Nicht alle SEPA Vorgänge unterstützt, keine Umsätze mehr ab 01.02.16?

  • Schön das es bei dir und offenbar auch bei einigen anderen noch läuft. Das muss aber nicht auf jeden Online-Banking+ Anwender zutreffen. Wenn die eingerichteten Banken tatsächlich (irgendwann nach dem 01.02.16) das alte Umsatzformat abklemmen und somit den SEPA Abruf voraussetzen, wird wohl ein Wechsel des Programms unausweichlich werden.


    Dazu will ich noch erwähnen, dass Konto Online zwar eine kostengünstige Alternative darstellt und auch eine Datenübernahme mitbringt, der Funktionsumfang unterscheidet sich aber.


    Zum Beispiel fehlt die Kategorisierung der Buchungen komplett, ist mit der Plus Version aber wieder funktionaler Bestandteil. Im konkreten fall lohnt sich dann ein Blick in die offizielle Leistungsübersicht.

  • Wäre ja wirklich schade, weil ich mit der smarten, zwar spartanischen aber für meine Zwecke ausreichenden Programmausstattung, bisher recht zufrieden bin. Ein Zwangsupgrade kommt allerdings nicht in Frage. Das Kosten-/Leistungsverhältnis für die kostenpflichtigen bd-Versionen finde ich im Vergleich zu anderen Anbietern nicht in Ordnung. Ich werde dann definitiv zur Konkurrenz wechseln.

  • Dito sage ich da nur. Jetzt wurde ja auch der Telefonische Service/Support eingestellt.

    Wenn nicht mehr weiter entwickelt wird, dann nützt auch der Support nichts mehr. Ich kenne keinen Softwarehersteller, der da anders verfährt.


    Langsam will man wohl auch die nicht Upgrader "zwingen" umzusteigen.

    Nein, das ist wie gesagt nur die logische Konsequenz.


    Aber nicht mit mir. Da gehe ich lieber zur Konkurrenz.

    Mußt Du wissen, aber die kochen auch nur mit Wasser und geschenkt bekommst Du da im Normalfall auch nichts

  • Das Kosten-/Leistungsverhältnis für die kostenpflichtigen bd-Versionen finde ich im Vergleich zu anderen Anbietern nicht in Ordnung.

    Ich weiß zwar nicht, was Du mit "bd-Versionen" meinst, aber solche Vergleiche kann man erst nachvollziehen, wenn man weiß, welches Produkt Du konkret mit welchem vergleichst.

  • Dito sage ich da nur. Jetzt wurde ja auch der Telefonische Service/Support eingestellt.
    Langsam will man wohl auch die nicht Upgrader "zwingen" umzusteigen. Aber nicht mit mir. Da gehe ich lieber zur Konkurrenz.

    Ironie on.
    Da Du so standhaft bist, machst Du das doch garantiert überall. Dein Telekommunikationsanbieter stellt auf VoIP um. Du beharrst auf Analog-Anschluß oder ISDN. Bei Dir gibt es Glasfaser. Du bleibst bei Kupferkabel. Die KFZ-Hersteller bieten neuere Hilsmittel an. Du fährst immer noch ohne Bremaskraftverstärker, Servolenkung oder ABS. Der Gesetzgeber führt SEPA ein. Du beharrst auf BLZ und Kntonummer ... Ironie off.


    Falk

  • Da gehe ich lieber zur Konkurrenz.

    Und was ändert das? Bei der Konkurrenz musst du jetzt auch ein neues Produkt erwerben/bezahlen. Dann bleibe ich doch lieber bei diesem Produkt, wo mir die Funktionalitäten überwiegend bekannt sind und ich die Daten nicht migrieren muss.

  • Ich verstehe die ganze Diskussion irgendwie nicht?

    Nun ja, man muß dazu vielleicht noch wissen, daß Online-Banking+ ab 2013 als kostenloser Ersatz für ehemaliger Nutzer des T-Online Banking-Programms zur Verfügung gestellt wurde. Offensichtlich stellen sich manche Anwender vor, daß das ewig kostenlos weitergeführt wird... :whistling:

  • Ich bin Schwabe und bezahle aus Prinzip nicht für etwas das ich umsonst haben kann ;)


    Ach und Falk1 - ich Upgrade gerne und oft - ich bin ein Technokrat ;) Allerdings gibt es hier einen winzigen entscheiden Unterschied. ICH entscheide wann ich Upgrade - und nicht der Hersteller.


    Warum Upgraden wenn ich neue Funktionen nicht brauche? Und das der Gesetzgeber SEPA eingeführt hat...Pech führ Buhl. Wenn sie mir eine Jahres und eine UNBEGRENZT Lizens anbieten - warum zum Teufel sollte ich eine Unbegrenzte nehmen wenn sowieso etwas unvorhergesehenes das wieder zu nicht macht? Vll zahlen wir in ein paar Jahren schon wieder mit DM ;) - ist dann wieder ein "Upgrade" nötig?

  • Wenn sie mir eine Jahres und eine UNBEGRENZT Lizens anbieten - warum zum Teufel sollte ich eine Unbegrenzte nehmen wenn sowieso etwas unvorhergesehenes das wieder zu nicht macht?

    Das Risiko musst du abwägen. Die Euro- und SEPA-Umstellung waren nun einmal zwei größere Aktionen in den letzten Jahren, die weitreichende Änderungen mit sich gebracht haben. Die Frage ist eben, wie wahrscheinlich es ist, dass etwas derartiges in den nächsten Jahren wieder passiert.

  • Ich bin Schwabe und bezahle aus Prinzip nicht für etwas das ich umsonst haben kann

    Das wird jeder so machen. Solange das angeboten wird. Wenn dem nicht mehr so ist, hat man halt Pech.


    Und das der Gesetzgeber SEPA eingeführt hat...Pech führ Buhl.

    Nö, letztendlich für Dich.

    Wenn sie mir eine Jahres und eine UNBEGRENZT Lizens anbieten - warum zum Teufel sollte ich eine Unbegrenzte nehmen wenn sowieso etwas unvorhergesehenes das wieder zu nicht macht?

    Du solltest Dir mal die Lizenbedingungen/AGBs durchlesen. Entscheidend ist, was da drin steht und nicht was man irgendwoher meint herauslesen zu können.


    P.S.: Du mußt uns nicht anschreien. So deutet man nämlich in Foren das unsinnige Großschreiben von Wörtern, die keine gängige Abkürzung oder so darstellen. Wir können Textinhalte auch ohne diese beabsichtigte Hervorhebung erfassen.

  • Ich bin Schwabe und bezahle aus Prinzip nicht für etwas das ich umsonst haben kann ;)


    Ach und Falk1 - ich Upgrade gerne und oft - ich bin ein Technokrat ;) Allerdings gibt es hier einen winzigen entscheiden Unterschied. ICH entscheide wann ich Upgrade - und nicht der Hersteller.


    Warum Upgraden wenn ich neue Funktionen nicht brauche? Und das der Gesetzgeber SEPA eingeführt hat...Pech führ Buhl. Wenn sie mir eine Jahres und eine UNBEGRENZT Lizens anbieten - warum zum Teufel sollte ich eine Unbegrenzte nehmen wenn sowieso etwas unvorhergesehenes das wieder zu nicht macht? Vll zahlen wir in ein paar Jahren schon wieder mit DM ;) - ist dann wieder ein "Upgrade" nötig?

    Bei gewissen DIngen entscheidest Du eben nicht selbst, sondern der Anbieter. Telefon => VoIP: das althergebrachte Telefon (POTS,ISDN) verschwindet eben irgendwann. Da bleibt Dir nur die Wahl mitzugehen oder zu trommeln bzw. Rauchzeichen zu geben. Es gibt eben Dinge, bei denen Du ab einem gewissen Zeitpunkt keine Wahl mehr hast. Und das gilt insbesondere bei gesetzlichen Regelungen. Es sei denn, Du schaffst es auf dem Rechtsweg, diese Regelungen ausser Kraft zu setzen. Dazu gehört aber ein verdammt langer Atem und eine gefüllte Geldbörse oder eine gute Rechtsschutzversicherung.


    Falk

  • Ich denke, dass jeder sein individuelles Meinungsbild hat undgrundsätzlich kritische Hinweise keineswegs unangebracht sind. Ein Forum lebt jaschließlich davon, dass es die Fragen, Bedürfnisse, Meinungen und Interessen möglichstvieler Nutzer bündelt und abbildet. Deshalb muss man nicht überMeinungsabweichler sofort herfallen, wenn diese sich kritisch äußern. Selbst dannnicht, wenn die Netiquette mal nicht so ganz stimmt.
    Hinsichtlich der Wahl des Providers Telekom/T-Online war seinerzeitfür mich und vielleicht auch manch anderen mit kaufentscheidend, dass einfunktionierendes Banking-Programm als Leistungsbestandteil inkludiert war. Nachdemdiese Leistung weggenommen und ersatzweise onlinebanking plus zur Verfügunggestellt wurde, bin ich von einer unbegrenzten kostenlosen Nutzungsdauerausgegangen, zumal kein Befristungshinweis gegeben wurde. Dass einBanking-Programm nur dann funktioniert, wenn wesentliche Voraussetzungen wie bspw.die Verbuchung der Euro-Währung, SEPA-Verfahren usw. stets aktuell berücksichtigtsind, versteht sich doch von selbst. Ein entgeltpflichtiges Zwangsupgrade halteich in diesem Zusammenhang für mehr als unfair.
    Wie auch immer: Ich bin inzwischen zur Konkurrenz gewechselt.Das Programm von AlfBanco wird meinen Ansprüchen bereits in der kostenlosenStandardversion mehr als gerecht. Sicher gibt es aber noch viele andereAnbieter, die eine gute Alternative darstellen.

  • Das Programm von AlfBanco wird meinen Ansprüchen bereits in der kostenlosenStandardversion mehr als gerecht. Sicher gibt es aber noch viele andereAnbieter, die eine gute Alternative darstellen.

    Deine Meinung in allen Ehren, aber mit der Einschränkung und dem Funktionsumfang ist die Standardversion von AlfBanco keine Konkurrenz für die WISO-Software. Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Ist ja gut möglich, daß diese Version für Dich völlig ausreichend ist, aber wenn das Programm in der kostenlosen Version nur 1 Konto für 1 Benutzer verwaltet und die Umsätze nur für die letzten 90 Tage angezeigt werden, dann bist Du unter Umständen mit dem Webbanking Deiner Bank besser bedient.

  • Dass einBanking-Programm nur dann funktioniert, wenn wesentliche Voraussetzungen wie bspw.die Verbuchung der Euro-Währung, SEPA-Verfahren usw. stets aktuell berücksichtigtsind, versteht sich doch von selbst. Ein entgeltpflichtiges Zwangsupgrade halteich in diesem Zusammenhang für mehr als unfair.

    Und wer soll denn derartige Änderungen auf Dauer finanzieren?

  • ...


    Hinsichtlich der Wahl des Providers Telekom/T-Online war seinerzeitfür mich und vielleicht auch manch anderen mit kaufentscheidend, dass einfunktionierendes Banking-Programm als Leistungsbestandteil inkludiert war.
    ...

    Aus Deiner Sicht absolut verständlich. Du gehst davon aus, dass Dein Vertragspartner, die Telekom, hier einsichtig Leistungen zu Deinem "Nachteil" verändert hat. Vorausgesetzt ist natürlich, dass diese Leistung dauerhaft bis zum Vertragsende zugesichert sind und sich kein Passus findet, der eine solche Änderung erlaubt. Denn dann hast Du ein Problem. Du gehst zwar davon aus, dass Du unbegrenzt Anspruch auf die Leistung hast, aber der wäre mit einem solchen Änderungspassus dann nicht mehr gegeben. Es ist verständlich, dass Du da enttäuscht bist, aber so ist der Staus nun mal. Verträge lesen ist wirklich interessant.


    Falk