ElStAM Steuerklasse wird trotz Übermittlung nicht korrekt für Abrechnung übernommen

  • Hallo zusammen,


    ich nutze die Unternehmer Suite 365 in der aktuellen Version 16.0.5184.
    Ein Arbeitnehmer hat geheiratet und im März seine Steuerklasse auf 3 ändern lassen. Die ElStAM-Daten wurden im April übermittelt, abgerufen und ohne Fehler eingelesen.
    Die Stammdaten des Arbeitnehmers wurden geändert auf "verheiratet", in den Besteuerungsmerkmalen wurden zutreffend die Steuerklasse auf 3 geändert und 1 Kind eingetragen.
    Sowohl die Korrekturabrechnung für März als auch für April werden trotzdem fehlerhaft mit der Steuerklasse 4 berechnet.
    Die Steuerklasse wird nur (korrekt) angewendet, wenn ich die Daten mit der "vorliegenden Bescheinigung des Finanzamtes" (ja eigentlich nicht zutreffend) manuell "überschreibe".


    Hinterlegt sind die korrekten Daten. Angezeigt werden die korrekten Daten. Abgerechnet wird mit einer nicht zutreffenden Steuerklasse.


    Jemand eine Idee dazu?


    Vielen Dank.


    MfG
    Mike Thelen

  • Hallo Maulwurf23,


    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Es sind aber genau die ELStAM-Daten, die zum Abruf bereitstanden und nach dem Abruf eingepflegt wurden. Nach dem Abruf wurde zutreffend in den Stammdaten die Steuerklasse von 1 auf 3 geändert und ein Kinderfreibetrag kam hinzu. Soweit liegen die Daten also vom Finanzamt korrekt vor. Wie auch in dem anderen Beitrag erst einen Monat nach eigentlichem Antrag.


    Trotz der richtig übermittelten und gespeicherten Daten wird aber die falsche Lohnsteuerklasse bei der Abrechnung angewendet.


    VG
    Mike

  • Moin,


    ja verstehe, seltsam.. erste Idee: gab es bei den ELStaM-Daten evtl. eine abweichende Gültigkeit (ab 05/2016)?
    Und was ich auch noch nicht verstehe: wenn doch das System offenbar mit der alten Steuerklasse rechnet, warum wurde dann eine eine Korrektur-Rechnung ausgelöst, das passiert ja nur bei Änderungen.. ?( Welche Steuerklasse steht denn auf den Lohnscheinen?


    Gruss
    Maulwurf

  • Hi,


    Also: Daten abgerufen nach Mail im April. In die Stammdaten des AN geschaut: StKl. 3 statt 1, Kinder 1 statt 0. Alles ok.
    Programm stößt Korrekturrechnung für März (Gültigkeitsbeginn und Antragsmonat) an. Jedoch sowohl für März als auch April mit Steuerklasse 4 - steht auch so auf den Ausdrucken.
    Ich habe keine Ahnung woher.


    Gruss
    Mike

  • Sorry, da bin ich auch ratlos, wie "entgegen" der in den Stammdaten des MA eingetragenen Daten abgerechnet werden kann...
    Einen Lösungsweg hast Du ja gefunden, aber der erscheint mir auch suboptimal zu sein. Vielleicht kannst Du ja mal den Support ansprechen (und dann netterweise hier berichten).


    Viele Gruesse
    Maulwurf

  • Hallo,


    Problem hat sich geklärt.
    Jemand hat auf den Antrag hin in den Personalstammdaten bereits die Steuerklasse 3 eingetragen.
    Das Finanzamt wiederum hat statt der beantragten Steuerklasse 3 fälschlicherweise die Steuerklasse 4 übermittelt (Konnte ich letztlich auch aus den übermittelten Daten ersehen).
    Somit hat das Programm letztlich richtig gerechnet. Nur die Anzeigen waren falsch, weil noch jemand ohne Vermerk an den Stammdaten gearbeitet hat. Aber auch das ist geklärt ;-)


    Vielen Dank trotzdem für eure Anregungen.


    Mike