Paypal -> Portokasse ->Internetmarke - Wie buchen?

  • Hallo Heiko,


    auch die Summen- und Saldenliste zeigt den gleichen Schiefstand an:(.


    Hallo Bautroika,


    danke für den Link für's "Buchen an...". Mein Problem ist nicht die Kostenzuordnung "Porto" auf Konto 6800, sondern die Buchung der PayPal-Belastung beim Aufladen der Portokasse der Deutschen Post AG. Selbst wenn ich beispielsweise die Porto-Käufe über Konto 6810 abbuche, wie wird dann das Gutschriftskonto 1610 Portokasse, das ja irgendwann vorher aufgefüllt wurde mittels PayPal, um den jeweiligen Rechnungsbetrag verringert:/:/:/


    Wenn ich den gesamten thread bisher richtig verstanden habe und auch selber den Vorgang so abbilden möchte,

    • schiebe ich einen PayPal-Abbuchungsbetrag (beispielsweise 10,00€) auf ein angelegtes Konto "Portokasse", in meinem Fall auf Konto 1610. Dieses Konto müsste dann doch 10,00€ Guthaben aufweisen.
    • wenn ich dann eine Rechung der Post über 2,10€ erhalte, müsste ich doch das Konto 1610 um diesen Betrag verringern, der Kontostand sollte dann doch 7,90€ betragen, oder? Er beträgt dann aber tatsächlich -2,10€, wie im Screenshot "Buchungsfehler Portokasse.png". ?(?(?(
  • Also wenn Du die Aufladung via PayPal dem Verrechnungskonto zuordnest (im PayPal-Konto also über Kategorie -> weitere (F2) -> und jetzt Verrechnungskonto auswählen) und dann die jeweiligen Abrechnungen der Post als Eingangsrechnung erfaßt und diese wiederum per Rechtsklick auf vollständig bezahlt setzt (hier muß dann natürlich auch das Verrechnungskonto ausgewählt werden), sollten sich die Buchungen am Ende auf 0 aufheben.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • schiebe ich einen PayPal-Abbuchungsbetrag (beispielsweise 10,00€) auf ein angelegtes Konto "Portokasse", in meinem Fall auf Konto 1610. Dieses Konto müsste dann doch 10,00€ Guthaben aufweisen.

    1.) einen Abbuchungsbetrag kann man nicht auf ein Finanzkonto schieben. Denn wenn abgebucht wird, ist die Kohle futsch, weg.

    2.) woher kommen die 10,--€ (wahrscheinlich durch eine Umbuchung ) S 1610 an H 1800 Bank (H ist das gebende Konto, S das empfangende. folglich würde 1610 über ein Guthaben von 10,-- € verfügen.



    wenn ich dann eine Rechung der Post über 2,10€ erhalte, müsste ich doch das Konto 1610 um diesen Betrag verringern, der Kontostand sollte dann doch 7,90€ betragen, oder? Er beträgt dann aber tatsächlich -2,10€, wie im Screenshot "Buchungsfehler Portokasse.png"

    Wenn Du dann die RECHNUNG von der Post bekommst, ist´s aus mit virtuell Geld hin und her schieben, dann wird tatsächlich Geld vom Konto abgebucht (ist weg)

    und wie "verringerst" Du den Kontostand? indem Du "Aufwand/Kosten" buchst. Nämlich S 6800 (Porto) an H 1610 (Portokasse)


    Weil Portokasse € 2,10 (Aufwand) bezahlen muss, nimmt der Kontostand ab und ist dann nur noch + 7,90


    (OT: ich habe mal gehört, dass alles was für einen am Ende (persönlich) GUT ist, muss beim buchen ins H (minus/geben/weg) gesetzt werden. Weil....der Jahresabschluss alles umkehrt.)

  • Jetzt muss ich da auch mal ganz blöde fragen, ich habe jetzt ein extra Verrechnungskonto erstellt wie hier beschrieben als 1361.

    Wenn ich jetzt die Rechnungen buchen möchte muss ich das ja in dem Verrechnungskonto tun, aber jetzt mal ganz blöd gefragt wo finde ich dieses Konto bzw. wie rufe ich es auf sodass ich dort die Rechnungen buchen kann?

  • Das habe ich jetzt so gemacht als Manuelle Buchung, aber wo kann ich den das Portokassen Verrechnungskonto einsehen? Müsste ich das denn jetzt nicht aufrufen können wo ich dann sehe 200€ sind in der Portokasse drin und davon gehen jetzt 120€ ab. Und unten steht 80€ sind noch offen.

    Irgendwie fehlt mir da jetzt so ein wenig die Übersicht.

  • Hallo zusammen,


    ich habe keine der hier vorgeschlagenen Varianten verwendet.


    Ich habe ganz einfach eine neue Kasse (Offlinekonto) dafür angelegt und diese als Portokasse benannt. Sämtliche Transaktionen via PayPal und Bank bzgl. Aufladung deklariere ich als nicht betriebsrelevant, da das Guthaben als Geldtransit an das neue Konto geht. Von der neuen Kasse buche ich dann manuell die verwendeten Beträge ab. Rechnung bekomme ich ja von der Post zugesandt.



  • Sehr schön, nur wo kommt der Geldeingang in der Portkasse her?

    Muß wohl Schwarzgeld sein, wie man an dem schwarzen Punkt davor erkennen kann.

    ;)


    Der korrekte Weg wäre doch:

    -100,00 € von Bankkonto -> Umbuchung auf Verrechnungskonto

    +100,00 € Geldeingang auf Portokasse -> Umbuchung von Verrechnungskonto

    Damit ist die Geldbewegung dann ordentlich dokumentiert.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Nein, vom PayPal-Konto. Selbstverständlich ebenfalls nicht betriebsrelevant. Nun frag aber nicht, wo das Geld vom PayPal-Konto herkommt. :D


    Die Vorgänge sind in Deiner Version nicht schlechter oder besser dokumentiert, als bei mir. Mein Weg ist ebenfalls korrekt. Hat bereits zwei Prüfungen vom Finanzamt standgehalten und ist übersichtlicher.