Umsatzsteuererklärung 2015: Daten aus Buchhaltung 2016 in Steuer Sparbuch 2016

  • Hallo zusammen,



    seit August 2015 bin ich als Einzelunternehmer selbständig und erledige meine Buchungen, die monatlichen Umsatzsteuervoranmeldungen etc. in Buchhaltung 2016.



    Meine Steuererklärung (Zusammenveranlagung mit meiner Frau) für 2015 habe ich im Steuer Sparbuch gemacht und abgegeben. Nun habe ich die Aufforderung vom Finanzamt bekommen meine Umsatzsteuererklärung 2015 abzugeben.



    Meine ganzen Buchungen sind wie gesagt in Buchhaltung 2016… Wie bekomme ich die Daten aus Buchhaltung 2016 in das Steuer Sparbuch? Ich will ja nicht alles noch mal eingeben…



    Danke



    Gruß

  • Moin,


    mach es wie RP.Stone vorschlägt, trag die paar Zahlen händisch ein. Geht allemal schneller als ewig nach einer Anbindung zu suchen, die es dann vielleicht gar nicht gibt.
    Der Arbeitsaufwand ist da ja wirklich überschaubar.
    Stell Dir in Deiner Buchhaltung die Umsatzsteuererklärung zusammen und übertrag nur die Summen.


    LG Chris

  • Hallo zusammen.
    Ich stehe vor dem gleichen Problem wie Matze69. Nachdem ich die Einkommensteuererklärung für 2015 über Wiso Steuersparbuch über Elsterschnittstelle übermittelt habe soll ich nun die Umsatzsteuer 2015 abgeben. Ich verwende die Unternehmer Suite in der Basisversion.


    Kann man aus der Unternehmer Suite heraus die Umsatzsteuer 2015 an das Finanzamt übermitteln oder geht das auch über das Wiso Sparbuch (Steuersoftware)?
    Gut, das mit dem manuell eingeben würde ich ja auch noch hinkriegen. Wie erhalte ich aber eine Gesamtaufstellung bzw. die Summen der Werte die einzutragen sind? Ich finde über die Such im Programm leider immer nur Treffer zu Umsatzsteuervoranmeldung, nicht aber ein Gesamtaufstellung des Jahres. Kann mir da jemand sagen wie das geht?




    Vielen Dank!

  • Moin,


    nein, die Übertragung aus der Unternehmersuite geht wohl nicht (nur die VAs, Lohnsteueranmeldungen/-scheinigungen und Antrag auf Dauerfristverlängerung).
    Die "Druckvorlage" für die USt-Erklärung findest Du unter Kontenanalyse -> Gliederungsschema wählen. (dabei darauf achten, dass auch alle Konten richtig zugewiesen sind !)


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Hallo Tester,


    Du kannst bei der Erstellung der USt-Voranmeldung den Zeiraum eingeben. Dort gibst Du einfach das Jahr ein und hast Deine gewünschten Zahlen.
    Der Weg dorthin: Im Modul Buchhaltung oben auf den Reiter Auswerten und Übertragen - USt-Voranmeldung anklicken - Zeitraum eingben.


    LG Chris

  • Außerdem hat das Formular USt-Erklärung den Vorteil, dass dort die entsprechenden Felder vermerkt sind und - nicht ganz unwichtig - die Summe der Vorauszahlungen :thumbup:


    Zudem sollte beachtet werden - falls steuerrelevante Abschlußbuchungen in den Perioden 13 ff gemacht wurden - den Zeitraum entsprechend auszuwählen...


    Gruß
    Maulwurf

  • Hallo und danke für die Antworten.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist in Maulwurf23s Antwort alles enthalten was wichtig und relevant ist.


    "Die "Druckvorlage" für die USt-Erklärung findest Du unter Kontenanalyse -> Gliederungsschema wählen. (dabei darauf achten, dass auch alle Konten richtig zugewiesen sind !)"


    Vorausgesetzt, dass ich dem gewünschten Zeitraum richtig gebucht habe, richtig?

  • Moin,

    U.st. Erklärung und U.st. Voranmeldung sind zwei verschiedene Sachen, wie die Namen schon sagen

    das ist richtig, aber @tester_123 hat ja gefragt, wo er die Zahlen herbekommt, die er in der Steuersoftware eintragen muss, da er die USt-Erklärung mit der Steuersoftware übertragen will.
    Wie @maulwurf23 schon richtig sagte, findet er das Formular unter Gliederungsschema. Dort muss er aber erst unter Parameter alle Konten zuordnen, ähnlich wie bei der E-Bilanz. Wenn er dies nicht vorher getan hat, ist das Gliederungsschema leer und wirft keine Daten aus. Und eine Übertragung ist aus dem Programm heraus auch nicht möglich, wie @maulwurf23 schon anmerkte.


    sondern nur die Buchungen die für die Umsätze relevant sind

    Genau das musst Du selber zuordnen! Deshalb war mein Vorschlag, Dir die Zahlen aus der Vorauszahlung mit Einstellung ganzes Wirtschaftsjahr zu ziehen. Was Du vorausgezahlt hast, findest Du ja auf dem entsprechenden Konto. Das wäre der schnellste Weg. Warum auch immer, ist die Gliederung Ust-Vorauszahlung fertig hinterlegt, die Gliederung USt-Erklärung jedoch muss händisch zugeordnet werden.


    LG Chris

  • Hallo.
    Ich habe am Wochenende mir die Sache noch mal angesehen. Ich mache mit der Unternehmer Suite meine Buchungen um die UstVA ans FA zu übermitteln. Über die "Kontenanalyse" sehe ich beim Konto 3400 - Wareneingänge diverse Buchungen mit Werten. Diese werden Zeilenmäßig aufaddiert und unten das Ergebnis angezeigt. Soweit alles prima.
    Wenn ich jetzt wie oben beschrieben


    [...]Die "Druckvorlage" für die USt-Erklärung findest Du unter Kontenanalyse -> Gliederungsschema wählen.[...]

    einen Durchlauf mache bekomme ich nur "0" Beträge ausgespuckt. Wo müssen jetzt noch Einstellungen vorgenommen werden? In der Kontenliste ist (default) auch das Konto 3400 aufgelistet.

  • Moin,


    das ist die von chris erwähnte Zuordnung der Konten innerhalb des Gliederungsschemas: findest Du unter Plus ->Optionen ->Parameter ->doppelklick auf die Umsatzsteuererklärung.
    Einfacher ist da wohl


    Deshalb war mein Vorschlag, Dir die Zahlen aus der Vorauszahlung mit Einstellung ganzes Wirtschaftsjahr zu ziehen.


    Das hat aber eigentlich nichts mit einzelnen Kostenkonten (wie z. B. dem Wareneinkauf) zu tun...Du benötigst ja eher die Umsätze (als Bemessungsgrundlage), die Umsatz- und Vorsteuern...


    Gruß
    Maulwurf

  • Das hat aber eigentlich nichts mit einzelnen Kostenkonten (wie z. B. dem Wareneinkauf) zu tun...Du benötigst ja eher die Umsätze (als Bemessungsgrundlage), die Umsatz- und Vorsteuern...

    Hallo Maulwurf.
    Also das mit den Parametern habe ich gefunden. Danke!


    Ich wollte für die Einnahmen die Konten
    8400 Erlöse 19%
    1776 Umsatzsteuer 19%
    sowie für die Ausgaben
    3400 Wareneingang 19%
    1576 Anrechenbare Vorsteuer 19%
    Auflisten. Dann müsste ich doch alles haben was ich brauche, oder?

  • Moin,


    ich sag's mal so:in die Erklärung müssen auf der einen Seite alle Umsätze, der Konten 8xxx, die die USt beinhalten. Also neben dem Kto. 8400 z. B. auch Sachbezuege, Wertentnahmen usw.


    Dann gibt es noch die "Umsätze, für die der Leistungsempfänger die USt schuldet", innergemeinschaftlicher Erwerb oder Bezug von sonstigen Leistungen..


    Dann sind noch die Vorsteuern einzutragen..


    Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Buchungen ja in der USuite erfaßt- dann wird die USt-Voranmeldung (und wie beschrieben, in der Jahressumme als USt-Erklaerung) auch entsprechend erstellt (ohne manuelles " zusammenbasteln" ) :thumbup:


    Viele Grüsse
    Maulwurf

  • Ein Frage an maulwurf23 bezüglich des Temas oben.


    Wenn diese UST-Erklärung das erste Mal in diesem Programm erstellt wird, muss ich die Gliederung, gewissermaßen, selbst einrichten?
    Warum spricht das System nicht automatisch die entsprechenden Konten an?


    Gruß anne

  • maulwurf23, vielen Dank für Deine Antwort.


    Ich gehe folgendermaßen vor:


    Aus Ergassung - Gliederung - verfügbare Konten setze ich in - zugewiesene Konten

    • alle unter "C.Steuerpflichtige Lieferungen, sonstige Leistungen und unentgeltliche Wertabgaben" angesprochenen Konten aus meiner Bilanz.


    Bin ich da auf dem richtigen Gedanken?


    Es muss doch zu machen sein.


    Gruß anne