SKR03 und Bankgebühren (Rückerstattung und erneute Abbuchung)

  • Hallo zusammen,


    meine Bank macht mir buchhalterisch etwas Sorgen, sodass ich um Eure Hilfe bitte.


    Beispiel: Ende Juli 2016 bucht die Bank mir die Bankgebühren ab. Ich verbuche es unter dem Konto 4970 Nebenkosten des Geldverkehrs. Soweit so gut. Allerdings zahlen die mir häufig den Betrag mitte des nächsten Monats auf mein Konto zurück zurück und buchen eine etwas höhrere Summe ab. Das passiert auch nach der bereits erfolgten Umsatzsteuervoranmeldung. Wie habe ich jetzt mit dieser Situation bitte buchhalterisch umzugehen? Vielen Dank.


    Beste Grüße
    Robert

  • Moin Robert,


    Du könntest die Storno- Buchung als "negative Ausgabe" buchen und die neue Abbuchung wieder "ganz normal"buchen - oder nur die Differenz buchen.


    Warum aber dieses Procedere? Eigentlich sind die Gebühren doch fix?


    Normalerweise sind Bankdienstleistungen umsatzsteuerbefreit, dürfte insofern keinen Einfluss auf die Voranmeldung haben, aber selbst wenn dabei die Vorsteuer im Spiel ist, kannst Du das über die Storno-/Neubuchung oder die Differenz -Buchung bereinigen :)


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Hallo Maulwurf,


    danke für dein Feedback.


    Kan ich auch die beiden Buchungen als "Nicht betriebsrelevant" buchen?


    Bsp.: am 30.07 werden 8,53€ von der Bank abgebucht. Am 12.08 werden diese 8,53€ wieder gutgeschrieben und am gleichen Tag 10,28€ abgebucht. Kann ich dann die Abbuchung am 30.07 und die Gutschrift am 12.08 von jeweils 8,53€ als "Nicht betriebsrelevant" verbuchen? Danke.


    Beste Grüße
    Robert

    • Offizieller Beitrag

    Du buchst
    die Abbuchung
    als MINUS: -8,53 € zum 30.07.
    die Gutschreibung
    als PLUS: 8,53 € zum 12.08.
    und
    beide auf Kategorie Nebenkosten des Geldverkehrs 4970


    Die Frage bei PLUS 8,53 €
    "Sie haben einen positiven Betrag einer Ausgabekategorie zugeordnet! Soll die Zuordnung trotzdem gespeichert werden?" beantworte mit JA!


    Es ist völlig unerheblich, ob bei der Betragseingabe Du den dicken Punkt bei Einnahme oder Ausgabe anhakst. Das Vorzeichen des Betrages allein entscheidet über Zufluss oder Abfluss. Das Konto Nebenkosten des Geldverkehrs 4970 wird als Ausgabekonto geführt. Das Programm setzt den Punkt daher bei einem Minus Betrag selbständig auf Ausgabe und bei einem Plus Betrag auf Einnahme.