Buchung auf Konto 2870 SKR03 (Vorabausschüttung) führt zu Aktiva-Passiva-Abweichung

  • Vielen Dank erstmal an das tolle Forum für die hilfreichen Tipps!
    Leider habe ich jetzt eine Frage, die ich nicht finden konnte und bei der ich dringend Hilfe benötige:


    Ich buche eine Vorabausschüttung eines prognostizierten Gewinns bei einer GmbH im SKR03.
    Das buche ich auf Konto 2870 und entsprechend gegen 0755 (Verbindlichkeiten ggü. Gesellschaftern) sowie 1746 (Einbehaltungen Kapitalertragssteuer/Soli).


    Wenn ich das aber so buche, erhalte ich eine Aktiva-Passiva-Differenz in genau dieser Höhe. 2870 ist offenbar auch nicht in der Bilanz oder GuV irgendwie zugeordnet.


    Was mache ich falsch, oder was müsste ich noch zuordnen, damit die Bilanz und GuV wieder korrekt aufgeht?
    Würde die Vorabausschüttung den Jahresüberschuss mindern, oder wäre sie neutral?


    Da auf die Vorabausschüttung ja noch keine Körperschafts- und Gewerbesteuer gezahlt wurde, bin ich mir nicht sicher, ob sie den Jahresüberschuss mindert (und in der Steuererklärung wieder "aufgeschlagen" werden muss, oder ob sie neutral wäre).


    Vielen Dank für die Hilfe vorab!!

  • Hallo SebH,


    das kann nicht aufgehen. Es ist ja gerade keine Verbindlichkeit gegenüber Gesellschaftern, sondern Gewinnverwendung. Du musst also zwingend gegen die Eigenkapitalkonten buchen - ich würde hier gegen 0865 buchen. Nur so wird ein "Schuh" daraus. Vorabauschhütttungen sind immer Gewinnverwendung und schmälern nie den Jahresüberschuss. In der GuV müssen die Vorabausschüttungen nach dem Jahresüberschuss erscheinen, die letzte Zeile ist dann der Bilanzgewinn.


    Gibt es denn hierüber einen gültigen Gesellschafterbeschluss? Sonst ist die Ausschüttung ohne rechtliche Grundlage.


    Frage hier unbedingt euren Steuerberater - hier hängen einige Fallen (auch für die E-Bilanz) und die Handelsbilanz zur Einreichung beim Bundesanzeiger.

  • Vielen Dank für den Hinweis! Ich habe den Artikel auch gelesen. Wenn ich folgendes buche:
    2870 Vorabausschüttung • gegen 0869 Vortrag auf neue Rechnung (Bilanz)
    dann ist noch alles "ok": In der Bilanz und GuV passiert einfach gar nichts, der Jahresüberschuss bleibt gleich.


    Wenn ich dann aber
    0869 • Vortrag auf neue Rechnung (Bilanz) gegen 0755 • Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern für offene Ausschüttungen
    buche, dann gibt es eine Aktive-Passiva-Abweichung über genau diesen Betrag.



    In der Bilanz taucht die Verbindlichkeit gegenüber Gesellschaftern auf, ansonsten tut sich aber nichts. Die Gegenbuchung erscheint eben nicht in der Bilanz. Ich weiß nicht, welche andere Bilanzposition sich eigentlich ändern müsste.



    Könnt ihr mir hierbei helfen? Vielen Dank vorab!

  • In der Bilanz taucht die Verbindlichkeit gegenüber Gesellschaftern auf, ansonsten tut sich aber nichts.

    Ist denn in der Bilanz das Bilanzergebnis (also nach Vorabauscchüttung) oder der Jahresüberschuss dem Eigenkapital zugeordnet? In der Bilanz muss hier zwingend das Bilanzergebnis ausgewiesen werden, sonst kann sie nicht aufgehen.

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    ich möchte mal in aller Deutlichkeit einen Hinweis loswerden, und das in meiner moderativen Tätigkeit hier:
    "Dieses Forum dient dem Austausch von Hilfeleistungen von Nutzer zu Nutzer." - hierzu steht Buhl, hierzu stehen die Moderatoren.
    Grundsätzlich ist die Abgrenzung zwischen Anwenderhilfe bei Fragen zu den Programmen (hierfür ist dieses Forum vorgesehen) und Hilfe zur Buchführung/Steuerberatung (hierfür ist dieses Forum definitiv nicht vorgesehen) oft schwierig, da viele Aspekte ineinandergreifen.


    Die Fragestellung hier ist aber sicher keine Anwenderfrage mehr. Alle Antworten, die der TE hier erhält, können nur Meinungen sein und niemand hier kann die Richtigkeit der Buchungen des TE rechtssicher bestätigen. Deshalb ist für @SebH klar zu sagen: Deine Fragestellungen die hier diskutiert werden (mehr kann und darf das Forum nicht leisten!), sind abschließend von einem Steuerberater zu überprüfen.


    Ich lasse den Thread offen, weise aber ausdrücklich auf jegliche Freizeichnung hin!

  • Vielen Dank Manuel für den Hinweis. Mein Punkt ist: Ich habe es offenbar richtig gebucht, 2870 gegen 0869 bzw. 0755. Doch die Bilanz geht nicht auf, weil in der Bilanz der Jahresüberschuss steht und nicht, wie es korrekt sein müsste, der Bilanzgewinn. Das ist also, wenn ich es richtig verstehe, ganz klar ein Problem mit dem Programm. Denn wenn man alles richtig bucht, die Bilanz in Kaufmann aber nicht korrekt ist, dann brauche ich entweder Hilfe bei der Bedienung (weil ich es falsch bediene), oder die Software arbeitet nicht richtig (wonach es hier für mich aussieht).


    Kann ich in diesem sehr konkreten Fall Hilfe erhalten? Ich würde mich sehr freuen. Denn offenbar ist es so, dass ich es richtig buche und die Bilanz in Wiso aber den Jahresüberschuss statt des Bilanzergebnisses ausgibt.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir hier helfen könntest, damit ich die Software korrekt benutzen kann! Vielen Dank vorab!

  • Ist denn in der Bilanz das Bilanzergebnis (also nach Vorabauscchüttung) oder der Jahresüberschuss dem Eigenkapital zugeordnet?

    Schau mal bitte in den Gliederungszuordnungen, was da bei den Konten 2870, 0869 und 0755 hinterlegt ist

    doppelt hält besser :thumbup:

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel