Splitbuchung Einkauf von Anlagevermögen

  • Hallo,


    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:


    Ich habe eine Rechnung erhalten und diese per Überweisung bezahlt. Nun möchte ich einen Posten dieser Rechnung (Kamera) als Anlagevermögen buchen und die anderen Artikel als "übrige voll abziehbare Ausgaben".
    Nun wollte ich die Buchung per "Splittbuchung" richtig zuordnen. Dies funktioniert nun leider nicht.
    Dann habe ich eben ein neues Anlagevermögen definiert, die Kamera eingetragen aber dennoch lässt sich die Buchung nicht komplett zuordnen.


    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen, da ich gemerkt habe, dass ich dieses Problem schon einmal hatte und da die Buchung einfach nicht komplett zugeordnet habe. Das möchte ich schnellstmöglich ändern.


    Vielen Dank! :-)

  • Hallo,
    Handicap ist nach wie vor: Eine gesplittete ER kann nicht der Kategorie Anlagevermögen zugeordnet werden. Daher findet folgende Hilfslösung statt:
    Der Zahlgesamtbetrag (im Banking) wird gesplittet in:

    • Der 1. Splitt wird der Eingangsrechnung zugeordnet. Diese ER besteht nur aus dem Teilbetrag (brutto), der ins Anlagevermögen gebucht wird.
    • Der 2. Splitt wird direkt als Betriebsausgabe gebucht.


    Damit bleibt der Verbleib des Gesamtbetrages nachvollziehbar und zusammengehalten.


  • Hallo, vielen Dank!


    Das bedeutet für mich nur, dass ich bei MB die Zusatzfunktion "Banking+" hinzubuchen müsste um Eingangsrechnungen zu erstellen?
    Nagut, wenn es nicht anders möglich ist. Immerhin klärt sich dadurch dann meine Frage. Besten Dank

  • Hallo, vielen Dank!


    Das bedeutet für mich nur, dass ich bei MB die Zusatzfunktion "Banking+" hinzubuchen müsste um Eingangsrechnungen zu erstellen?
    Nagut, wenn es nicht anders möglich ist. Immerhin klärt sich dadurch dann meine Frage. Besten Dank


    Hallo tmitz,


    es gibt auch einen etwas "uneleganteren" Weg, der aber kein Zusatzmodul erfordert. Du buchst die Rechnung zunächst voll auf ein Intermimskonto (z.B. 1560 im EKR03), dann machst du zwei Buchungen (Ausgabebuchungen) vom Interimskonto, eins auf das Anlagevermögen und eines in den Aufwand.


    nesciens

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Danke für die Antwort. Schade, dass ein so häufiger Vorgang so kompliziert verbucht werden muss.
    Es geschieht doch öfter, dass man auf der gleichen Rechnung eventuell noch ein zu verbuchendes Anlagegut oder andere Artikel stehen hat. Also, ich teste nun die Zusatzfunktion und werde sie mir dann, wenn alles klappt, hinzubuchen. Ist ein Intermimskonto das Verrechnungskonto? Mir ist der Begriff vorher noch nicht begegnet, sowie EKR03.
    Vielen Dank, nesciens, dass du mir eine weitere Möglichkeit aufgezeigt hast. Wie gesagt, ich buche es jetzt zunächst (bei mehreren AG) über mehrere Eingangsrechnungen, sodass ich diese dann mit den Anlagegütern verknüpfe und die Buchung übers Bankkonto mit der Splittbuchung den ER zuordne. Die Ausgabe bekommt dann im Bankonto die gleiche "opt. Beleg Nr.".

  • Hallo zusammen.


    Vor diesem Problem stehe ich auch gerade. Da ich ja Existenzgründer bin, hab ich ja viele Anschaffungen im voraus privat finanziert.
    Trotzdem möchte ich gerade was Bürozubehör (sprich PC Zubehör etc.) auflisten und auch ins Anlagenverzeichnis mit aufnehmen.


    Problem dabei ist, dass ich jetzt hier eine Rechnung habe mit 4 Positionen, wovon 3 (EIn Zeichentablet mit Zubehör) ins Anlagenverzeichnis soll und eine Position daraus nicht Betriebsrelevant ist.


    Den Vorgang so wie es SAMM oben beschrieben hat, ist bei mir nicht möglich, da ich das entsprechende Bankingmodul nicht habe.
    Wie kann ich das anderweitig lösen?


    (Bitte um Nachsicht.. Anfänger) ;)

  • Moin tom294,


    Du könntest wie von nesciens vorgeschlagen buchen: also die Zahlung gesamt auf ein Interims-/Verrechnungskonto buchen. Also z. B. 1390 an Bank.
    Dann per Splitt- oder Einzelbuchung die einzelnen Positionen erfassen, also dann Anlagevermögen (Soll) und die nicht betriebsrelevante Pos. (Soll) an das Verrechnungskonto 1390 (Haben).


    Gruss
    Maulwurf


    Nachtrag: hatte überlesen, dass es wohl privat bezahlt wurde; dann verwende nur die zweite Buchung und statt des 1390 könntest Du das Konto Privateinlage nehmen :-)

  • In meiner Kontenliste ist Privateinlage nicht vorhanden. Eingestellt ist Variante 2.

    Die Kategorie Privateinlage bei Einnahme und Privatentnahme bei Ausgabe ist bei Variante 2 standardmässig sichtbar.