Doppelte Umbuchungen auf Offline-Konto

  • Seit einigen Monaten werden Umbuchungen von meinem (Online geführten) Girokonto auf mein (Offline-)Tageskonto doppelt im Tagesgeldkonto angezeigt und berechnet:


    1. Ich buche mittels WISO Geld auf mein TG-Konto um (mit PIN/TAN).
    2. Anschließend wird im TG-Konto die Umbuchung angezeigt wie eine normale Buchung. Mit rechter Maustaste --> Gehe zu kann ich von der Abbuchung im Girokonto zur EInbuchung im TG-Konto wechseln
    3. Beim Umsatzabruf des Girokontos wird die erwartete kursive Abbuchung bestätigt und in die "normale" Liste übernommen.
    4. Gleichzeitig wird im TG-Konto nochmal eine positive Umbuchung mit gleichem Verwendungszweck wie die erste plus Buchstabensalat erzeugt, der aber keine Umbuchung im Giro zugeordnet ist (--> Gehe zu führt ins Leere)


    Jemand eine Idee?

  • Ich hab bis auf die vorgegebenen Systemregeln nur noch eine Regel am Ende, die Umbuchungen der Kategorie "Umbuchungen" zuordnet, Die ich hab ich jetzt mal deaktiviert und probeweise 10 Euro verschickt - gleicher Fehler. Beim Abgleich des Girokontos Daten erscheint die Buchung noch einmal im Tagesgeldkonto und hat als Verwendungszweck die benutzte mTAN und die IBAN des Tagesgeldkontos.

  • Ich hab bis auf die vorgegebenen Systemregeln nur noch eine Regel am Ende, die Umbuchungen der Kategorie "Umbuchungen" zuordnet, Die ich hab ich jetzt mal deaktiviert und probeweise 10 Euro verschickt - gleicher Fehler. Beim Abgleich des Girokontos Daten erscheint die Buchung noch einmal im Tagesgeldkonto und hat als Verwendungszweck die benutzte mTAN und die IBAN des Tagesgeldkontos.

    Dann müßte da ja eine Systemregel gegriffen haben (erkenntlich an dem Eintrag in der Spalte "zuletzt verwendet" bei den Regeln.
    Und da kann man doch einstellen, auf welche Konten die System-Regeln angewendet werden bzw. auf welche eine Umbuchung möglich ist.

  • Ich buche mittels WISO Geld auf mein TG-Konto um (mit PIN/TAN).
    2. Anschließend wird im TG-Konto die Umbuchung angezeigt wie eine normale Buchung.

    Die sollte eigentlich als erwartete Buchung da erscheinen... :/

  • Die sollte eigentlich als erwartete Buchung da erscheinen...


    Aber doch nicht wenn das Konto offline geführt wird.


    Zitat

    Dann müßte da ja eine Systemregel gegriffen haben (erkenntlich an dem Eintrag in der Spalte "zuletzt verwendet" bei den Regeln.


    Folgende Regeln greifen: "Kategorie nach Empfänger", "Autokategorie" und "Umbuchung nach Empfänger".
    An denen habe ich nie was verändert, was sie bewirken, ist mir unklar und nicht dokumentiert.
    Ich werde wohl mal ein Ticket einreichen, wenn ich mehr Zeit habe.

  • Aber doch nicht wenn das Konto offline geführt wird.

    Sorry, das habe ich permanent überlesen, daß es sich beim Gegenkonto um ein offline-Konto handelt.


    Folgende Regeln greifen: "Kategorie nach Empfänger", "Autokategorie" und "Umbuchung nach Empfänger".

    Von denen kann nur die letztgenannte Umbuchungen bewirken.


    An denen habe ich nie was verändert, was sie bewirken, ist mir unklar und nicht dokumentiert.

    Doch, ist dokumentiert: rufe mal die Programmhilfe auf und suche nach "Systemregeln":



    Wobei das nicht ganz up-to-date ist - habe ich schon mal an Buhl gemeldet.


    Ich werde wohl mal ein Ticket einreichen, wenn ich mehr Zeit habe.

    Wird wohl das Beste sein. Ich hätte jetzt keine Erklärung dafür, warum da doppelt umgebucht wird. Habe jetzt allerdings auch MG 365 im Einsatz, so daß ich es auch nicht weiter testen/prüfen kann.
    Du könntest ja auch erst mal wechseln und schauen, ob es dann noch passiert.

  • Letztere ist sinnvoll, erstere kann meiner Meinung nach getrost deaktiviert sein.

    Die haben aber unterschiedliche Funktionen:


    Umbuchung Intern: Nur bei Umsatzabfrage oder Import: Diese Regel sorgt für automatische Umbuchung anhand der Bankverbindung des vergebenen Empfängers.


    Umbuchungsregel nach Empfänger: Diese Regel sorgt für, dass für den gleichen Empfänger unabhängig von der Bankverbindung immer auf das gleiche Konto umgebucht wird.

  • Update: Habe jetzt Antwort auf mein Ticket: Die doppelten Buchungen kommen dadurch, dass - wohl von der Postbank - der Verwendungszweck abgeändert wird, indem VOR den ursprünglichen Text noch die verwendete mTAN und die Zielkontonummer gestellt wird. Dadurch kann MG wohl die beiden Buchungen nicht mehr in Einklang bringen und erzeugt zusätzlich zu der automatisch vorgenommenen Ersten, die bei Auftargerstellung angelegt wird, beim Aktualisieren eine zweite, der keine Gegenbuchung zuegeordnet ist.
    Bleibt mir also doch nichts anderes übrig, als nach Umbuchungen die zweite immer per Hand zu löschen, oder Umbuchungen für das Konto zu deaktivieren und sie immer per Hand vorzunehmen.