Fehlermeldung "Dokumentenverzeichnis konnte nicht umbenannt werden"

  • Wenn ich ein Standard-Installation durchführe, habe ich das Problem, dass ich nur den Ordner "WISO Mein Geld" in meinem Dokumentenordner verwenden kann. Jede Aktion um mit "Speichern unter..." den Order zu wechseln wird mit der Fehlermeldung "Dokumentenverzeichnis konnte nicht umbenannt werden" quittiert. Egal in welches Verzeichnis ich abspeichern will. Die dabei erzeugte Datei kann anschließend nicht wieder geöffnet werden.

  • Mein Ziel ist es meine Datenbanken auf ein VeraCrypt-LW zu speichern. Das hat unter allen bisherigen MG Versionen auch anstandslos geklappt.
    Nach dem Update bzw. Neuinstallation öffnete MG 365 eine Beispieldatenbank, die in meinem Dokumentenordner angelegt wurde. Ich öffnete also eine Datei von MG 2015, wandelte diese um und diese befindet sich nun in Dokumente/WISO Mein Geld. Das ist aber nicht mein Wunschverzeichnis. Also habe ich nun versucht die Datenbank mittels "Speichern unter..." auf mein VeraCrypt-LW abzuspeichern.
    Die besagte Fehlermeldung erscheint dann. Dann klicke ich OK an. Die Datenbank wird dennoch im gewünschten LW angelegt, läßt sich allerdings nicht öffnen.
    Verschiebe ich die Datenbank per Explorer in das gewünschte Verzeichnis und will sie von daher öffnen funktioniert das auch nicht.

  • Ich wusste gar nicht, dass es für Truecrypt ein Nachfolgprodukt gibt. Als ich dies gestern testweise mal installiert habe, wurde beim Mounten eines Laufwerkes immer zwei Laufwerksbuchstaben verwendet. Lief also bei mir zumindest nicht ganz sauber.


    Aber zum Thema:


    Du könnstest mal versuchen die kompletten Wiso Mein Geld Ordner manuell zu verschieben oder besser erst einmal zu kopieren und die Datei direkt vom neuen Speicherort zu öffnen. Es wäre interessant, ob es dann funktioniert.


  • Du könnstest mal versuchen die kompletten Wiso Mein Geld Ordner manuell zu verschieben oder besser erst einmal zu kopieren und die Datei direkt vom neuen Speicherort zu öffnen. Es wäre interessant, ob es dann funktioniert.


    Das habe ich natürlich auch schon probiert. Aber egal wohin der Ordner hinkopiert oder -verschoben wird: Immer kommt die Meldung "Die angegebene Datei konnte nicht geöffnet werden." Ich kann also einzig und allein den vorgesehenen Ordner in meinem Dokumentenordner nutzen.
    Auch eine portable Installation auf einen USB-Stick oder als portables VeraCrypt-LW scheitert. Schon beim ersten Starten erscheint die Fehlermeldung "Ungültige DB-Version oder defekte DB" und nichts geht mehr.


    Ein Starten als Adminstrator bringt auch keine Abhilfe.


    Mit Mein Geld 2015 gibt dahingehend absolut keine Probleme.
    Ich gehe deswegen jetzt mal fest davon aus, dass das alles nichts mit Windows 10 oder meiner Umgebung zu tun tun hat, sondern ein Fehler in Mein Geld365 ist.


    Ich denke mal,dass ich bis auf weiteres erst mal mit Mein Geld 2015 weiterarbeiten werde, denn unverschlüsselt möchte ich solch sensible Daten nicht auf meinem Laptop gespeichert lassen.

  • Aber egal wohin der Ordner hinkopiert oder -verschoben wird


    D. h. es funktioniert auch nicht in einem anderen Pfad auf einem normalen Laufwerk? (um jetzt Veracrypt als Fehlerquelle auszuschließen)


    Mit Mein Geld 2015 gibt dahingehend absolut keine Probleme.


    Klassik-Version vermutlich?


    denn unverschlüsselt möchte ich solch sensible Daten nicht auf meinem Laptop gespeichert lassen.


    Die Datenbankdatei ist bereits verschlüsselt. Mit einem entsprechend langen Passwort sollte diese recht sicher sein.

  • D. h. es funktioniert auch nicht in einem anderen Pfad auf einem normalen Laufwerk? (um jetzt Veracrypt als Fehlerquelle auszuschließen)


    Genau, egal wohin...


    Klassik-Version vermutlich?


    Ja Klassik-Version


    Die Datenbankdatei ist bereits verschlüsselt. Mit einem entsprechend langen Passwort sollte diese recht sicher sein.


    Ich weiß, aber ich synchronisiere die VeraCrypt-Datei auch über Dropbox mit den anderen Rechnern. So habe ich Banking unabhängig von einem aktuellen USB-Stick immer aktuell verfügbar.

  • Hmm, da bleibt wohl nur der Weg über den Support. Im Zusammenhang mit der .NET-Technologie und der Dropbox konnte man hier aber auch schon über Probleme lesen. Scheint wohl an deiner nicht alltäglichen Konstellation zu liegen. Merkwürdig finde ich nur, dass überhaupt kein anderer Speicherort funktioniert.

  • Da reicht schon das auslagern der Datenbank auf ein normales Netzwerklaufwerk. Auch da hatte/habe ich Probleme, denn da hat sich bei mir das Prog regelmäßig abgeschossen. Ich finde das auch bedauerlich und würde mir wünschen, es wäre anders. Dann wäre auch die Nutzung über VPN mit Notebook etc. möglich. Aber es ist eben nicht so.


    Falk

  • Hmm, da bleibt wohl nur der Weg über den Support. Im Zusammenhang mit der .NET-Technologie und der Dropbox konnte man hier aber auch schon über Probleme lesen. Scheint wohl an deiner nicht alltäglichen Konstellation zu liegen. Merkwürdig finde ich nur, dass überhaupt kein anderer Speicherort funktioniert.


    Hmm, ich empfinde diese Konstellation eigentlich nicht dafür entscheidend. Denn für Programme ist ja eigentlich nur das LW sichtbar.
    Man will auf W: abspeichern, fertig. Dass das LW ein VeraCrypt-LW ist und die VeraCrypt-Datei auf der Dropbox liegt, dürfte für MG 365 doch eigentlich uninteressant sein. MG 2015 (und auch die Vorgänger) interessiert das ja auch nicht, denn damit geht das ja ohne Probleme.
    Wie schon geschrieben, kein Speicherort außerhalb des Dokumentenordners wird akzeptiert...

  • Da reicht schon das auslagern der Datenbank auf ein normales Netzwerklaufwerk. Auch da hatte/habe ich Probleme, denn da hat sich bei mir das Prog regelmäßig abgeschossen. Ich finde das auch bedauerlich und würde mir wünschen, es wäre anders. Dann wäre auch die Nutzung über VPN mit Notebook etc. möglich. Aber es ist eben nicht so.


    Falk


    Das hatte ich auch, das war mit ein Grund, die Dropbox mit einzubinden. Würde es ja auch nett finden, wenn ich auf mein NAS zurückgreifen könnte...

  • Denn für Programme ist ja eigentlich nur das LW sichtbar.


    Ich glaube ganz so einfach ist das manchmal nicht. Zum Teil spielt wohl auch eine Rolle wie ein Laufwerk eingebunden ist. Damit kenne ich mich aber nicht weiter aus.


    Du könntest vielleicht noch einmal versuchen Veracrypt zu deinstallieren und dann noch einmal zu testen. Das Programm scheint ja ziemlich tief in das System einzugreifen. Wie ich oben bereits geschrieben habe, wurden bei mir immer noch zusätzlich weitere Laufwerke eingebunden. Ich hatte z. B. einen Container als Laufwerk M eingebunden und zusätzlich wurde noch Laufwerk E eingebunden, auf welches man nicht zugreifen konnten. Auch nach einen Neustart war dann Laufwerk E noch vorhanden. Daraufhin habe ich das Programm wieder deinstalliert, da es wohl nicht so sauber läuft. Ich habe übrigens keine Probleme mit Win 10. Bei mir liegt die Datenbank auch auf einem anderen Laufwerk, welches aber mit Bitlocker verschlüsselt ist.


  • Wie ich oben bereits geschrieben habe, wurden bei mir immer noch zusätzlich weitere Laufwerke eingebunden. Ich hatte z. B. einen Container als Laufwerk M eingebunden und zusätzlich wurde noch Laufwerk E eingebunden, auf welches man nicht zugreifen konnten. Auch nach einen Neustart war dann Laufwerk E noch vorhanden. Daraufhin habe ich das Programm wieder deinstalliert, da es wohl nicht so sauber läuft.


    Hatte ich mit der Version 1.15 auch. Mit der Version 1.14 und der aktuellen 1.16 nicht mehr.

  • Ich habe jetzt für mich eine Lösung gefunden.
    Nachdem ich mehrfach neu installiert habe, mit VeraCrypt, ohne VeraCrypt und sich das Verhalten von MG 365 in Bezug auf den Speicherort nicht geändert hat, habe ich jetzt folgendes versucht:
    Ich habe meinen VeraCrypt Container als Wechsel-LW eingebunden und darauf dann MG 365 als portable Version installiert.
    Die mitinstallierte Starter-Datei im Rootverzeichnis verusacht beim Erststart (und auch danach) aber die besagte Fehlermeldung "Ungültige DB-Version oder defekte DB" . Diese Datei habe ich nun gelöscht. Dann habe ich eine Verknüpfung zur Datei MG Starter.exe im MG 365 Verzeichnis hergestellt und siehe da: Jetzt funktioniert es wie es soll. Man kann zwar immr noch nicht frei wählen wohin man speichert ( ist bei der portablen Version aber normal), aber egal. Die Datenbanken befinden sich auf dem VeraCrypt-LW im Verzeichnis Dantenbank. Aber eben im Container, Ziel erreicht!
    Habe jetzt zwar einen größeren VeraCrypt-Container mit dem Progamm mit drauf, aber was soll's... ;)


  • Sehr sehr merkwürdig. Irgendetwas muss auf deinem System noch sein, was da Probleme macht, sonst hätten viele andere auch das Problem.


    Das mag sein. Ist halt nur sehr schwer zu finden. Zumal MG 365 das einzige Programm ist, das sich so verhält. MG 2015 u.a. funktionieren ja in dieser Hinsicht wie gewünscht. Da bleibt also nur MG 365 in Verbindung zu meiner Umgebung... schon komisch ?(