Kassenbuch

  • Hallo zusammen!


    Vorab: ich habe eine allgemeine Frage zur Buchführung/Kassenbuch.


    Ich benutze das Steuer Sparbuch um meine Vorsteueranmeldung zu machen und die nötigen Abschlüsse.


    Bis dato habe ich alle Belege für ein Kassenbuch in eine Excel Tabelle eingefügt, mit Datum, Betrag, Bemerkung, Bestand, etc...
    Am Monatsende habe ich dann diese Liste ausgedruckt, alle beleg chronologisch dahinter geheftet. Alles ganz korrekt und nachvollziehbar!!! dann habe ich natürlich alle Buchungen in der Kassenbuch von WISO Steuer-Sparbuch eingetragen und gebucht.


    Meine Frage nun: muss ich ein handschriftliches Kassenbuch führen??? Man hat mir gesagt das dies so wäre. Obwohl ich darin keinen Sinn sehe. Ob ich jetzt in eine Word oder Excel Tabelle alles ordenrlich eintrage oder in ein kassenbuch handschriftlich, beides ist gleich zu manipulieren, wenn man es will! Besonders nachdem ich alles in das Steuer Sparbuch eingetragen habe und die Voranmeldung weg ist kann doch nichts mehr geändert werden. Ich bin da super genau. Habe jetzt aber etwas Angst wenn eine Prüfung kommen sollte. Besonders da ich kaum Buchungen und Bareinnahmen im Kassenbuch habe. Maximal 4 Bareinnahmen im Monat und maximal 15 Ausgaben wie eine Quittung vom DM Markt oder ähnliches. Und alles ist genau nachzuvollziehen!
    Hatte bis vor 4 Jahren einen Steuerberater, der hat nie etwas daran moniert das ich nur eine Tabelle ausdrucke...


    Ich habe einen wirklich kleinen Handwerksbetrieb, mit einem sehr sehr geringen Gewinn.


    Freue mich über Ratschläge!


    Vielen Dank!


    Euer Vergolder


    PS: ich bilanziere nicht, mache nur eine Einnahme Überschussrechnung.

  • Ob ich jetzt in eine Word oder Excel Tabelle alles ordentlich eintrage oder in ein Kassenbuch handschriftlich, beides ist gleich zu manipulieren, wenn man es will!

    Die Änderungsproblematik von Word/Excel wurde hier im Forum doch wirklich zur Genüge diskutiert und ist unabhängig von der genutzten Buchhaltungssoftware zu beurteilen. Selbst Google liefert dazu reichlich Hinweise und Warnungen. Also einfach noch einmal dazu und zu den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Kassenführung nachlesen.


    Hatte bis vor 4 Jahren einen Steuerberater, der hat nie etwas daran moniert das ich nur eine Tabelle ausdrucke...

    Dann habt Ihr einfach Glück gehabt, in keine Steuerprüfung geraten zu sein.

  • Habe ich auch nicht behauptet.

    Die Änderungsproblematik von Word/Excel wurde hier im Forum doch wirklich zur Genüge diskutiert und ist unabhängig von der genutzten Buchhaltungssoftware zu beurteilen.