Wo hab ich diese Zahlen her? So oft hin und hergeswitcht

  • hallo, es ist mir SEHR unangenehm, ich habe folgendes problem:


    ich habe zum ersten mal meine steuereklärung selber und alleine gemacht
    (vorher hat das ein befreundeter buchhalter gemacht). dafür habe ich mir ein WISO-programm gekauft.
    so, ich sitze jetzt seit wochen daran,
    habe alles händisch eingegeben,
    ständig verbessert, ge-cross-checked,
    den buchhalter nochmal aufgesucht, nochmal alles umgeworfen,
    15 mal alles ausgedruckt (für bessere übersicht. haha!)
    und jetzt (nachdem ich es abgeschickt habe,
    aber DANACH nochmal einige kleinigkeiten geändert habe...
    sitze ich hier und sehe diese zahl:
    in der Gewerbesteuererklärung, zeile 40
    (miet und pachtzinsen für benutzung fremder unbeweglicher betriebsanlagegüter),
    und kann mich beim BESTEN WILLEN nicht mehr erinnern, wo die herkommt, was das ist.
    was mach ich denn jetzt??
    hoffen, dass mich da keiner anruft?
    oh gott, ich kanns mir schon vorstellen, wie ich dann sagen muss "pu, jaaa, tut mir leid: ich WEISS es nicht!".


    kann mir jemand sagen, ob sowas schlimm ist?
    ich wills auch nicht einfach wieder rauslöschen, vielleicht gibt es dann ja wieder andere ungereimtheiten.
    oh, es ist der horror. ?(

  • mehr, als dass ich am telephon geschimpft kriege, kann jawohl kaum passieren.

    hmmm :whistling: da wär ich nicht ganz sicher. 14 Tage Fernsehverbot ist da sicher noch drinn.


    Als erstes würde sich die Frage stellen ob Du über der Freibetragsgrenze von 25.000,-- € Gewerbeertrag liegst.
    Dann musst Du zwar auch eine Erklärung abgebeben, aber keine GwSt. zahlen

    dafür habe ich mir ein WISO-programm gekauft.

    Das EÜR & Kasse Rechnungsbuch Fahrtenbuch?


    (miet und pachtzinsen für benutzung fremder unbeweglicher betriebsanlagegüter),
    und kann mich beim BESTEN WILLEN nicht mehr erinnern, wo die herkommt, was das ist.

    Hier werden Beträge eingetragen, welche durch Miete o.Leasing entstehen (Lagerräume, Garagen, Büroräume, Reklametafeln u.s.w.) Aber bei 100.000,-- Freibetrag werden diese Zahlen (wahrscheinlich) keine Auswirkungen haben.
    Diese Zahlen werden aus der "Normalen Buchführung" automatisch übernommen u. eingetragen.
    Aber Dein Bekannter hat ja schon vorher schon mal GwSt.-Erkl. gemacht. Einfach nochmal dort reinschauen und die Zeilen vergleichen.

  • oh, du hast recht, ich kann ja einfach nachschauen in den alten erklärungen. oh mann, ich konte gestern keinen cm weit mehr denken.


    achsooo, das hat gar keine asuwirkungen, die miete? hm. also gewerbesteuer habe ich noch nie gezahlt, ich verdiene sehr wenig.
    dann ist das ja auch alles egal.


    die zahl, die ich da stehen habe, ist bloss merkwürdig. in der zeile kann das eigentlich nur meine (gewerbe) miete sein, aber die beträgt 12 X 300 , und nicht 252 (das ist der betrag, der in der zeile steht.
    absurd.


    ich habe ein wiso "steuererklärung 2016", incl. einnahmen-überschuss-rechnung und buchhaltungszeug und so.



    hey, vielen dank für die antwort, das wertschätze ich sehr!

  • ich verdiene sehr wenig. dann ist das ja auch alles egal.

    so kann man die Grundsätze für eine "übersichtliche , eindeutige und nachvollziehbare Buchführung" ad absurdum führen.


    Womit ich ausdrücken will, dass es nachvollziehbar sein muss wie diese Beträge dort hingeraten sind.
    "hin und her geswitcht" mag als Argument gelten, aber nicht als überzeugendes.