"Druck der Unterlagen für das Finanzamt" trotz ELSTER-Versand mit Signatur?

  • Ich habe meine Steuererklärung mit Zertifikat gesendet. Trotzdem kam ich dann als nächstes zum Schritt Unterlagen für das Finanzamt zu drucken. Ich finde das sehr verwirrend. Muss ich jetzt noch was hinschicken, oder nicht? Gibt es da irgendwelche Ausnahmen a la wenn man das und das absetzen will, muss man trotz Signatur noch was hinschicken? Eigentlich habe ich aber nichts außergewöhnliches abgesetzt. Nur Arbeitsweg, Spenden, bisschen Pachteinnahmen usw.

  • In der Checkliste steht:


    1. Spendenbescheinigungen: Allerdings sagt das Program mir auch an anderer Stelle, dass ich für die Spenden unter 100€ keine Quittungen beilegen muss, weil die in aller Regel auch ohne Nachweis akzeptiert werden. Das hat auch z.B. im letzten Jahr so funktioniert. In der Regel werden für diese Spenden (in meinem Fall allerdings Mitgliedbeiträge für zwei e.V.'s) auch gar keine Quittungen ausgestellt.


    2. Nachweise für Elterngeld: um unnötige Rückfragen zu vermeiden. Hört sich für mich jetzt nicht wie zwingend notwendig an. Ich würde es da schon auf die Rückfrage ankommen lassen.


    3. Nachweise für meine Pachterträge (bei erstmaligem Ansatz): Habe ich schon mal angesetzt (und wurde auch ohne Nachweis bzw. Rückfragen so akzeptiert) und Wiso sollte das eigentlich auch wissen, weil ich die Angaben von letztem Jahr identisch übernommen habe.

  • Mach wie Du denkst. :whistling:
    Du weißt jetzt, warum das Programm der Meinung ist, daß da noch etwas ausgedruckt werden soll. Man kann sich ja auch vor dem Druck in der Voransicht anschauen, was das ans FA geschickt werden soll und dann entscheiden.

  • Meine Erfahrung ist, daß das FA beim Fehlen (aus ihrer Sicht) notwendiger Nachweise nicht unbedingt danach fragt, sondern diese Dinge einfach nicht beachtet.
    Bleibt die subjektive Abschätzung, ob ein nicht gesendeter Brief besser ist oder ein späterer Einspruch und die damit verbundene Verzögerung des gültigen Bescheides.

  • Meine Erfahrung ist, daß das FA beim Fehlen (aus ihrer Sicht) notwendiger Nachweise nicht unbedingt danach fragt, sondern diese Dinge einfach nicht beachtet.

    Kann ich leider nicht bestätigen (eingene Erfahrung). Ich hatte nach einer Woche nach der Abgabe per Elster schon die Mahnung vom Finanzamt vorliegen, dass die Unterlagen noch fehlten. Liegt also wohl am Finanzamt oder dem zuständigen Finanzbeamten (oder ob man in die Stichprobe gefallen ist oder ....)

  • Kann ich leider nicht bestätigen (eingene Erfahrung). Ich hatte nach einer Woche nach der Abgabe per Elster schon die Mahnung vom Finanzamt vorliegen, dass die Unterlagen noch fehlten. Liegt also wohl am Finanzamt oder dem zuständigen Finanzbeamten (oder ob man in die Stichprobe gefallen ist oder ....)

    Genau. Wobei ich das unterschiedlich erlebt habe. Die einen haben die Unterlagen gleich noch nachgefordert, die anderen haben die betreffenden Sachen halt nicht anerkannt, aber im Bescheid auf das Fehlen der Belege hingewiesen als Grund der Nichtanerkennung (da war also ein Einspruch notwendig). Deshalb liefere ich im Zweifel immer gleich (hat mir kein FA bisher übel genommen). Ich schätze mal, daß der Finanzbeamte es lieber hat, einen Fall in einem Rutsch fertig zu bearbeiten/abzuschließen.

  • die anderen haben die betreffenden Sachen halt nicht anerkannt, aber im Bescheid auf das Fehlen der Belege hingewiesen als Grund der Nichtanerkennung (da war also ein Einspruch notwendig)

    Genau das meinte ich mit

    Bleibt die subjektive Abschätzung, ob ein nicht gesendeter Brief besser ist oder ein späterer Einspruch und die damit verbundene Verzögerung des gültigen Bescheides.

    Das muß halt jeder für sich entscheiden - deswegen kann man da keine pauschal gültige Antwort geben. Wenn man eine erwartete Erstattung schnell haben möchte, empfiehlt sich aber Billys Vorgehensweise

    Deshalb liefere ich im Zweifel immer gleich

    Das freut nicht nur den Finanzbeamten sondern auch uns Steuerbürger, weil es dann für alle schneller geht (was freilich auch gilt, wenn man keine Erstattung erwartet). ;)