Fehlermeldungen nach Quartals-Umsatzsteuer

  • Ich habe die Umsatzsteuervoranmeldung für Q1 verschickt. Seitdem erhalte ich im Modul Zahlungen Bank/Kasse beim Zuordnen neuer Buchungssätze die Fehlermeldung "Die Änderungen betreffen eine abgeschlossene Periode. Es wurden bereits Steuerformulare an das Finanzamt versendet".
    Versendet wurde aber ja Quartal 1, also alles bis 31.3.17. Bei den Buchungen handelt es sich um Zahlungseingänge auf mein Konto mit den Daten 5.4. bis 7.4. - bleibt das jetzt so: ist das ein Bug? Oder hab ich was gravierend falsch gemacht und das FA sieht grade nur Fragezeichen?


    Wenn ich die Q1-Voranmeldung nochmal neu generiere und mir die Buchungen einzeln angucke, die da verwendet wurden, dann sind das nur die bis Ende März. Also das hat das Programm offenbar richtig gemacht.

  • @SAMM wo kann ich das nachgucken? Also in der Umsatzsteuer-Voranmeldung bei "Steuer-Auswertungen" gibt es nur einen grünen Punkt für "1.Quartal 2017" - sonst ist es da leer.


    Die Zusammenfassende Meldung schaut evtl. komisch aus... da steht im Formular auf Seite 1 bei allen 4 Quartalen eine 20 drin ?! Was auch immer das bedeutet. Drunter bei Kalenderjahr steht aber 2017.
    Aber wie ich die neu machen bzw. korrigieren könnte versteh ich nicht. Ich kann nur draufklicken und sehe dann das Formular. So hatte ich es ja auch erstellt... Wie kann ich das denn quartalsweise machen?! Da gibts keine grünen Punkte oder so, wie bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung *hmhmhm* Ich kann da auch in dem Formular nix ändern, oder rumklicken... Ich wüsste nichtmal wie ich ein neues für Quartal 2 machen soll. Die Hilfefunktion sagt da auch nix dazu...

  • @SAMM wo kann ich das nachgucken? Also in der Umsatzsteuer-Voranmeldung bei "Steuer-Auswertungen" gibt es nur einen grünen Punkt für "1.Quartal 2017" - sonst ist es da leer.

    Super!

    Die Zusammenfassende Meldung schaut evtl. komisch aus... da steht im Formular auf Seite 1 bei allen 4 Quartalen eine 20 drin ?! Was auch immer das bedeutet. Drunter bei Kalenderjahr steht aber 2017.

    Das müsstest Du mal nachforschen. Kenne Zeiten da konnte man dort nichts rekonstruieren, nachverfolgen und nicht löschen.
    Zusammenfassende Meldung
    Korrekturen: Zusammenfassende Meldung bearbeiten
    Verkauf Steuerfrei EU - Erstellung ZM Zusammenfassende Meldung

  • Hallo zusammen,


    Ein Gedanke: @Szandor bist du aus Versehen statt auf "Festschreiben" auf "Jahresabschluss" gegangen? Dann hilft nur noch die Rücksicherung einer Datensicherung, die du hoffentlich vorher gemacht hast.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Hallo zusammen,


    Ein Gedanke: @Szandor bist du aus Versehen statt auf "Festschreiben" auf "Jahresabschluss" gegangen? Dann hilft nur noch die Rücksicherung einer Datensicherung, die du hoffentlich vorher gemacht hast.

    Danke, @nesciens - öhi... woran erkenne ich das, ob ich Jahresabschluss irgendwo geklickt habe? Im Handbuch finde ich da nichts :/


    Also die USt-Voranmeldung hat nur Q1 drin (ein grüner Punkt).
    die ZM ist seltsam, finde ich... ;)
    USt-Erklärung ist bisher nicht angerührt.
    Einnahmenüberschussrechnung auch nicht angerührt.

  • Hmhmhm....


    aaaalso, ich habe jetzt im Formular der Zusammenfassenden Meldung herausgefunden, dass die 20 wohl der Anfang der Jahreszahl ist, und ich dahinter dann eine 17 eintragen kann. Das Progeramm hat automatisch (was völlig sinnentleert ist, und ich frage mich auch, wie es überhaupt darauf kommt) die 17 bei KalenderJAHR eingetragen, und nicht bei Quartal 1. Ich habe jetzt händisch die 17 umgetragen und eine Korrektur ans FA geschickt. Dachte: haha, Fehler gefunden.


    ABER: Fehlermeldung ist IMMER NOCH da! Und die Frage, die sich mir auftut: wie verschicke ich eine ZM für Quartal 2? Wenn ich auf "Zusammenfassende Meldung" klicke kommt ja mein ZM-Formular. Ich kann da aber kein neues für Q2 erstellen, oder irgendwas. Das ist doch total unlogisch und benutzerunfreundlich! ICh muss doch da mehrere Formulare anlegen können >:(

  • Und die Frage, die sich mir auftut: wie verschicke ich eine ZM für Quartal 2

    Bei der ZA gibt's keine gespeicherten Übersichten, wie bei der UStVA. Einfach das Formular neu durchlaufen lassen und - ganz wichtig - Jahreszahl beim richtigen Quartal eintragen.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Hallo Szandor,


    es sind im Verlauf des Threads ja einige unterschiedliche Fragen aufgetaucht. ich werde versuchen, die einmal auseinanderzudröseln:


    - Für welchen Zeitraum eine Zusammenfassende Meldung (ZM) ausgegeben oder übertragen wird, bestimmen Sie über die Eintragung der Jahreszahl im Formular. Wünschen Sie die ZM für ein Quartal des Jahres 2017, tragen Sie die "17" in der Zeile des entsprechenden Quartals im Feld hinter der "20" ein. Soll die ZM für das gesamte Jahr 2017 ausgegeben werden, tragen Sie die "17" im Feld hinter "Kalenderjahr" ein. Hatten Sie bei der Übertragung Ihrer letzten ZM die "17" in der Zeile des Kalenderjahres eingetragen, wurden alle zu dem Zeitpunkt vorhandenen Buchungen bzw. Rechnungen des gesamten Jahres 2017 berücksichtigt, nicht nur jene des ersten Quartals. Das kann unter bestimmten Voraussetzungen bereits die Ursache für die Meldung zu den abgeschlossenen Perioden sein.


    - Eine Übersicht über bisher erstellte ZU-Meldungen gibt es im Programm direkt nicht. Auf diesen und den vorherigen Punkte hat Heiko66 ja schon hingewiesen. Eventuell liegt Ihnen noch das Übertragungsprotokoll vor, falls eine Übertragung stattgefunden hat.


    - Die Meldung zu den abgeschlossenen Zeiträumen kann man generell ausschalten unter "Stammdaten > Meine Firma > Einstellungen > Steuer-Einstellungen" ganz unten. Allerdings ist der Hinweis grundsätzlich ja nicht verkehrt, um bspw. bei manuellen Buchungen die Eingabe eines falschen Datums zu vermeiden.


    - Bei einigen wenigen Kunden erschien die Meldung zu den abgeschlossenen Perioden nach einer Elster-Übertragung auch für noch nicht übertragene Zeiträume. Aus diesem Grund wird die Prüfroutine für die Anzeige der Meldung mit dem kommenden Update noch einmal überarbeitet. Sollte das in Ihrem Fall die Ursache sein, bitten wir noch um etwas Geduld. Schalten Sie ggf. bis zur Veröffentlichung des Updates den Hinweis ganz aus (s.o.).


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel