Ein Artikel aus mehreren anderen Artikeln - Lagerbestandsführung

  • Hallo,
    ich benutze unter anderem das Lagermodul. Ich möchte jetzt aus mehreren Artikeln ein Set bilden. Dazu wollte ich einen neuen Artikel "Set 1" anlegen. Darin sind 3 andere Artikel enthalten.
    Wenn ich jetzt Set 1 verkaufe, müsste das Lager bei 3 Artikeln ja um je 1 Stück reduziert werden.


    Wie kann ich das abbilden?

    Viele Grüße
    blessi


    ---------------------
    Steuer-Variante 3 mit SKR03, EÜR, IST-Versteuerung, falls nicht anderes angegeben.

  • Das nennt sich Stücklistenartikel und benötigt das Modul "Produktion".
    Kleiner Tipp: Wenn Du das Modul 30 Tage kostenlos testest und dir dann alle benötigten "Sets" anlegst, bleiben die auch nach der Testphase des Moduls nutzbar. ;)

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

    • Offizieller Beitrag

    Stücklistenauflösung für diese Einstellung bedeutet, dass bei Verwendung deines Set nicht die Lagerbestände dieses Sets selber geprüft wird, sondern die der enthaltenen Unterartikel.
    Demnach werden auch die Bestellvorschläge ggf. für die einzelnen Artikel erzeugt. Dein zusammengesetztes Set selber wird nicht auf Lager geführt.

    ➤ Schon alles probiert? Du suchst Support? Schreib mir ➤ ꧁Danke fürs LIKE'N! :thumbup:


    SAMM Vorlagen Anpassungen über : meinbuero-beratungen{at}gmx.de

  • Hallo. Das mit der Stückliste ist eine super Lösung. Ich kann wirklich jede Baugruppe kalkulieren und kann diese auch für die Fertigung ausdrucken. Leider kann ich aber keine Bestellungen auslösen. Es wird mir kein Bestellvorschlag erstellt. Was mache ich falsch? Oder weche Einstellung muss ich noch ändern?

    Dieses Aussage kriege ich leider nicht funktionstüchtig. Vielen Dank bereits im Voraus

    Zitat

    Demnach werden auch die Bestellvorschläge ggf. für die einzelnen Artikel erzeugt.

  • Ich habe es versuch mit den Atikel - welcher die Stückliste beinhaltet als Stücklistenauflösung, Kundenauftraggesteuert oder Lagerdisposition zu speichern.

    Nur bei Kundenauftrag gesteuert wird ein Vorschlag erstellt, aber für die komplette Baugruppe und nicht für die darin enthaltenen Komponenten. Stelle ich auch die Komponenten auf Lagerbestandsführung - werden diese in der Tabelle Lagerbestände aufgelistet - aber bei erstellung eines Auftrages oder Auftragsbestätigung gibt es keinen Bestellvorschlag.

  • Nun funktioniert es. Ich habe mittels Excel alle Artikel als Kundanauftraggesteuert definiert. Die Baugruppen als Stücklistenauflösung und nun ist alles so wie gewünscht. DANKE

  • Kundenauftragsgesteuert heißt, dass bei jedem Auftrag eine Bestellung generiert wird, sprich es gibt keinen Lagerbestand, sondern man bestellt sozusagen "just-in-time". Die anderen Bewirtschaftsungsarten meinen, dass es einen Lagerbestand gibt aus dem zunächst geschöpft wird. Dann soll ja auch keine Bestellung entstehen, sondern erst wenn der Vorrat zur Neige geht, sprich ein definierter Mindestbestand unterschritten wird. Dann wird auch dort eine Bestellung generiert. Das funktioniert meines Wissens nach wie vor. Deshalb fragte ich, ob die Einstellungen denn überhaupt vorgenommen wurden.

  • Ich vermute - mein Hauptprpblem kommt daher, ich habe alle Artikel Mittels CSV -> Excel aus Lexware Büro Easy importiert. Hier waren die Artikel nicht als Kundenauftrag oder Lagerbestand definiert. Deswegen habe ich alles neu geändert und funktioniert. DANKE