Steuer 2017 Update-Fehler

  • Hallo
    Hab das Steuerprogramm 2017 von DVD installiert. Das Programmupdate (162 MB) hab ich über Programm heruntergeladen. Nach der Aktualisierung wurden verschiedene DLL-Dateien nicht gefunden.( 17\wmain17.dll; 17\wreli17.dll; 17\wgui17.dll; 17\wkont17.dll; )Nach der Aufforderung das Programm neu zu installieren, habe ich das alte Programm über Systemsteuerung gelöscht und neu aufgespielt. Das Programm funktionierte, bis ich das Update heruntergeladen und installiert habe. Danach das gleiche Problem.
    Kann mir jemand weiterhelfen, Danke ?( ?(

  • Nach einem 3ten Versuch habe ich das Update von der Homepage Buhl heruntergeladen und manuell instaliert.
    Fehler diesmal. Datei 17\wgui17.dll fehlt, danach fehler bei Patch 36. Danach Programm läst sich starten aber ohne Aktualisierung. || || ||

  • Und wie geraten während der Installation Antivirensoftware etc. temporär deaktiviert? Und das Update bzw. das Programm nach Login in Deinem Account bei den Verträgen heruntergeladen?

  • Hallo
    Habe nochmal alles entfernt, Antivierenprogramm (Bitdefender) deaktiviert, steuerprogramm neu installiert. Programm mach die Datenübernahme problemlos. Auch sonst nichts aufällig. das Update gestartet und insalliert. Auffällig war, das bis Patch 7 von 11 normal geladen hat, danach aber gleich fertig war, mit der Meldung: Update ist installiert und das der rechner neu gestartet werden muß um das Update zu übernehmen. Nach dem Booten fehlt dann die Datei 17\wreli17.dll und die meldung dass ich das Programm neu insallieren soll
    Eigentlich alles wie bei beginn
    Gruß Peter


    PS. Ich benutze Win 7 home Edition und Bitdefender Total Security 2017

  • Hallo Billy
    Habe diesmal das Programm aus meinem Account heraus geladen und Installiert. Ein Update ist nicht mehr nötig, da es schon die Aktuellste version ist. Deine Tipps hab ich vorher durchgeführt. Jetzt beschäftige ich mich erst mal mit dem Programm.
    Nochmals vielen Dank für die Infos.
    Gruß Peter :) :) :)


    Ich hoffe Dass das Problem gelößt ist.

  • Habe diesmal das Programm aus meinem Account heraus geladen und Installiert.

    Wie ich ja schon ganz zu Beginn geraten habe. ;)

    Und das Update bzw. das Programm nach Login in Deinem Account bei den Verträgen heruntergeladen?

    Und genau deshalb aus dem Account laden:

    Ein Update ist nicht mehr nötig, da es schon die Aktuellste version ist.

  • Ich nutze WISO Steuer-Programme nun schon seit ca. 20 Jahren, aber so ein Theater habe ich noch nie erlebt. Das ist für mich absolut unprofessionell!
    Wenn eine Update-Funktion vorhanden ist, dann muss diese auch zuverlässig funktionieren und wenn es sich dabei um ein Online-Update handelt, dann muss das online funktionieren, ohne dass ich mir manuell was runterladen muss. Wenn man sowas nicht stabil hin bekommt, dann muss man vielleicht ein paar Schritte (bzw. Jahre ^^) zurück gehen.


    Es kann (heutzutage) einfach nicht sein, dass ich ein Programm deinstalleiren und neu installieren muss, damit sowas funktioniert. Dummerweise hat es bei mir zuerst nicht einmal damit geklappt, auch nicht nach setzen der Antivirus-Ausnahmen. Erst nachdem ich bei einer weiteren Neuinstallation den Virenscanner komplett deaktiviert hatte. Da frage ich mich schon was das Update-Programm da so treibt. Denn Dutzende andere Programme haben damit auch auch bei laufendem Virenscanner und ohne manuelle Ausnahmen kein Problem.


    Ich habe mich letztens erst wieder geärgert, dass ich als langjähriger Kunde im Abo knapp über 40€ jedes Jahr für die Software zahlen muss und dann bekommt man sie ein paar Wochen später (lange bevor ich meine relevanten Steuerbelege bekomme) für unter 20€ bei anderen Anbietern im Web!


    Liebe Buhl, der Weg ist nicht der richtige und so langsam habe ich echt die Schnauze voll.

  • Das ist für mich absolut unprofessionell!

    Was hat das damit zu tun. Wenn Security-Software dazwischen grätscht, so kann das Buhl aus der Ferne nicht verhindern.

    Wenn eine Update-Funktion vorhanden ist, dann muss diese auch zuverlässig funktionieren und wenn es sich dabei um ein Online-Update handelt, dann muss das online funktionieren, ohne dass ich mir manuell was runterladen muss. Wenn man sowas nicht stabil hin bekommt, dann muss man vielleicht ein paar Schritte (bzw. Jahre ^^) zurück gehen.

    Sorry, aber das ist Unsinn.

    Es kann (heutzutage) einfach nicht sein, dass ich ein Programm deinstalleiren und neu installieren muss, damit sowas funktioniert.

    Mal davon abgesehen, daß auch bei mir so etwas bisher nie nötig war (auch nicht in diesem Jahr) und das im Prinzip funktioniert, so kann man heutzutage trotz aller ausgefeilter Technik nicht 100%ig verhindern, daß man SPAM bekommt (o.k., man kann natürlich den Stecker ziehen). Soll heißen, der Teufel liegt im Detail. Das ist kein Grund, unsachlich zu werden, so sehr es auch ärgert oder man es nicht versteht.

    Erst nachdem ich bei einer weiteren Neuinstallation den Virenscanner komplett deaktiviert hatte. Da frage ich mich schon was das Update-Programm da so treibt.

    Du solltest Dich fragen, was Dein Virenscanner da treibt.

    Denn Dutzende andere Programme haben damit auch auch bei laufendem Virenscanner und ohne manuelle Ausnahmen kein Problem.

    Und bei mir hat der Virenscanner auch kein Problem mit der Steuersoftware.

    Ich habe mich letztens erst wieder geärgert, dass ich als langjähriger Kunde im Abo knapp über 40€ jedes Jahr für die Software zahlen muss und dann bekommt man sie ein paar Wochen später (lange bevor ich meine relevanten Steuerbelege bekomme) für unter 20€ bei anderen Anbietern im Web!

    Bei 40€ reden wir ja von der Office-Version, denn das steuer:Sparbuch kostet bei Buhl im Abo 29,95€. Und es gibt dazu noch etwas mehr (hatten wir an anderer Stelle schon diskutiert). Und wenn andere Anbieter die Office-Version dann für die Hälfte des Preises verkloppen, dann kann man ihnen das nicht verbieten. Wenn Du der Meinung bist, daß Dir das Abo nichts gibt, dann kaufst Du halt da. Niemand zwingt Dich, bei Buhl zu kaufen.

    Liebe Buhl, der Weg ist nicht der richtige und so langsam habe ich echt die Schnauze voll.

    Bitte unterlasse zukünftig diese Kraftausdrücke. Diese sind hier nicht erwünscht!

  • Auch ich hatte noch nie Probleme bei Installation bzw. Update vom Sparbuch, egal welches Jahr. VIelleicht habe ich den Vorteil, daß meine AV-Software auch von Buhl kommt (ich weiß, letztlich steckt F-Secure dahinter, vor ein paar Jahren ein anderer Hersteller).


    Da frage ich mich schon was das Update-Programm da so treibt. Denn Dutzende andere Programme haben damit auch auch bei laufendem Virenscanner und ohne manuelle Ausnahmen kein Problem.

    Du solltest Dich nicht nur wie von Billy schon gesagt fragen, was Dein Virenscanner da so treibt. Du solltest Dich auch fragen, ob vielleicht eines der anderen Programme dazwischen grätscht. Ich wage die Behauptung, daß im privaten Bereich außer direkt nach der Installation des Betriebssystems kaum ein System identisch zu einem anderen ist.


    Und ich wage auch die Behauptung, daß hier (gefühlt) weit über 90 % der Forumsteilnehmer keinerlei Probleme der von Dir geschilderten Art haben - was jetzt nicht gerade für eine fehlende Professionalität von Buhl spricht.


    Und bevor man hier (in einem User-Forum, nicht in einem Helpdesk) recht aufgebracht seinen (durchaus verständlichen) Unmut äußert, sollte man vielleicht auch darüber nachdenken, den User-Support bei Buhl zu kontaktieren. Wenn man dazu aber möglicherweise nicht bereit ist ...


    und so langsam habe ich echt die Schnauze voll

    Tja, da hilft vielleicht nur noch eins ... (das war mein allererster Gedanke, sorry).


    P.S. Nein, ich abeite nicht bei Buhl noch bekomme ich Geld von denen - mir ist nur bewußt, daß niemand fehlerfrei arbeiten kann. Und wenn du

    WISO Steuer-Programme nun schon seit ca. 20 Jahren

    nutzt, dann warst Du offensichtlich immer mindestens ziemlich zufrieden. Da bringt Dich sowas (was ca. 5 % ausmacht) so aus der Ruhe? ?(

  • Bitte unterlasse zukünftig diese Kraftausdrücke. Diese sind hier nicht erwünscht!

    Aha, "Schnauze voll" ist also ein Kraftausdruck? Dann ist man hier aber sehr empfindlich.


    Was hat das damit zu tun. Wenn Security-Software dazwischen grätscht, so kann das Buhl aus der Ferne nicht verhindern.

    Du solltest Dich nicht nur wie von Billy schon gesagt fragen, was Dein Virenscanner da so treibt. Du solltest Dich auch fragen, ob vielleicht eines der anderen Programme dazwischen grätscht. Ich wage die Behauptung, daß im privaten Bereich außer direkt nach der Installation des Betriebssystems kaum ein System identisch zu einem anderen ist.

    Wenn ein Update-Prozess sauber definiert ist und durchgeführt wird, dann sollte kein Virenscanner der Welt ein Problem dammit haben. Aber wenn zig Programme bei laufendem Virenscanner ohne Probleme updaten können, aber nur eins nicht, dann ist natürlich nicht das eine Programm (zumindest teilweise) schuldig.
    Davon abgesehen habe ich es nochmal geprüft und eine Neuinstallation läuft auch mit aktiviertem Virenscanner, nur das Update nicht. Wenn Dateien beim Update-Prozess "unsauber manipuliert" werden, dann darf und soll ein Virenscanner das schon mal verdächtig finden. Allerdings hat der Virenscanner ja gar nichts gemeldet und es gab auch sonst keinerlei Fehlermeldung - außer dass eben Dateien des Programms fehlten. Aber daran war natürlich nur der Virenscanner schuld.


    Und ich wage auch die Behauptung, daß hier (gefühlt) weit über 90 % der Forumsteilnehmer keinerlei Probleme der von Dir geschilderten Art haben - was jetzt nicht gerade für eine fehlende Professionalität von Buhl spricht.

    Wenn man sich mal die diversen Threads zu Updatefehlern ansieht, dann gibt es da wohl schon ein paar mehr, die damit Probleme haben. ;-)


    Und bevor man hier (in einem User-Forum, nicht in einem Helpdesk) recht aufgebracht seinen (durchaus verständlichen) Unmut äußert, sollte man vielleicht auch darüber nachdenken, den User-Support bei Buhl zu kontaktieren. Wenn man dazu aber möglicherweise nicht bereit ist ...

    Zum einen sind meine Erfahrungen mit dem Support nicht berauschend und zum anderen konnte ich das Problem ja letztlich mit eine wenig Hilfe aus dem Forum alleine lösen. Und ja, ich hatte danach keine Lust mehr mich auch noch mit dem Support rum zu ärgern.

  • Aha, "Schnauze voll" ist also ein Kraftausdruck?

    Ja, was denn sonst? Eine Liebeserklärung?

    Dann ist man hier aber sehr empfindlich.

    Nein, wir nehmen es nur Ernst mit dem Umgang miteinander - wir sind ja nicht bei Facebook... :whistling:

    Aber daran war natürlich nur der Virenscanner schuld.

    Ich wünsche Dir, daß Dein Vertrauen in Virenscanner erhalten bleibt.

  • Wenn man sich mal die diversen Threads zu Updatefehlern ansieht, dann gibt es da wohl schon ein paar mehr, die damit Probleme haben.

    Richtig, einige haben Probleme mit dem Update. Aber wie viele sind das? Ich denke, es ist eine vernachlässigbare Größe - im statistischen Sinn. Klar, das nützt Dir wenig, aber wenn man betroffen ist, dann ist man schnell dabei, weniger objektiv zu denken.
    Ich bleibe dabei, da die allermeisten hier im Forum noch keine Probleme mit dem Update hatten, kann man schwerlich von Unprofessionalität des Herstellers sprechen.
    Deinen Satz

    Wenn ein Update-Prozess sauber definiert ist und durchgeführt wird, dann sollte kein Virenscanner der Welt ein Problem dammit haben. Aber wenn zig Programme bei laufendem Virenscanner ohne Probleme updaten können, aber nur eins nicht, dann ist natürlich nicht das eine Programm (zumindest teilweise) schuldig.

    interpretiere ich so, daß Du durchaus Erfahrungen mit Programmieren hast. Dann sollte Dir auch bekannt und bewußt sein, daß keine komplexe Software auf alle möglichen Systeminstallationen bezogen sauber sein kann (so wie es auch keine prinzipiell fehlerfreien Produkte und fehlerfreie Arbeit geben kann). Du unterstellst auch, daß (D)ein Virenscanner 100%ig fehlerfrei programmiert ist - Fehler sind dort aber genauso wenig ausgeschlossen.
    Ich habe auch nicht behauptet, daß es - in Deiner konkreten Installation - nicht an der Software von Buhl liegen kann. Du behauptest aber - ohne Beweise - daß an der Software von Buhl liegen muß. Das hat mich gestört.


    Meine Erfahrungen mit dem Support (zu einem gänzlich anderen Thema) sind auch nicht berauschend, aber das hält mich nicht davon ab, diesen nicht trotzdem zu konsultieren - aus einem ganz einfachen Grund: Wer nicht fragt kriegt keine Antwort. ;)


    Ach ja, "Schnauze voll" kann man meiner Meinung nach schon als Kraftausdruck bezeichnen (siehe Duden: "derber, vulgärer Ausdruck als Äußerung von Ärger, Erstaunen o. Ä."), erst recht, wenn man bedenkt, daß das hier nicht der Support von Buhl ist, Du Deinen Unmut also komplett falsch adressiert hast. Und es steht Dir frei, Deinem "Schnauze voll" zu folgen und Dich für ein anderes Programm eines anderen Herstellers zu entscheiden. Zum Thema "gibts auch für unter 20 €" hatten wir schon einen Thread ...