Das Eigenleben von Mein Büro

  • Hallo zusammen,


    seit einem der letzten Updates hat Mein Büro irgendwie eine Art Eigenleben entwickelt, was mir deutlich auf den Keks geht.


    Beispiel 1: Ich fahre den Computer morgens hoch und starte Mein Büro. Ich gehe zu Finanzen und will die Kontenumsätze abrufen. Jeden Tag aufs neue ist oben der Filter offen, obwohl ich diesen jedes Mal direkt schließe. Wenn ich dann Umsätze abrufe, werden plötzlich nicht mehr die Kontoumsätze (wie ich das vorher im Filter eingestellt habe) für das gesamte Kalenderjahr angezeigt, sondern nur noch für die letzten Tage. Ich muss das Ganze dann wieder manuell umstellen, aber am nächsten Tag ist auch wieder alles verstellt.


    Beispiel 2: ich öffne morgens die Kundendaten und unten sind automatisch die Details eingeblendet, so dass ich auf Rechnungen und Briefe an die jeweiligen Kunden zugreifen kann. Wenn ich zwischendurch dann z. B. einmal in die Artikelverwaltung wechsle, weil ich einen Preis ändern will o. Ä. und anschließend wieder in die Kundendaten zurückkehre, sind die Details dort plötzlich ausgeblendet.


    Wieso verstellt sich pausenlos alles? Das sind zwar alles Kleinigkeiten, aber mich nervt das ungeheuerlich. Kann man nicht irgendwie einmal verbindliche Einstellungen festlegen, dass sich nicht jeden Tag wieder alles verstellt?!


    Beste Grüße


    Andreas

  • Na prima, dann hoffen wir mal..... Ich kann sowas nicht nachvollziehen. Das neue Design war weder notwendig noch ist es schön und dann wird etwas verbreitet, was unzählige und ganz offensichtliche Bugs hat, die man noch nichtmal suchen muss.


    Sowas nennt man Bananenware - wird grün geliefert und reift beim Kunden! Ich zumindest habe aber eigentlich keine Lust (und Zeit), mich immer als Testkunde zur Verfügung zu stellen und dafür auch noch zu bezahlen!

  • ganz meine Meinung!


    Und das ist nicht das einzige. Die Stammdaten-Listen werden nicht mehr alphabetisch angezeigt.
    Es gibt zwar die möglichkeit manuell zu sortieren - aber was soll das!?
    Ich hoffe auch hier auf Korrektur.

    Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern.


    Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung.

  • Die Stammdaten-Listen werden nicht mehr alphabetisch angezeigt.

    Das will ja auch nicht jeder so haben - es gibt eine Menge anderer Sortierkriterien. Ich stimme dir nur insofern zu, als eine gewählte Einstellung nicht durch eine neue Version geändert werden sollte, aber nicht darin, dass die alphabetische Sortierung vorgegeben wird.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Ja, dann wäre es nur halb so schlimm gewesen.


    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen wie man in großen Listen, über die Jahre, ohne alphabetische Sortierung einen Überblick erhalten kann.
    Deshalb kann es für mich nur eine Option sein manuell so sortieren. Solange ich per Klick alphabetisch ordnen kann ist mir der Rest egal.
    Und ich habe das Programm auch wegen gewissen Eigenschaften gekauft. Die nun nach und nach verschwinden.
    Was würdest Du sagen, wenn Dein Auto von der Inspektion zurück kommt und man hätte andere Sitze eingebaut - mit der Begründung "...anderen gefallen diese Sitze..."?
    (hier davon ausgehend das Du schlechter darin sitzt)
    Oder, was glaubst Du, wird mein Kunde sagen wenn ich einfach etwas an seiner Maschine umbaue, wenn es ihm nicht gefällt und auch kein Defekt vorlag?
    Warum sollen die Software-Entwickler das dürfen?

    Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern.


    Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung.

  • Weil du dei Software nicht kaufst, sondern die Nutzung kaufst.

    Ok, ich kann mir aber auch eine Maschine leasen und wenn der Wartungsmonteur dann eines Tages Teile austauscht, die das Arbeiten mit der Maschine verkomplizieren und den Produktionsprozess (und damit den Ausstoß) verlangsamen, hätte der Leasinggeber - so er uneinsichtig und starrköpfig seine Position als einzig Richtige durchsetzen will - aber 1-2-fix eine Schadenersatzklage am Hals. Das nur mal nebenbei. ;)



    dass die alphabetische Sortierung vorgegeben wird.

    Vorgegeben? Nein!
    Als wählbare Alternative? Aber sicher doch!

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Ich stimme dir nur insofern zu, als eine gewählte Einstellung nicht durch eine neue Version geändert werden sollte, aber nicht darin, dass die alphabetische Sortierung vorgegeben wird.

    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen wie man in großen Listen, über die Jahre, ohne alphabetische Sortierung einen Überblick erhalten kann

    Genau dagegen wehre ich mich. Du sortierst also alle deine Konten alphabetisch? Wie praktisch!!! Dazu gehören auch die Debitoren und Kreditorenkonten. Adressen verstehe ich ja noch - aber alles überlasse doch den einzelnen Anwendern. Ich sortiere nach Artikelnummern, aber auch nach anderen Kriterien, je nachdem was ich gerade benötige. Und diese Einstellungen sollen erhalten bleiben, da gebe ich Exanimalis ja recht. Nur die zwingende alphabetische Sortierung ist für mich gerade bei jahresweisen Betrachtungen nicht zielführend.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7