MG 365 Neuigkeitenliste

  • Ich habe bei Buhl nachgefragt, wo die Unterschiede zwischen MG 2015NET und MG 365 liegen


    Antwort von Buhl, hier zur allgemeinen Info:
    Eine Feature-Liste gibt es so nicht. Die wesentlichen Änderungen bestehen darin, dass ab dieser Version keine Installationen einer neuen Jahresversion mehr erforderlich ist, dies erfolgt dementsprechend dann mit Updates. Der Datntresor wurde komplett überarbeitet und die Performance gesteigert. Auch sind diverse Programmfehler behoben worden, was natürlich auch immer wieder mit Updates weiter durchgeführt wird.


    Die Grafik der Finanzprognose anzuklicken, um direkt auf die entsprechende Buchung anzuklicken, geht also immer noch nicht (war in MG 2014 möglich.)
    Skalierung und Schriftgröße:
    Verwendungszweck bei Sepa besser ordnen:


    Fehlanzeige !


    Es ist wirklich schade, wie wenig auf Wünsche eingegangen wird.

    Freundliche Grüsse


    Wiso MG 365 NET Version

    25.1.1.197

    Intel (Core) i5 4670 3,4 Ghz 8 GB RAM



    ulib

  • Ketzerisch geantwortet (das ist nicht böse gemeint):
    Bei meinem Girokonto-führenden Geldinstitut (Zahlungsdienstleister ZD) habe ich keine Probleme mit der Darstellung der Daten des Verwendungszweckes. Da kommt alles sauber in den zugeordneten Feldern. Das Leerzeichen und Zeilenumbrüche "willkürlich" sind, ist verständlich, denn SEPA definiert den VWZ als ein grosses Datenfeld. Da macht jeder ZD was er will (Absender!?).
    Aber mein ZD ist eben einer mit HBCI und Chipkarte der Finanzinformatik und ich zahle monatliche Gebühren.


    Andere ZD die gebührenfreie Kontoführung anbieten und mit MG nur über Screenparser abrufbar sind, machen da ggf. Probleme.
    Die Problematik Screenparser wurde in diesem Forum vielfach und ausführlich geschildert. Wer hier keinen Zusammenhang erkennt, sollte noch einmal intensiv darüber nachdenken.


    Was den direkten Sprung aus der Finanzprognose in die Buchung betrifft, sehe ich Dein Problem nicht. Bei mir springt jeder Doppelklick auf die entsprechende Buchung in der angzeigten Liste unterhalb der Grafik der Finanzprognose direkt zur Buchung => Ergo: funktioniert!


    Über das Thema Schriftgrösse habe ich mir bis jetzt noch keine Gedanken machen müssen. Ich habe noch immer alle Daten erkannt und lesen können. Sicher kann es auf einem mobile Device (Tablet, Subnotebook, Notebook) ggf. zu Problemen kommen, aber das ist natürlich vom Anwendungsfall abhängig.


    Falk

  • Na da fällt mir doch glatt mein passender Thread von vor einigen Jahren ein

    Genau: "Und täglich grüßt das Murmeltier" :D
    Mein Wunsch/Favorit wurde nicht berücksichtigt - ergo gibt es nichts Neues und alles ist nur ein Marketing-Gag. :whistling:

  • Was den direkten Sprung aus der Finanzprognose in die Buchung betrifft, sehe ich Dein Problem nicht. Bei mir springt jeder Doppelklick auf die entsprechende Buchung in der angzeigten Liste unterhalb der Grafik der Finanzprognose direkt zur Buchung => Ergo: funktioniert!

    Er meint die in MG 2014 vorhandene Möglichkeit, in der Graphik auf einen Abschnitt der Graphik anzuklicken, um dann in der Prognosetabelle zu dem ersten Eintrag für den entsprechenden Tag zu kommen (nicht zu definierten Buchungen).

  • genau, Billy: exakt das habe ich gemeint.


    Das hat den Vorteil wenn da zum Beispiel ein starker Absturz der Grafik (ein starker Anstieg kommt leider sehr selten vor :/ ) zu sehen ist,
    kann man gleich den "Übeltäter" finden ...


    und was die "unerfüllten" Wünsche" betrifft:
    würde Buhl sich nicht so sperren, und immer eine "neue Featureliste" herausgeben würde man sofort erkennen, das einiges (aber halt nun mal nicht das was ich gerne hätte ...) verbessert wurde und würde dann etwas zufriedener reagieren.


    So ist man halt auf Euch Moderatoren angewiesen, die dann eben nach und nach einzelne Punkte aufzeigen... wenn man es nicht gleich selbst erkennt.
    danke !

    Freundliche Grüsse


    Wiso MG 365 NET Version

    25.1.1.197

    Intel (Core) i5 4670 3,4 Ghz 8 GB RAM



    ulib

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ulib ()

  • Das hat den Vorteil wenn da zum Beispiel ein starker Absturz der Grafik (ein starker Anstieg kommt leider sehr selten vor ) zu sehen ist, kann man gleich den "Übeltäter" finden ...

    Na ja, da durch Mouse-Over-Anzeige über dem Graphen auch der zugehörige Tag eingeblendet wird, kann man auch in der Liste gezielt scrollen. Oder man gibt diesen Tag als "Beliebiges Datum" für die Prognose ein und sortiert die Prognosetabelle nach Wertstellung absteigend. Dann hat man den Tag in der Tabelle auch schnell auf dem Schirm.
    Aber eleganter wäre es natürlich schon, wenn man durch Klick auf den Graphen zum entsprechenden Tag in der Tabelle kommt. Wobei man da wie gesagt nur zum ersten Eintrag des Tages kommt, und wenn es hypothetisch angenommen 50 Buchungen an dem Tag gab, muß man u.U. auch suchen. Aber ich werden das noch mal als Verbesserungsvorschlag einreichen.

  • Es ist wirklich schade, wie wenig auf Wünsche eingegangen wird.


    Einerseits beschweren sich viele Anwender, dass die Performance in der 2015 er Net Version zu wünschen übrig ließ oder dass einige Online Zugänge nicht funktionieren. Auf der anderen Seite schreit man jedes Jahr nach neuen Funktionen bzw. beschwwert sich, dass nichts geht....
    Das ist ein Widerspruch in sich. Jeder weiß, der sich etwas in der Softwareentwicklung auskennt, dass Neuerungen und Otimierungen unerwartete Folgeprobleme nach sich ziehen können, die wieder Ärger einbringen können. Letztes Jahr wurde mit der NET Version eine koplette neue Version herausgebracht mit einigen Neuerungen. Das im Folgejahr dann nicht die Meganeuerungen kommen, sollte eigentlich klar sein. Buhl hat hier (Stichwort Verbesserung der Performance und Fehlerbehebung) sich den massiven Beschwerden der Anwender angetan und erstmal die Version stabil gemacht. Die Fehlerbehebungen und Performanceverbesserung sind auch aufwendig. Nur sieht kein Anwender diese Arbeit. Insofern ist das hier sehr gut, dass nicht viele große Neuerungen in die Version kam.


    würde Buhl sich nicht so sperren, und immer eine "neue Featureliste" herausgeben würde man sofort erkennen, das einiges (aber halt nun mal nicht das was ich gerne hätte ...) verbessert wurde und würde dann etwas zufriedener reagieren.


    Das kann ich allerdings auch nicht ganz nachvollziehen, warum hier von offizieller Seite keine Liste mit den Neuerungen existiert. Andere Hersteller zählen hier ja jede Neuerung auf und werben damit. Aber das ist nun auch nicht so tragisch. Die Neuerungen bekommt man ja im Laufe der Zeit auch mit.

  • Man darf nicht vergessen, dass Programmierungen sehr teuer sind.

    Das kommt immer auf den Einzelfall hat. Das eine sind die Kosten, das andere ist der Nutzen (sowohl für den Kunden als auch den Hersteller).

  • Skalierung und Schriftgröße:

    Seit der .NET Version ist das aber schon umgesetzt und an die Schriftgröße von Windows angekoppelt.


    Die eine entsprechende Windows-Einstellung wirkt zwar auch, aber nicht überall richtig, indem das Layout an einigen Stellen offenbar nicht richtig berechnet wird. Als prominentes Beispiel will ich die Buchungsliste nennen: Ich hatte 2 Zeilen eingestellt, bekommen nun aber nur noch 1 1/2 Zeilen zu sehen; ich muss schon 3 Zeilen einstellen, damit 2 sichtbar sind.


    Dies ist verbunden mit anderen Layoutänderungen der Version 365 gegenüber der Vorversion, die in meinen Augen Verschlechterungen sind:
    Alle Steuerelemente scheinen offenbar einen erhöhten Platzbedarf zu haben. Bei gleicher Schriftgröße braucht das Layout jetzt offenbar da und dort irgendwelche Leerpixel mehr, sodass nun bei der Buchungsliste in der Breite weniger Daten in eine Zeile passen und in der Höhe weniger Zeilen Platz haben. Ich wünsche mir das kompakte Layout zurück.


    Vielleicht muss ich von meinem 4:3-Monitor auf einen 16:9-Monitor wechseln, um mich Ihren Entwicklern anzupassen. Immerhin wird der Verwendungszweck mehrzeilig dargestellt, vielleicht sollten einige andere Felder (nicht alle) bei Bedarf auch umbrochen werden statt sie bei Platzmangel anzuschneiden, wenn sowieso schon mehr Zeilen für einen Eintrag belegt werden ?


    Eckart

  • Dies ist verbunden mit anderen Layoutänderungen der Version 365 gegenüber der Vorversion, die in meinen Augen Verschlechterungen sind:
    Alle Steuerelemente scheinen offenbar einen erhöhten Platzbedarf zu haben. Bei gleicher Schriftgröße braucht das Layout jetzt offenbar da und dort irgendwelche Leerpixel mehr, sodass nun bei der Buchungsliste in der Breite weniger Daten in eine Zeile passen und in der Höhe weniger Zeilen Platz haben. Ich wünsche mir das kompakte Layout zurück.


    Festgestellt hat das sicherlich jeder, aber ein Technologiewechsel bringt eben nicht nur Vorteile mit sich. Es wird ein neues Framework genutzt, welches neben Vorteilen eben auch Nachteile haben kann. Dieses und auch andere verwendete Komponenten machen eben auch bestimmte Vorgaben, die sich nur bedingt oder auch überhaupt nicht beinflussen lassen. Schön ist die teilweise vorhandene "Platzverschwendung" sicherlich nicht, aber ich habe mich nun nach über einem Jahr daran gewöhnt.