sv-net oder ITSG

  • Hallo liebes Forum,


    ich hoffe ihr könnt mir mal wieder behilflich sein. Was empfiehlt Ihr für die Lohnabrechnung, das kostenlose sv-net oder das zahlungspflichtige ITSG-Zertifikat? Der Betrieb beschäftigt nur 3 Mitarbeiter mit unverändertem Basislohn, alle Mitarbeiter sind von der Rentenversicherungspflicht befreit. Ich habe jetzt gelesen, dass man einen Dauerbeitragsnachweis erstellen kann. Reicht dann das sv-net aus?
    Vielen lieben Dank.
    LG Nelli

  • Moin Nelli,


    ja reicht definitivstens :D


    Richtig, Du kannst einen Dauernachweis erstellen; solltest Du/Ihr perspektivisch eine größere Anzahl Mitarbeiter haben, ist das auch kein Problem. SVnet ist einfachst zu bedienen, deckt alles ab und in meinen Augen der entscheidende Vorteil: es entfällt das nervenzehrende Warten auf Updates (erst dieses Jahr sorgte das Thema Lohnnachweis für die Berufsgenossenschaft ja für eine gewisse.. Aufregung...) Natürlich musst Du die Daten dann manuell übernehmen, wobei der Aufwand, grade in der jetzigen Situation, für Dich recht überschaubar ist.


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Noch eine Frage, vielleicht eine doofe, aber verzeiht mir ich befasse mich erst kürzlich damit . Wenn ich jetzt einen Dauerbeitragsnachweis erstellt habe, was muss ich alles übernehmen? Bzw. was muss ich jeden Monat dann erledigen, was sonst mit dem ITSG-Zertifikat nicht tun müsste?


    Vielen Dank im Voraus.
    LG Nelli

  • Frage, vielleicht eine doofe

    Gibt's nicht :)


    Wenn die Summen gleichbleiben, brauchst Du nur den "Dauerbeitragsnachweis" anhaken - er gilt dann auch für die Folgemonate, bis Du einen geänderten Nachweis sendest.


    Und Du musst einmalig die Stammdaten der Firma und Mitarbeiter anlegen. Die Meldungen für die Mitarbeiter ( z. B. An-, An- oder Jahresmeldungen) kannst Du im Programm drucken und dann in SVnet eintragen.


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Deine Sorge kann ich gut verstehen, aber ich habe bisher bei SVnet keine gravierenden Nachteile entdecken können. Und in Zweifelsfällen weist Du ja, wo Du nachfragen kannst :)


    Vielleicht meldet sich ja noch ein glühender Anhänger des Zertifikats, evtl. habe ich ja doch etwas übersehen...


    Liebe Grüße
    Maulwurf

  • Mal so aus der Sicht eines Professionellen:
    Ich rate den Kunden mit wenigen Mitarbeitern und gleichbleibenden Löhnen/Gehältern grundsätzlich zu sv.net.
    Das Zertifikat ist immer dann interessant, wenn Du sehr flexible Abrechnungsmodelle hast, mit Schätzungen zu tun hast usw. Oder eben, wenn sehr viele Mitarbeiter beschäftigt werden.