Lohnnachweis übertragen

  • Hallo Seneca,


    bevor Sie vollständig der απελπισία anheimfallen, lassen Sie uns bitte eine aktuelle und Mandantenspezifische Vollsicherung zukommen über die Seite https://www.buhl.de/schreiben_sie_uns.html. Schildern Sie im Ticket bitte noch einmal die bisher getroffenen Maßnahmen. Sehr gerne können Sie auch auf diesen Thread hier verweisen. Wir prüfen dann hier vor Ort, woran die Übertragung des Lohnnachweises 2016 noch scheitert.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Seneca,


    inzwischen haben wir aufgrund eines ähnlichen Falls eine mögliche Ursache für den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt gefunden und auch eine Lösung:

    • Wechseln Sie bitte in die Parameter über "Personal > Überblick / Stammdaten > Start > Parameter (Zahnradsymbol). Dann wechseln Sie auf „Einzugsstellen > Annahmestellen > DGUV“ und dort auf „Stammdatenabruf“.
    • Unter „Stammdatenabruf-Ausgang“ prüfen Sie bitte mit welcher Mitgliedsnummer die Daten versenden wurden. Klicken Sie dazu den versandten Datensatz mit der rechten Maustaste an und wählen „Inhalt einsehen“.
    • Im Anschluss ist zu prüfen, welche Mitgliedsnummer zurück geliefert wurde. Hierzu klicken Sie im Bereich „Stammdatenabruf-Eingang“ auf den eingegangenen Datensatz ebenfalls mit der rechten Maustaste und wählen „Inhalt einsehen“.
    • Sofern die Mitgliedsnummer hier abweicht, ist wie folgt vorzugehen.
    • Wechseln Sie innerhalb der Parameter bitte auf „Abrechnung > Betriebsstätten“ und öffnen Ihre Betriebsstätte mit Doppelklick. Wechseln Sie hier auf das Register „Berufsgenossenschaft“. Tragen Sie im Feld Mitgliedsnummer bitte die Mitgliedsnummer ein, welche in der eingegangenen Meldung angezeigt (mit allen Zeichen) wurde. Beachten Sie, dass für den Fall das eine Mitgliedsnummer mit MM vorangestellt ist, sie kein Leerzeichen zwischen den Buchstaben und der Nummer lassen.
    • Klicken Sie im oberen Bereich auf „Mitgliedsnummer der BG prüfen“. Es erfolgt eine Rückmeldung, sofern diese negativ war, prüfen Sie Ihre Angabe oder wenden sich an Ihre Berufsgenossenschaft.
    • Sofern die Prüfung erfolgreich war, „speichern & schließen“ Sie die Betriebsstätte und die Parameter.
    • Klicken Sie ganz oben links in der Software auf das Programmsymbol und aktivieren darüber den „Hotline Modus“.
    • Sobald der Hotline Modus aktiviert ist, wechseln Sie in den Bereich „Personal > Überblick / Stammdaten > Mitarbeiter“ über das Menüband unter „Start > Weitere“ starten Sie die Option „Rückmeldung DGUV“. Im Zweifel für alle betroffenen Jahre separat. Führen Sie den Assistenten zu Ende.
    • Beenden Sie wieder den Hotline Modus über denselben Weg wie Sie ihn aktiviert haben.
    • Prüfen Sie im Anschluss die Abrechnungen der Mitarbeiter erneut. Gegebenenfalls ist eine Zuweisung der Mitarbeiter erforderlich. Führen Sie diese Zuweisung bitte ensprechend des Kapitel 6 aus der hier verlinkten Anleitung durch. https://www.buhl.de/faqs.html?article=1858

    Bitte prüfen Sie einmal nach Durchführung der obigen Hinweise, ob der Versand des Lohnnachweises nun möglich ist.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Herr Diel
    Vielen Dank für Ihre Antwort, sie haben mich damit zwar auf eine mögliche Fehlerquelle gebracht: Die BGN (Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe) scheint für 2016 und 2017 unterschiedliche Mitgliedsnummern zu verwenden. Für 2017 wurde die alte Nummer um die Zeichen '-01' erweitert. Beide Nummern werden vom System als korrekt gemeldet. Leider hat das Einsetzen der alten Nummer für 2016 (mit Hotlinemodus usw.) nicht dazu geführt, das der Beitragsmaßstab für 2016 auf 1 gesetzt wurde.


    Übrigens, erfolgte auch mit der neuen Nummer (eingesetzt in 2016) die Meldung, dass die Daten von der Annahmestelle korrekt verarbeitet wurde.


    MfG
    Matthias Scheffler

  • Hallo Seneca,


    das ist ja in der Tat ein hartnäckiger Fall. Zunächst einmal, und das gilt für alle Arbeitgeber, die den Stammdatenabruf aus dem Programm heraus machen: Die "richtige" Mitgliedsnummer bei der BG, also die Nummer, die auch in unserem Programm eingetragen werden sollte, erfahren Sie aus der Rückmeldung der DGUV. Also, in den Parametern über "Personal > Start > Parameter (Zahnradsymbol)" im Bereich „Einzugsstellen > Annahmestellen > DGUV“ und dort unter dem Reiter „Stammdatenabruf“. Hier klicken Sie im Bereich „Stammdatenabruf-Eingang“ auf den eingegangenen Datensatz ebenfalls mit der rechten Maustaste und wählen „Inhalt einsehen“. Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit Informationen zur DGUV-Rückmeldung.


    Bitte beachten Sie dabei, dass für die Jahre 2016 und 2017 unterschiedliche Rückmeldungen vorhanden sind. Prüfen Sie daher die Jahreszahl im Fenster. Nun finden Sie bei "Mitgliedsnummer" einen Eintrag. Das ist die Mitgliedsnummer, unter der Sie aus Sicht der DGUV geführt werden. Auch wenn Ihnen eine andere Nummer vorliegt, verwenden Sie bitte die dort angezeigte Nummer! Das bedeutet, dass Sie gegebenenfalls Ihre Mitgliedsnummer in der Betriebsstätte mit dem Hotline Modus noch einmal anpassen müssen. Prüfen Sie auf diese Weise die Mitgliedsnummer für das Jahr 2016 und für 2017.


    Nun zu Ihrem speziellen Fall: Wir haben inzwischen nicht nur einen ähnlichen, sondern gleichlautenden Fall vorliegen, der auch bereits an unsere Entwickler weitergeleitet wurde. Von dort haben wir die Information bekommen, dass die Behebung wahrscheinlich mit einem Update erfolgen wird. Allerdings lässt die Versionsnummer des angekündigten Updates vermuten, dass es sich nicht um die nächste Programmaktualisierung handeln wird. Ich gehe mal ganz allgemein von einer Veröffentlichung des besagten Updates im Laufe des Frühjahrs aus.


    Zusammengefasst: Sie können gerne noch einmal die Mitgliedsnummern wie oben beschrieben prüfen, bei Abweichungen die Nummern korrigieren und anschließend die Abrufe für 2016 und 2017 noch einmal komplett zurücksetzen und neu durchführen. Das kann zum Erfolg führen, allerdings ohne Garantie. Alternativ dazu empfehle ich, die Veröffentlichung des Updates abzuwarten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Seneca,


    sofern Sie (oder ein anderer Anwender) auch aktuell noch Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den Datenübertragungen von der und zur DGUV haben, beachten Sie bitte die Hinweise in der neuen Updateankündigung Neue Version 17.0.5705 ist online, Überarbeitungen im Bereich DGUV, Stammdatenabgleich, eletronischer Lohnnachweis. Ich hatte ja erwähnt, dass für den gesamten Bereich DGUV etc. noch ein Update ansteht, das mit der Version 17.0.5705 nun erscheinen ist. In der Ankündigung finden Sie auch einige Anleitungen zur Neuübertragung der Daten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel