegt wurde)?


    Dort können PIN-Nummern, Passwörter und TAN-Nummern der Bankzugänge hinterlegt werden. Wenn du in der Kontenverwaltung auf Datentresor öffnen gehst, kannst du dir anschauen, was speziell du hinterlegt hast.


    Steht das Kennwort für die MG Datenbank auch im Datentressor (Ich muss beim oeffnen der DB keines eingeben)?


    Eher anders herum. Das Kennwort des Datentresors ist - wenn man dieses will - in der MG-Datenbank hinterlegt.

  • Du kannst aber auch einfach den Datentresor "deaktivieren", sodass dich Mein Geld nicht mehr auffordert das Kennwort des Tresors einzugeben.


    Wechsle hierfür in Programmbereiche > Konten > Datentresor > Datentresor öffnen und entferne unter Einstellungen die Option automatischer Aufruf. Schon nervt dich mein Geld nicht mehr mit dem Datentresor-Dialog.


    Wenn du den Tresor nicht verwenden magst, dann kannst du die entsprechende *.trs Datei auch löschen. Du findest Sie standardmäßig unter Eigene Dokumente\WISO Mein Geld\DT.

  • Vielen Dank Sven und "So geht Banking" für die Rückmeldungen.
    Hintergrund meiner Fragen war, dass ich miur in absehbarer Zeit einen neuen Rechner mit Windows 10 anschaffen möchte. Auf diesem Rechner würde ich dann auch gleich die neueste MG Version installieren.
    Wenn ich jetzt alles so belassen wuerde wie es ist (mit Datentressor usw.) und dann nur die MG Datenbank ohne die .trs Datei mit auf den neuen Rechner kopiere, würde das funktionieren? Könnte ich die DB ohne weiteres oeffnen/importieren und wären meine Online Kontakte noch funktionsfähig? Sprich müsste ich dann nur zusätzlich bei Überweisungen/Konnten Abfrage die PIN manuell eingeben?
    Ich weiß, das sind jetzt viele Fragen. Aber vielleicht moechte sie mir jemand beantworten.


    Vielen Dank schon mal im Voraus.
    Ein Anwender der den Nutzen ein solchen NG zu schätzen weiß.
    Klaus

  • Hintergrund meiner Fragen war, dass ich miur in absehbarer Zeit einen neuen Rechner mit Windows 10 anschaffen möchte. Auf diesem Rechner würde ich dann auch gleich die neueste MG Version installieren.
    Wenn ich jetzt alles so belassen wuerde wie es ist (mit Datentressor usw.) und dann nur die MG Datenbank ohne die .trs Datei mit auf den neuen Rechner kopiere, würde das funktionieren?

    Ja.


    Könnte ich die DB ohne weiteres oeffnen/importieren und wären meine Online Kontakte noch funktionsfähig?

    Ja. Das ist unabhängig vom Datentresor.


    Sprich müsste ich dann nur zusätzlich bei Überweisungen/Konnten Abfrage die PIN manuell eingeben?

    Ja.

  • Für den Umzug der Datenbank rate ich zur Verwendung der Datensicherungsfunktion (Über Datei (€-Symbol) > Datensicherung) zu finden.

    Er wollte dann auf dem neuen Rechner auch gleich die neue MG-Version installieren und wenn ich ihn richtig verstehe, nur dort auf dem Zielsystem. Deshalb habe ich die Datensicherungsvariante nicht erwähnt.

  • Beide Vorgehensweisen haben ja das selbe Ziel. Über Die DaSi muss man sich zumindest nicht mit den Speicherpfaden der Datenbank beschäftigen.

    Ja, aber es muß auf beiden Seiten die selbe Programmversion installiert sein, soweit ich mich erinnere.

  • Ja ja, der Datentresor...
    Bis vor wenigen Wochen hat mir der DT treue Dienste erwiesen, indem ich bei den einzelnen Konten (Sparda) keine Kennwörter eingeben musste und die Akztualisierung sauber durchgelaufen ist. Nachdem ein Tagesgeldkonto bei der ING Diba ging auch noch alles gut. Erst als dort auch ein Depot eingerichtet wude, fragte die Aktualisierung stets nach den Kennwörtern der ING DiBa. Na ja. Seit dem Update auf die neue Version schließlich musste ich trotz DT stets ALLE Kennwörter eingeben. Alle Veruche die Kontrolle über den DT wieder zu erlangen scheiterten wegen eines angeblich fehlerhaften Kennworts, was definiv nicht der Fall war. Also DT gelöscht in der Hoffnung neuen (funktionierenden) DT anzulegen. Da der Alte gelöscht wurde fehlt jetzt die .trs Datei. Als er funktionierte war ich mit der Funktion ja zufrieden- aber aktuell... na ja. Nur für den Fall- wie kann ich ohne -trs-Vorlage denn einen neuen DT ablegen? Danke für Anregungen für einen bei der ING DiBa funktionierenden DT!


    LG
    Der Frager