Logo zu Briefpapier hochladen => Fehlermeldung Zugriffsverletzung

  • Hallo, ich habe mir die Testversion von BUHL Mein Büro geladen. Schon beim allerersten Schritt gibt´s Probleme. Ich wollte mir lediglich in das Briefpapier ein Logo hochladen, Format .jpg (1,3 MB). Ich erhalte die Fehlermeldung: Zugriffsverletzung bei Adresse 0064D4E5 in Modul MB.exe. Schreiben von Adresse 142E4000. Bei Buhl habe ich leider keine Aufstellung von Fehlercodes gefunden. Was soll mir der sagen? Und warum kann ich das Logo nicht hochladen... 8|

  • Hallo zusammen,

    Hallo
    hast du eine Lösung?
    Ich habe das gleiche Problem.
    Mein Logo als JGEP bringt den Fehler
    Mein Logo als png ist Farbenverkehrt

    der Fehler ist bei mir auch schon aufgetaucht.


    Die PNG können je nach Hintergrund nicht richtig eingelesen werden, das hat leider nichts mit der Einstellung zum Scannen zu tun.


    Bei den JPG / JPEG Dateien konnte bisher der Fehler nicht reproduziert werden.
    Meistens hilft es hier, die Grafik z.B. mit Paint zu öffnen und unter einem anderen Namen im JPEG Format nochmals zu speichern.

  • wollte mir lediglich in das Briefpapier ein Logo hochladen, Format .jpg (1,3 MB).

    Hallo, das scheint mir aber auch ein ganz schöner Brocken zu sein.
    Meine Erfahrungen sagen: Grafikdatei in der Größe erzeugen, wie sie auf dem Papier sein sollen (z.B. 4,5 x 1,8 cm).
    Das ganze in 300dpi, auf keinen Fall höher aufglöst. Format .jpg (Nicht jpeg). Farben RGB (mit CYMK erhällt man die schönsten Regenbogen).
    Das dürften maximal ein paar hundert kb werden
    Das hat bisher immer geklappt (und ich habe damit schon eine Menge an Vorlagen gebaut).


    Wenn es dann darum geht, bei Briefpapier gestalten ein Logo zu laden, dürfte nichts schiefgehen.
    Wenn doch, ist das ein Fall für den Support.

  • Ich wollte mir lediglich in das Briefpapier ein Logo hochladen, Format .jpg (1,3 MB).

    Direkt kann ich dir hier keinen sinnvollen Rat geben, das wäre eine Auflistung von Vorschlägen im Konjunktiv und wahrscheinlich wenig konstruktiv.
    Einen anderen Aspekt möchte ich aber anbringen. Die Dateigröße von 1,3 MB generiert natürlich auch PDF-Dateien entsprechender Größe und zumindest das integrierte PDF-Tool "zaubert" daraus wahrscheinlich auch entsprechende Dateien im MB-Bereich. Um das zu vermeiden, ist es durchaus sinnvoll, die Grafik des Briefpapiers mit einem Grafikprogramm (Photoshop Elements, Irfan View, Gimp, ...) in seine Bestandteile zu zerlegen und nur die extrahierten Grafiken zu verwenden.
    Nur diese im Briefpapier einbinden und die Textbestandteile als echte Texte hinterlegen hat mehrere Vorteile. Einerseits wird die Dateigröße der generierten PDF's erheblich reduziert (ich schätze hier mal auf 150 - 205 kB) und die "echte" Schrift wird erheblich sauberer ausgegeben als in einer Grafik.
    Abschließend: Ich kann mir gut vorstellen, dass sich damit auch dein eigentliches Problem erledigt.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki