Wiso Lohn und Gehalt / Elster Schnittstelle einrichten

  • Hallo,


    wir haben zu Testzwecken, weil wir noch nicht wissen welches Lohnabrechnungsprogramm etwas für uns ist das Wiso Programm "Lohn und Gehalt" als Testversion heruntergeladen.


    Ich schaff es nicht die Schnittstelle Elster einzurichten. Es öffnet sich ein Dateifenster in dem ich eine neue Schnittstelle einrichten soll. Ich muss doch die Elster-Datei dort anklicken? Aber es funktioniert nicht.


    LG
    Brina

  • Moin Brina,


    an welcher Stelle im Programm befindet Du Dich denn?


    Ich arbeite mit der Unternehmersuite (Kombination von L+G mit der Fibu), dort geht man über Datei -> Schnittstellen -> Elster-Schnittstelle. Dort kannst Du diese neu einrichten/bearbeiten (Zertifikat hinterlegen).


    Viele Grüsse
    Maulwurf

  • Hallo Maulwurf. Genau beim "einrichten/bearbeiten" bin ich. Bekomme aber das Zertifikat da irgendwie nicht rein. Es ist ja das Zertifikat was ich doch vom FA bekommen habe, welches irgendwo in den Weiten des PC´s abgespeichert ist.


    Aber iwie funktioniert es nicht.

  • die Fehlerbeschreibung ist "irgendwie" - kryptisch

    hallo,


    finde ich eigentlich nicht.
    @Sabrina482 findet den Speicherort dieser "Zertifikatsdatei" nicht.


    das Zertifikat was ich doch vom FA bekommen habe, welches irgendwo in den Weiten des PC´s abgespeichert ist.


    über die Windows-Suche (Start -> Suchen) nach ".pfx"

    mit der Explorer-Suchfunktion nach *.pfx diesen Speicherort

    Und da diese .pfx per E-Mail verschickt wird, nehme ich an, dass eben dieser Dateianhang (.pfx-Zertifikat) noch nicht abgespeichert wurde.


    Daher:


    Vllt. hilft es auch den "E-Mail-Posteingang" zu durchforsten,

  • Moin Brina,


    ja, sofern noch keine Elsterschnittstelle in dem o. g. Menü-Punkt vorhanden ist, musst Du sie neu einrichten; ansonsten kannst Du diese ja auch bearbeiten..hast Du das mal versucht? Ich kann die "Nicht- Anklickbarkeit" noch nicht richtig einordnen :) ..


    Viele Grüsse
    Maulwurf


    Nachtrag: @ixtrafloor: *das* könnte eine Erklärung sein .. :thumbup:

  • Hallo ixtrafloor,


    ja, das Auswahlfeld ist ausgegraut. Ich kann die Datei nicht anklicken.
    Beim Buchhaltungsprogramm habe ich die Schnittstelle einrichten können. Das war kein Problem.


    Ich habs noch nicht probiert, aber kann man die Elster-Datei noch mal neu abspeichern? Oder funktioniert dann die bereits eingerichtete Schnittstelle beim Buchungsprogramm nicht mehr?



    Ich habe selber noch keine Lohnabrechnungen erstellt. Und bei der Programmbeschreibung steht dass Kenntnisse vorausgesetzt sind. Stimmt das so?
    Bei dem Wiso-Einkommensteuerprogramm war alles selbsterklärend.


    MfG

  • Ich habs noch nicht probiert, aber kann man die Elster-Datei noch mal neu abspeichern? Oder funktioniert dann die bereits eingerichtete Schnittstelle beim Buchungsprogramm nicht mehr?

    Hallo Sabrina,


    Ich arbeite nicht mit der Unternehmersuite, kann also nur mit dem Beitragen, was ich im Netzt dazu finde.
    Eigentlich sollte das Einrichten der Elsterschnittstelle für beide Programmmodule gelten. Buchführung u. Lohn.


    Zitat von Link_oben_Seite 4


    Es erfolgt eine weitere Abfrage, ob Sie die Anbindung als Standard definieren möchten. Diese Abfrage bestätigen Sie unbedingt mit "Ja“ Verlassen Sie alle folgenden Fenster mit„Schließen“


    Ihre ElStEr Anbindung ist jetzt eingerichtet und steht für den authentifizierten Versand der Umsatzsteuer-Voranmeldung,Lohnsteueranmeldung und Lohnsteuerbescheinigung bereit.

    Die Zertifikatsdatei kannst Du sooft und überall abspeichern wie Du möchtest. Wichtig ist, dass dieser Pfad auch dem Programm über die Systemsteuerung mitgeteilt wird, damit es darauf zugreifen kann.
    Siehe Schritt für Schrittanleitung (Link oben)


    Zusätzlich kannst Du einmal im Programm nachsehen, ob es auch die Möglichkeit "Testversand" gibt. (Also ob die Schnittstelle bis zum Elster-Server funktioniert. Wie beim Einkommensteuerprogramm)

  • Moin,


    wie @ixtrafloor schon schrieb, kannst Du die Datei beliebig speichern. Dann muss unter Datei -> Anbindungen ->Konfiguration ->Einstellungen der richtige Pfad bei "Zertifikat von Datei" geändert werden.


    Zum zweiten Teil Deiner Frage (der jetzt verschwunden ist :/ ) : Die Vorgaben zur Berechnung der Lohnsteuer und SV-Beiträge werden automatisch bereitgestellt, dafür gibt es mindestens am Jahresanfang ein Update (bei Änderung der gesetzlichen Vorgaben ggf. ein weiteres).
    Kontrollieren musst Du auf alle Fälle, ob z. B. die ElStam-daten der Mitarbeiter richtig von eingelesen wurden und auf alle Fälle die individuellen Zusatzbeiträge zur KV eintragen.



    Und bei der Programmbeschreibung steht dass Kenntnisse vorausgesetzt sind. Stimmt das so?

    Nun ja.. das Programm rechnet an sich aufgrund der eingegebenen Vorgaben richtig; wenn Du allerdings gar keine Erfahrung in dem Bereich hast, stelle ich mir die Kontrolle schwierig vor... anfangs solltest Du m. E. ein "geschultes Auge" einen Blick auf die Abrechnung werfen lassen :) und Dir auch genau sagen lassen, welche "Stolperfallen" auftreten können. Es ist in den meisten Fällen ja kein Hexenwerk (kommt natürlich auf die Komplexität der Abrechnung an).


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Hallo,


    mit der Lohnbuchhaltug sollte man sich wohl schon auskennen; nicht umsonst gibt es den "Beruf" des Lohnbuchhalters.
    Dies ist aber kein Problem von Buhl-Programmen, bei den anderen Programmen muss auch "wissen was man tut".
    Insbesondere müssen Anfang des Jahres Daten auch manuell (Umlagen. Insolvenz) eingepflegt werden usw. nicht alles geschieht automatisch.
    Auch Neuerungen wie Elstam, Elster usw. haben mir Ärger und schlaflose Nächte gemacht.


    Mein Tip:
    unbekannte Lohnarten, Erfassungen wie Abfindungen (habe ich lange nach gesucht), Kündigungen (sieht man nicht sofort)
    erst einmal mit Testmandant (Lohntasche, (was soll dies Bezeichnung?) Beitragsnachweis, Übermittlung, Sozialversicherungsnachweis, Lohnsteueranmeldung, Lohnsteuerbescheinigung. Warum man im Schaubild den Beitragsnachweis zweimal übersenden kann (vor und nach dem Monatsabschluss verstehe ich bis heute nicht.
    Wenn dies alles schlüssig ist, zum normalen Mandanten; ich spreche aus Erfahrung mit nur einem Mitarbeiter.


    Es gibt keine automatische Lohnbuchhaltung.


    Gruß RP.Stone

  • Hallo,


    ja danke, weiß ich auch (Google); und bekomme ich die mit Buhl oder nicht?
    Vor allen Dingen hat jeder Kleingewerbler Formulare und Drucker für Lohntaschen.


    Gruß


    RP.Stone


    PS auch wenn Du nicht mit Unternehmersuite arbeitest, danke für Deine Info