Betriebsnummer Berufsgenossenschaft hinterlegen

  • Hallo,


    ich bekomme eine Fehlermeldung mit folgendem Text:


    "In der bestandsführenden Berufsgenossenschaft ist keine Betriebsnummer der Berufsgenossenschaft hinterlegt."


    Wenn ich draufklicke führt er mich zu dem Fenster "Lohnbuchhaltung: Parameter bearbeiten ...". "Abrechnung Berufsgenossenschaften editieren".


    Dort wird die BGHW auch automatisch angezeigt (wenn auch mit falscher Adresse). Wenn ich dort reinklicke öffnet sich das Fenster "Berufsgenossenschaft ändern". Ich muss sie aber gar nicht ändern, sie steht bereits da und die richtige Betriebsnummer wird auch angezeigt bzw. ist eingetragen.


    Was muss ich tun?


    Wäre für einen Tipp dankbar.


    Gruß Antje

  • Wenn du ein ITSG-Zertifikat hast, wird es mühsam und du musst nach der folgenden Anleitung vorgehen:


    https://www.buhl.de/faqs.html?article=1858


    Wenn du kein ITSG-Zertifikat hast, musst du zwar auch in die Parameter zur Betriebsstätte, aber das ganze lästige Versenden und Abrufen entfällt. Wenn du die Gefahrentarifstellen in der Betriebsstätte für "2017" hinterlegt hast, sind wahrscheinlich nur noch dit Mitarbeiter zuzuweisen. Das steht auch in der FAQ oben:

  • Moin,


    hurra - mein Problem ist gelöst. 8o


    (Nur zur Info vorab: Ich bekam auch die Meldung "Die Mitgliedsnummer der Berufsgenossenschaft .. wurde noch nicht online überprüft oder ist nicht korrekt." Das hatte ich aber getan und er zeigte mir auch an, dass die Nummern stimmen ... die Meldung erschien nachher nicht mehr).


    Ich bin so vorgegangen:


    Stammdaten - Überblick - unter Mitarbeiter "Betriebsstätten" ankl. (Fenster Betriebsstätte editieren öffnet sich) - Hauptbetrieb ankl. - Reiter Berufsgenossenschaft (dort kann man auch die Mitgliedsnummer der BG prüfen) - Reiter Berufsgenossenschaft. Die Zeile "Veranlagte Gefahrentarifstellen" war bei mir leer. Es erschien auch kein weiteres Hinweisfenster. Was ich nicht wusste: Ins leere Feld klicken! (sonst kommt kein Hinweis) - dann öffnet sich "Veranlagte Gefahrentarifstelle ändern". Dort alles ausfüllen. Das wars.


    Ich kann die Gehaltsabrechnung nun ausdrucken, alles Zahlen sind da. Ich hoffe, ich konnte jemandem weiterhelfen.


    Vielen herzlichen Dank nochmal für die nette Unterstützung - :arrow: speziell an Maulwurf .


    LG Antje

  • Hallo!


    Ich habe im Prinzip das gleiche Problem, allerdings kann ich die "Veranlagte Gefahrtarifstelle" nicht ändern. Ich habe mit ITSG Zertifikat die Gefahrentarifstelle importiert, allerdings nur für "bis 2016" und "2016", dort ist die "Veranlagte Gefahrtarifstelle" entsprechend hinterlegt. Hier kann ich den Gefahrtarif entsprechend auch Mitarbeitern zuweisen.
    Für "2017" hingegen ist sie leer und ich kann dort auch nichts ändern.


    Bei der Lohnabrechnung Jan 2017 erscheint entsprechend die Fehlermeldung "Im Bruttolohnsatz ist eine nicht existierende veranlagte Gefahrtarifstelle zugewiesen".


    ?(


    Weiss jemand Rat?

  • Hallo,
    Ich bin jetzt den ganzen Tag daran dieses Problem der fehlenden Gefahrentarifstelle zu lösen. In Kurzform: habe alle Zahlen eingetragen, aktuelles Update war auch schon drauf, Stammdatenabruf funktionierte, warte seit 17.01 auf Rückmeldung, rufe immer mal wieder die Nachrichten vom Kommunikationsserver ab, bekomme immer die Meldung "keine Daten vorhanden"
    Habe heute auch mit der Hotline sprechen können, er ging mit mir alle Punkte ab und konnte kein Fehler erkennen. Weiter habe ich mit der DGUV telefoniert, die den Server zum Abruf zur Verfügung stellen (wenn ich´s Richtig verstanden habe) Dort konnte mir auch keiner weiterhelfen und verwies mich an meine BGHW. Bei der BGHW ging Sie mit mir die einzelnen Zahlen durch, die ich zur Übermittlung benötige, leider konnte Sie mir auch hier nicht weiterhelfen.
    Jetzt sitze ich hier und habe für den Januar immer noch das Lohnkonto in rot mit der Fehlermeldung "..eine nicht existierende Gefahrtarifstelle zugewiesen".
    Ich weiß jetzt wirklich nicht weiter. Vielleicht liegt es doch an der BGHW...wenn es noch andere Leidgenossen gibt. (kann ich trotzdem die Meldung an die Krankenkasse übers Programm versenden?)



    Gruss
    Merlon



    Für mich gelöst es hat endlich funktioniert. Es war der Hinweis mit der Rheinfolge zuerst das Jahr 2016 und dann erst 2017 habe die Dateien erhalten eingelesen funktioniert..endlich

  • Hallo Maulwurf,


    das Update konnte ich schon letzte Woche runterladen, danach führte ich diese Schritte Stammdatenabruf wie in der Beschreibung vorgegeben durch. Erst mal ohne Ergebnis (wie oben im unter 9 beschrieben). Erst nach dem Update stand der dazugehörige Text zum Update online. Dort war der Hinweis mit der Reihenfolge vom Jahr 2016/2017. Bei mir wurde im Programm automatisch zuerst 2017 vorgeschlagen, dass habe ich auch so übernommen.


    Wie gesagt habe dann unter Stammdatenabruf-Ausgang den Inhalt zurückgesetzt. Denn Stammdatenabruf nochmal neu gestartet in der richtigen Reihenfolge 2016 und 2017. Und es dauerte keine 15 Minuten, da waren die Daten da. Eingelesen wie von Buhl beschrieben alle roten Kreuze und rote Lohnerfassung sind weg.


    Da es bei mir nach der Reihenfolge Änderung funktionierte denke ich das war bei mir der Fehler. (Leider kostete es sehr viel Zeit, aber egal jetzt geht's)
    Vielleicht ist es für manch anderen ein wichtiger Hinweis zuerst 2016 abrufen dann 2017.


    MFG Merlon