Wie: Beim Datenimport BIC aus IBAN generieren lassen

  • Ich versuche Mitgliederdaten in "Mein Verein" zu importieren.


    Alle Daten liegen in einer Excel-Tabelle vor. Bei der Bankverbindung liegt nur die IBAN vor.


    Wenn ich das SEPA-Lastschriftmandat erzeugen will verlangt das Programm eine BIC. Wenn ich beim Import das Feld "BIC/BLZ" mit der BLZ belege kann das Programm die BLZ nicht in eine BIC umwandeln. Es erscheint dann das Fenster "BLZ-Suche". Wenn ich dort die BLZ eintrage findet das Programm die BIC.


    Zurzeit sieht mein Import so aus:
    a) BLZ aus der IBAN extrahiert und in 2 separaten Spalten in der Excel-Tabelle hinterlegt.
    b) Beim Import die IBAN dem Feld IBAN zugeordnet und die BLZ einmal dem Feld BLZ und ein weiteres mal dem Feld BIC zugeordnet. Mit der letzten Zuordnung erscheint im Programm bei der Bankverbindung die BLZ im Feld "BIC/BLZ".


    Nun für jedes Vereinsmitglied einzeln:

    • Die BLZ aus dem Feld "BIC/BLZ" herauskopieren
    • Den Button "BIC/BLZ ..." betätigen
    • BLZ in die Maske hineinkopieren
    • Gefundene Bank auswählen und übernehmen
      Danach steht die BIC im Feld "BIC/BLZ"

    Und das 500 mal bei 500 Vereinsmitgliedern


    Geht das nicht einfacher ?
    Kann das Programm die BIC nicht selbst aus der IBAN erzeugen ?

  • Hallo NiFu,


    das ist in der Tat ärgerlich.
    Läßt sich meines Wissens nur so "heilen":
    Vor Import aus der IBAN Kontonr. und BLZ herausziehen.
    IBAN BLZ und BLZ importieren



    Durch SEPA-Assistenten IBAN und BIC generieren lassen.


    Blöder Umweg, ich hoffe, das wird beim nächsten Update besser.

  • Zum einen nehme ich an, dass du da einen Schreibfehler hast:

    Vor Import aus der IBAN Kontonr. und BLZ herausziehen.
    IBAN und BLZ importieren

    Denn wenn aus der IBAN die Kontonr. und BLZ separiert werden soll warum soll dann die Konto-Nr. beim Import nicht verwendet werden ? Deshalb nehme ich an es soll heißen:


    Konto-Nr. und BLZ importieren


    Durch SEPA-Assistenten IBAN und BIC generieren lassen.

    Wo finde ich den "SEPA-Assistenten" ?

  • Danke. Die Funktion "Bankverbindungen um IBAN / BIC ergänzen" wurde mir nach dem Datenimport auch direkt angeboten - und hatte nicht funktioniert.


    Wenn ich Konto-Nr. und BLZ und IBAN importiere dann erhalte ich bei "SEPA-Massenänderung" -> "Bankverbindungen um IBAN / BIC ergänzen" ein "Protokoll"-Fenster mit dem Text:
    "Es wurden keine entsprechenden Bankverbindungen gefunden."


    Wenn ich NUR Konto-Nr. und BLZ importiere dann funktioniert es.


    Danke für deine Hilfe.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Nächster Schritt: "SEPA-Mandate für alle erzeugen". Funktioniert nicht.


    Oberhalb des Buttons "SEPA-Mandate für alle erzeugen" stehen noch die Bedingungen für die Mandatserzeugung; unter anderem: Ist nur möglich wenn: "Das Mitglied ist Selbstzahler". Nun habe ich in den Stammdaten die "Selbstzahler"-Einstellung gesucht - vergeblich. Und wieso eigentlich "Selbstzahler" bei "Lastschrift" ???


    Ich habe dann auf gut Glück per Massenänderung die "Standardzahlungsbedingungen" auf "Lastschrift" geändert. Und dann funktionierte auch "SEPA-Mandate für alle erzeugen".


    Jetzt muss ich nur noch mal die Excel-Import-Tabelle bearbeiten, damit ich auch ein Feld "Nachname, Vorname" erhalte. Denn bei "Kontoinhaber" setzt mir die Importfunktion nur den Nachnamen ein und das ist bei Namensgleichheit (Müller, Maier, Schmidt, etc.) unübersichtlich.

  • Freut mich, dass Du weiterkommst.


    Die ganze Bankdaten-Sache ist noch aus der Umstellzeit auf SEPA. Da gab es ja nur KontoNr. und BLZ.
    Wie oben gesagt, ich hoffe, dass das bei einem der nächsten Updates auf den aktuellen Stand (IBAN ist Standard, BIC im Inland überflüssig) gebracht wird. Schließlich funktioniert der Einzug ohnehin nur bei HBCI-Konten, das ist weitgehend gleich mit Inlandskonten.


    Ist ein bisschen wie mit der Machete durch den dichten Dschungel...
    Wenn Du durch bist, ist der Weg klar.
    "Selbstzahler" heißt hier, daß das Mitglied für sich selbst zahlt, dabei ist die Zahlungsart sekundär.
    Es ist auch möglich, dass ein Mitglied für ein anderes zahlt (z.B. Eltern für Kinder), dann ist das Kind kein Selbstzahler, auch bei Partnern kommt es vor, dass beide Mitglied sind und die Zahlungen vom Konto eines Partners abgehen. In solchen Fällen sollte übrigens bei dem Mitglied, dass kein Selbstzahler ist, keine Bankverbindung eingetragen werden oder bei dieser der Haken "aktiv" deaktiviert werden.


    Dass nur bei der Zahlungsart "Lastschrift" ein SEPA-Mandat gebraucht wird, ist auch (im Nachhinein) klar.


    Das Feld "Kontoinhaber" sollte möglichst den Wert erhalten, der auch bei der entsprechenden Bank verwendet wird. Also üblicherweise "Heinrich Müller" und nicht "Müller, Heinrich". Da kann es im ungünstigsten Fall dazu kommen, dass bei einem Abgleich die Bank nicht mitmacht.

  • Das Feld "Kontoinhaber" sollte möglichst den Wert erhalten, der auch bei der entsprechenden Bank verwendet wird. Also üblicherweise "Heinrich Müller" und nicht "Müller, Heinrich". Da kann es im ungünstigsten Fall dazu kommen, dass bei einem Abgleich die Bank nicht mitmacht.

    Hm, und ich dachte gerade seit Einführung der IBAN wäre der Kontoinhaber irrelevant. Wenn ich also versehentlich eine falsche IBAN eintippe, kümmert sich die Bank nicht um den "falschen" Namen und die Abbuchung wird über die IBAN abgewickelt. Oder gilt das nur für Überweisungen ...

  • Außerdem noch folgendes:


    Die Software "Mein Verein" setzt ja beim Datenimport normalerweise als Kontoinhaber nur den Nachnamen ein, als z.B. "Müller". Und wenn bei der Bank als Kontoinhaber "Heinrich Müller" eingetragen ist, dann ist "Müller" auch falsch; ebenso wie "Müller, Heinrich"