Jemand mit funktionierendem DeuBa Online-Depot? Bitte melden

  • Wenn man den Threads glauben schenken mag, gibt es im Moment wohl niemanden, bei dem in MG2007 die Online-Depots bei der DeuBa funktionieren, oder?


    Ich habe nun alle Zugangsmethoden ausprobiert (HBCI Chip/Disk und HBCI Pin/Tan) und bekomme immer die Meldung, dass ein Online-Ableich der Konten lt. MG2007 nicht unterstützt wird (Der Geschäftsvorfall wird von Bank/Konto nicht unterstützt...)! Er wird aber definitiv von der DeuBa unterstützt!


    Lieber MG2007-Support, ich wäre dankbar über jeden Hinweis, ob es sich denn nun heirbei um einen Bug oder ein "Nicht-Feature" handelt! Denn dann wäre sicherlich nicht nur für mich MG2007 wertlose Software! Wenn es denn ein Bug ist, wann kommt die Fehlerbehebung?


    In der Hoffnung auf Antwort!

  • Hallo zusammen,
    wenn ich ein Wertpapierdepot definiere und eine Online-Aktualisierung vornehme, bekomme ich nur die Buchungen des (gleichnamigen) Referenzkontos. Ist das so gewollt ? Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass ich dann den "Inhalt" von meinem Depot nebst aktuellem Kurs übertragen bekomme...

    Zitat von "Buhl2"

    Ja, wir haben es probiert und die Online-Depots funktionieren. Bitte melden Sie sich beim Support, um ggf. weitere Informationen auszutauschen.


    Könnte man das nicht öffentlich klären ?

  • Hallo und schönen guten Tag,
    ich komme unverändert mit der Funktion Depot und DB nicht klar. Da beide Produkte der DB die gleiche Konto-Nr. haben, werden stets Kontoumsätze abgerufen aber nicht der Depotbestand. Deshalb auch meine Frage, die allerdings nicht neu ist: Könnte man das nicht öffentlich seitens des Supports klären ? Es kann doch nicht gewollt sein, dass jeder sep. auf den Support telefonisch zugeht.
    Besten Dank!!

  • Sorry, aber auch ich habe es zwischenzeitlich geschafft, das Depot einzubinden. Es klappt also. Zu meiner Entschuldigung, ich habe kein Handbuch, da ich derzeit nur über die Demoversion von Buhl verfüge und mich erst entscheiden werde, ob ich sie käuflich erwerben will. Enttäuschend ist jedoch meine bisherige Erfahrung mit der Moderation seitens Buhl in diesem Forum. Wenn man so kritisch wie Buhl mit der Deutschen Bank umgeht, sollte man mit den eigenen Kunden (oder künftigen) eigentlich anders umgehen. Streng nach dem Motto, wer selbst im Glashaus sitzt,
    sollte ..... Meine Erfahrungen mit der EB-Hotline der Deutschen Bank sind bisher jedenfalls deutlich besser als das, was ich hier im Forum erlebt habe.
    Bis dahin

  • Zitat von "Bänker"

    Sorry, aber auch ich habe es zwischenzeitlich geschafft, das Depot einzubinden. Es klappt also. Zu meiner Entschuldigung, ich habe kein Handbuch,


    Sollte doch auch in der Demoversion aufrufbar sein über das Menü ? - Handbuch (PDF) , oder sonst hier: http://web.buhl.de/Portal_Mein…__MG_Testversion.BuhlData
    Ansonsten gibt es die online-Hilfe F1

    Zitat

    da ich derzeit nur über die Demoversion von Buhl verfüge und mich erst entscheiden werde, ob ich sie käuflich erwerben will. Enttäuschend ist jedoch meine bisherige Erfahrung mit der Moderation seitens Buhl in diesem Forum.


    Das ist hier hauptsächlich ein User-Forum (siehe oben), nicht der offizielle Support.

    Zitat

    Wenn man so kritisch wie Buhl mit der Deutschen Bank umgeht,


    Worauf beziehst Du das?

    Zitat

    Meine Erfahrungen mit der EB-Hotline der Deutschen Bank sind bisher jedenfalls deutlich besser als das, was ich hier im Forum erlebt habe.


    Du vergleichst die Hotline der DB mit der Nicht-Hotline von Buhl?


    Gruß
    Dirk

  • So, nun funktioniert der Onlineabgleich der Depots auch bei mir.


    Fehler war der, dass MG2007 nach dem Anlegen des Depots fragt, ob der aktuelle Kontostand abgerufen werden soll. Dies hatte ich bisher immer mit "Ja" beantwortet. Darauf hin kam immer die in meinem ersten Thread beschriebene Fehlermeldung (...wird nicht von Bank/Konto unterstützt...). Nun habe ich mal mit "Nein" bestätigt" und, siehe da, das Depot wird fehlerfrei in MG2007 angelegt und ich kann den Depotstand online abfragen. Die Logik dahinter bleibt mir jedoch teilweise verborgen...

  • Schönen Dank für den Hinweis auf die verschiedenen Hilfefunktionen im Programm.
    Dennoch hat der Tenor des Kommentars einen störenden Beigeschmack. Kritik scheint wenig willkommen und eine gewisse Schulmeisterei schwingt stets mit. Den unsanften Umgang mit der DB habe ich u.a. aus deinen Kommentaren im Forum z.B. unter "Keine Empfängerinfos bei Aktualisierung des Kontos" entnommen. Hin und wieder sollte man berücksichtigen, dass die Forenteilnehmer auf der anderen Seite des Tisches Kunden oder zumindest potenzielle Kunden sind. Das soll nicht heissen, dass der Kunde immer Recht hat. Aber der Ton macht die Musik.
    Viele Grüsse und schöne Festtage

  • Zitat von "Bänker"

    Schönen Dank für den Hinweis auf die verschiedenen Hilfefunktionen im Programm.


    ich vermute mal, Du willst mir antworten?

    Zitat

    Dennoch hat der Tenor des Kommentars einen störenden Beigeschmack. Kritik scheint wenig willkommen und eine gewisse Schulmeisterei schwingt stets mit.


    Wenn man nicht jeder Kritik vorbehaltlos zustimmt, wird einem oft Schulmeisterei unterstellt. Egal, kann ich ab.

    Zitat

    Den unsanften Umgang mit der DB habe ich u.a. aus deinen Kommentaren im Forum z.B. unter "Keine Empfängerinfos bei Aktualisierung des Kontos" entnommen.


    Was meinst Du mit unsanften Umgang mit der DB? Wenn meine Bank so einen Mist bauen würde, würde ich zumindest die Konsequenzen ziehen.

    Zitat

    Hin und wieder sollte man berücksichtigen, dass die Forenteilnehmer auf der anderen Seite des Tisches Kunden oder zumindest potenzielle Kunden sind.


    Hier irrst Du gewaltig. Ich bin a) ebenfalls nur MG-Kunde und somit b) auf der selben Seite des Tisches.

    Zitat

    Das soll nicht heissen, dass der Kunde immer Recht hat. Aber der Ton macht die Musik.


    Was hat Dir denn konkret nicht behagt?
    Gruß
    Dirk

  • Antwort an den Moderator Billy:
    Da bin ich in der Tat einem Irrtum aufgesessen, ich bin bis heute davon ausgegangen, dass der Moderator eines Forums auch Mitarbeiter der jeweiligen Firma ist, sorry. Ob man die Qualität einer Bank alleine an EB-Service festmacht halte ich persönlich für deutlich zu kurz gesprungen, insbesondere wenn dies u.a. an der Kompatibilität mit MG festgemacht wird. Ich habe mehrere Bankverbindungen und räume ein, dass es zweifellos Banken mit besseren EB-Service gibt, aber auch deutlich schlechtere. Buhl data denkt im übrigen offensichtlich ähnlich, oder wie soll man es sonst verstehen, dass man seitens des Anbieters selber Geschäftsverbindung zur DB unterhält.
    Was den Tenor deiner Kommentare angeht, spricht dein jüngster Kommentar leider wieder für sich und bedarf m.E. keinerlei weiterer Kommentierung.
    Viele Grüsse aus Köln

  • Zitat von "Bänker"

    Ob man die Qualität einer Bank alleine an EB-Service festmacht halte ich persönlich für deutlich zu kurz gesprungen,


    Wir reden hier primär nicht von der Qualität der DB, sondern von der Qualität ihres EB.
    Warum nimmst Du eigentlich Kritik an der DB als persönliche Kritik? Das Gefühl werde ich nämlich nicht los.

    Zitat

    insbesondere wenn dies u.a. an der Kompatibilität mit MG festgemacht wird.


    Es geht weiterhin nicht um die Kompatibilität zu MG, sondern um das Einhalten von Standards. Alle Programme laufen da auf ein Problem.

    Zitat

    Buhl data denkt im übrigen offensichtlich ähnlich, oder wie soll man es sonst verstehen, dass man seitens des Anbieters selber Geschäftsverbindung zur DB unterhält.


    Ich weiß nicht, auf welche Du Dich beziehst, aber offensichtlich ist da für mich nichts. Im Übrigen halte ich es für normal, daß der Anbieter eines Finanzsoftware geschäftliche Beziehungen zur größten Privatbank in Deutschland herstellt.

    Zitat

    Was den Tenor deiner Kommentare angeht, spricht dein jüngster Kommentar leider wieder für sich und bedarf m.E. keinerlei weiterer Kommentierung.


    Ich weiß jetzt nicht, auf welchen jüngsten Kommentar Du Dich beziehst, aber ich hoffe doch sehr, daß ich mich deutlich artikuliere und nicht danach erst erklären muß, was ich meine.


    Gruß
    Dirk