Keine Belege nachreichen (WISO Sparbuch 2017)

  • So, und nun der Hammer:


    Die Möglichkeit Senden/Drucken zu aktivieren besteht immer noch.

    Aber jetzt, im Wiso Sparbuch 2018, kann man dann die Option zum Nachreichen der Belege nicht mehr abwählen.

    Die Option aktiviert sich nach dem Einblenden des entsprechenden Hinweises von selbst.


    Das ist mehr als Bevormundung. Das ist eine Frechheit und letztendlich ein Bug. Denn es macht das Programm für mich unbrauchbar.


    Schau hier:



  • @knowlingless

    Bevor du hier noch mehr meckerst:

    Im Bereich der Steuererklärung 2017 (die gibst du ja mi der Version 2018 ab) besteht immer noch Belegpflicht! Erst ab der Erklärung 2018 besteht die Vorhaltepflicht. Aber: für bestimmte Belege muss weiterhin abgegeben werden, auch für 2018 und später.

    Zweitens: bei dir besteht Pflicht, was aus dem Text zu ersehen ist. Hast du die Hinweise der Checkliste denn gelesen? Wenn alles schon abgegeben wurde, liegen diese Unterlagen in deiner Akte und der/die Bearbeiten sehen dann durch den Hinweis, dass etwas entweder noch kommt oder schon in der Akte ist.


    Ich sehe ih dem Hinweis absolut keine Bevormundung (und ich kenne mich recht gut im Steuerrecht aus). Es ist ein Hinweis, solche Dinge zu prüfen.

  • Und ma könnte ja auch daran denken, in dem ("erzwungenen") Begleitschreiben auf die telefonische oder schriftliche Absprache mit einem bestimmten Bearbeiter oder auf bereits eingereichte/vorliegende Belege zu verweisen. Kurz und schmerzlos, aber effektiv.

  • Das ist mehr als Bevormundung. Das ist eine Frechheit und letztendlich ein Bug. Denn es macht das Programm für mich unbrauchbar.

    Dann solltest Du Dir einen Steuerberater nehmen, wenn Du damit nicht klar kommst. Nur weil man etwas nicht versteht, ist es nicht automatisch ein Bug. In dem Fall gibt es gute Gründe dafür, wie meine Vorredner schon klar stellten.