Online Schnellerfassung reaktivieren

  • Hallo,


    ich hab ein Problem mit der Online-Schnellerfassung.
    MG 365 meint, diese wäre nicht aktiviert. Das ist an sich nicht weiter schlimm, da es auch in der Vergangenheit schon öfter mal vorgekommen ist, dass MG die Aktivierung vergessen hat.
    Allerdings gelingt es mir diesmal nicht, die Online-Schnellerfassung wieder zu aktivieren, ohne das bestehende "Online-Konto" mit den bereits erfassten Belegen zu löschen - und meine Frau hat vorhin eine Menge an Belegen erfasst. Das gibt Ärger, wenn Sie das nochmal machen muss.


    Aber der Reihe nach:

    • Ich gehe auf Datei / Schnellerfassung / Online-Schnellerfassung aktivieren
    • Im darauf erscheinenden Dialog wähle ich Existierenden Benutzer-Account verwenden
    • Ich logge mich ein
    • Es kommt der Dialog Registrierung der Datenbank. Der Name unserer bereits exisiterenden Datenbank ist vorbelegt
    • Ich bestätige mit Weiter
    • MG erkennt, dass eine Datenbank mit diesem Namen auf dem Server bereits existiert und läßt mich wählen, ob ich diese existierende Datenbank auf dem Server löschen will, oder ob ich einen neuen Namen vergeben will!


    Ich will weder das eine, noch das andere!
    Ich will auf die bestehende Datenbank am Server zugreifen und deren Daten abrufen!


    Hab ich hier einen Denkfehler oder macht MG da gerade Blödsinn?


    gruß anderl

  • Hallo und guten ABend,


    auch ich habe dieses Phänomen.
    Nach erneuter Aktivierung der Online-Schnellerfassung dachte ich auch, das er die bereits erfassten Belege bei Auswahl des existierenden Namens übernimmt.
    Aber das wurde leider nicht gemacht. Somit sind alle eingegebenen Daten futsch. Oder?


    MfG
    Schussel

  • MG 365 meint, diese wäre nicht aktiviert. Das ist an sich nicht weiter schlimm, da es auch in der Vergangenheit schon öfter mal vorgekommen ist, dass MG die Aktivierung vergessen hat.

    Das habe ich noch nicht beobachtet und ich wüßte auch nicht, wie MG das vergessen sollte.


    Ich will weder das eine, noch das andere!
    Ich will auf die bestehende Datenbank am Server zugreifen und deren Daten abrufen!

    Auf die Online-BSE-Datenbank auf dem Server greifst Du ja über den Benutzer-Account zu, mit dem Du Dich aus der MG-Datenbank heraus verbindest. Du gibst dann einen frei wählbaren Namen ein, über den Du in der Online-BSE unterscheiden kannst, in welche MG-Datenbank importiert wird. Dieser Name kann gleich dem der MG-Datenbank sein, muß es aber nicht. D.h., die Verknüpfung erfolgt nicht über den Namen, sondern vermutlich über irgendwelche IDs, die sowohl in der MG-Datenbank als auch in der Online-BSE hinterlegt sein müssen. Es bringt daher nichts, aus einer MG-Datenbank gleichen Namens heraus die Anbindung an den Online-Account zu reaktivieren.

  • Aber das wurde leider nicht gemacht. Somit sind alle eingegebenen Daten futsch. Oder?

    Du kannst nur versuchen, ob Du eine alte Datenbank-Version hast (zur Sicherheit die Verzeichnisse kopieren und in dieser Kopie suchen), in der die Verknüpfung mit dem Online-Account noch vorhanden ist. In dieser die Daten der Online-BSE in ein Konto importieren, aus diesem dann als QIF-File aus der MG-Datenbank exportieren und dann in Deine aktuelle MG-Datenbank importieren. Klingt kompliziert, ist aber relativ schnell gemacht. Wobei das Verfahren nur sinnvoll ist ab einer bestimmten Anzahl von Daten.

  • Das habe ich noch nicht beobachtet und ich wüßte auch nicht, wie MG das vergessen sollte.


    Dann hattest du wohl Glück oder ich außergewöhnliches Pech.
    Wie ich schon schrieb: es ist immer wieder mal passiert, dass die Online-Schnellerfassung sich "von selbst" deaktiviert hatte. Welcher Umstand genau dazu geführt hatte, konnte ich nie ergründen. Immerhin kam es relativ selten vor und war in der Vergangenheit auch nicht sonderlich tragisch - ein erneutes Aktivieren der Online-Schnellerfassung hatte es in den Versionen vor MG365 erlaubt, sich mit der bestehenden Online-DB erneut zu verbinden und man konnte ohne Daten-Verlust weitermachen. Mit wenigen Maus-Klicks war das Problem aus der Welt!


    Erst MG365 ist hier sehr zickig und will sich mit der existierenden DB nicht verbinden. MG sollte hier dringend die Option anbieten, das zuzulassen.


    Ich habe mir am Schluss so geholfen, dass ich auf ein 8 Tage altes Backup zugegriffen habe, in dem die Online-Schnellaerfassung noch aktiv war. Dort hab ich die Online-Belege abgerufen, exportiert und anschließend in die aktuelle MG-Datenbank importiert. Dort habe ich dann die Online-Schnellerfassung wieder aktiviert und konnte jetzt die die existierende Online-DB ja löschen und neu anlegen lassen, da sie jetzt ohnehin keine Datensätze mehr enthielt.

  • Dann hattest du wohl Glück oder ich außergewöhnliches Pech.

    Nein, Du machst etwas unbewußt falsch. Von alleine wird da nichts verloren.
    Es könnte z.B. passieren, wenn man zwischendurch auf ein Backup zurückgreift, in dem die Online-Schnellerfassung nicht aktiviert war.


    Ich habe mir am Schluss so geholfen, dass ich auf ein 8 Tage altes Backup zugegriffen habe, in dem die Online-Schnellaerfassung noch aktiv war. Dort hab ich die Online-Belege abgerufen, exportiert und anschließend in die aktuelle MG-Datenbank importiert.

    Schrieb ich doch. :whistling:

  • Erst MG365 ist hier sehr zickig und will sich mit der existierenden DB nicht verbinden. MG sollte hier dringend die Option anbieten, das zuzulassen.


    Ich kann den Sachverhalt von anderl1969 bestätigen, und befürworte diese Option.

  • Es könnte aber auch sein, dass ich kein kompletter Idiot bin

    Nun, wenn für Dich alle komplette Idioten sind, die nicht fehlerlos sind...


    und MG ein Bug hat.

    Der sich wie nachvollziehen läßt?

  • Der sich wie nachvollziehen läßt?

    in dem man einfach die detailliert geschilderten Fehlerszenarien liest und dem Verfasser so viel Vertrauen schenkt, dass man sie nicht gleich als Anwenderfehler darstellt. Ich kann die Sachverhalte genau so bestätigen. Die Online-Erfassung deaktiviert sich ab und an ohne erkennbaren Grund und auch ich kann die Erfassung in MeinGeld 365 nicht mehr integrieren. Das ist für mich enorm ärgerlich, da einige für mich nicht mehr reproduzierbare Buchungen enthalten sind.
    Auch die Einrichtung einer neuen Datenbank ist bei mir nicht möglich.

  • in dem man einfach die detailliert geschilderten Fehlerszenarien liest und dem Verfasser so viel Vertrauen schenkt, dass man sie nicht gleich als Anwenderfehler darstellt.

    Das Vorhandensein und die Reproduzierbarkeit eines Fehlers sind zwei verschiedene Dinge. Existierende Fehler können und können auch nicht nachvollziehbar sein. Behoben werden können sie aber nur, wenn sie nachvollziehbar sind. Und das ist manchmal ein sehr schwerer Weg.

  • Damit haben Sie völlig recht. Da ich selbst im IT-Management tätig bin, weiß ich um diese Komplexität. Ich halte in diesen Fällen meine Mitarbeiter aber an, die Problematik nicht auf den Anwender abzuwälzen. Jetzt hoffe ich aber vor allem, dass das Ticket von JensFF zu einer Lösung führt.

  • Ich halte in diesen Fällen meine Mitarbeiter aber an, die Problematik nicht auf den Anwender abzuwälzen.

    Wer tut denn das? Mal davon abgesehen, daß wir Moderatoren keine Mitarbeiter von Buhl sind (was Du scheinbar vermutest), ändert das nichts daran, daß Deine Mitarbeiter auch nur etwas machen können, wenn Sie das Problem nachvollziehen können. Da beißt die Maus keine Pfaden ab.

    Jetzt hoffe ich aber vor allem, dass das Ticket von JensFF zu einer Lösung führt.

    Siehe oben.

  • Hallo zusammen,


    auch bei mir hat es sich von selbst deaktiviert. Habe mich gewundert warum keine Online Belege mehr eingespielt werden. Leider kann ich mich an der existierenden Datenbank bei der Aktivierung nicht mehr anmelden, da diese dann gelöscht werden soll.


    Ich benötige so wie die anderen auch eine Möglichkeit auf die schon eingegebenen Belege zurückzugreifen, da diese nicht mehr vorliegen und nicht neu eingegeben werden können.


    Hoffe auf eine Lösung. *Daumendrück*


    Viele Grüße

  • Erste Antwort vom Support


    Zu diesem Verhalten kommt es, wenn eine Datenbank bei der Übernahme von einer Version zur anderen mit einem neuen Namen versehen wird. In diesem Fall entfernen Sie zunächst die Verknüpfung dieser alten Datenbank mit der Belegerfassung. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion der Software WISO Mein Geld, um die betreffende Datenbank zu finden und diese zu öffnen. Dazu klicken Sie im Anmeldedialog auf die Pfeile hinter „Suche" oder aus der Software heraus auf „Datei > Öffnen“. Aktivieren hier die Option „auch automatisch erstellte Backups suchen" und starten die Suche. Die Software wird Ihnen nun nach und nach alle verfügbaren Datenbanken anzeigen.


    Öffnen Sie die Datenbank und deaktivieren Sie über "Datei > Schnellerfassung > Online-Schnellerfassung deaktivieren" die entsprechende Funktion. Anschließend öffnen Sie über "Datei > Öffnen" die neue Datenbank und aktivieren hier die Funktion wieder. Nun kann Ihre Datenbank regulär verknüpft werden.


    Meine Rückfrage
    ich habe jedoch noch zwei Fragen dazu.

    • Bleiben beim Löschen der Verknüpfung die schon eingegeben Daten erhalten?
    • Kann ich feststellen, unter welchem Namen die Datei die verknüpft war?

    Zweite Antwort vom Support
    Den Namen der verknüpften Datenbank erfahren sie nach dem erfolgreichen Login über https://belegerfassung.buhl.de/ in der unteren Leiste bei "Aktuelle Datenbank". Sofern Sie im Vorfeld Daten erfasst, aber noch nicht ins Programm importiert haben, werden Ihnen diese Daten beim Starten der benannten Datenbank zum Import angeboten. Der Import ist nur für diese Datenbank möglich. Sie haben jedoch die Möglichkeit, über "Buchungen > Aktionen > Export > QIF-Datei" die Buchungen zeitraumbasierend zu exportieren und in der eigentlichen Datenbank per "Datei > Importieren > QIF" zu importieren.


    Ergebnis
    Die erste Antwort entspricht meiner Meinung nach dem Vorgehen das vom rogramm sowieso vorgeschlagen, nämlich dem Löschen der Online Datenbank. Ich habe es nicht ausprobiert.
    Der zweite Weg hat mir auch nicht geholfen. Ich hatte wirklich kürzlich die Datei umbenannt. Der Name hatte aber mit der "Aktuellen Datenbank" nichts zu tun.
    Ich habe dann das letzte Backup mit dem alten Namen zurückgespeichert. Hiermit konnte ich die Online-Daten impoertieren, habe sie dann als QIF Datei exportiert und in die richtige Datei importiert. Dort musste ich allerdings noch nacharbeiten.
    Fazit: Die 6 Datensätze, die ich Online hatte, waren die Mühe nicht wert. Bei mehr Daten könnte es sich allerdings lohnen.

  • Ergänzung


    Beim Versuch über die Onlineerfassung mit der neuen Datei zu aktivieren, gab es eine Fehlermeldung weil die Verbindung zur alten Datenbank nicht deaktiviert werden konnte. Ich musste die alte Datenbank noch mal öffnen und da explizit die Onlineerfassung deaktivieren.

  • Hallo zusammen,


    auch ich habe seit kurzem das Problem. Vor zwei Wochen ging es noch. Leider habe ich kein funktionierendes Backup gefunden. Eine Anfrage bei Buhl läuft.
    Sollte ich wider Erwarten positiv überrascht werden und meine Daten retten kann, teile ich den Lösungsweg gerne mit.


    Beste Grüße
    Björn