EUSt, Zoll, Onlinebestellungen und Umsatzsteuervoranmeldung?

  • Wertes Forum,


    dieses Jahr habe ich meine erste Umsatzsteuervoranmeldung gemacht, da ich seit kurzem kein Kleinunternehmer mehr bin. Mittlerweile meine ich zu wissen, dass ich hierfür quartalsweise die Mwst meiner betrieblichen Anschaffungen mit der, die ich ausgewiesen habe, aufrechne.
    Nun musste ich kürzlich eine Anschaffung im Ausland (Kalifornien, USA) tätigen. Kalifornien hat wohl keine Mwst, und – obschon ich nicht weiß, ob dies kausal zusammenhängt – musste ich im Zollamt nebst 3% Zollsatz noch 19% EUSt nachzahlen.


    Wie verbuche ich diese 19% bei meiner nächsten Umsatzsteuervoranmeldung?


    Vielen Dank!

  • Moin,


    Du könntest die folgenden Konten verwenden


    Wäre: 3559 (steuerfreie Einführen)
    Zollgebühren: 3850 (Zölle und Einfuhrabgaben)
    EUSt: 1588 (selbsterklärend) - durch die Stammdaten dieses Kontos erfolgt in der Regel der Eintrag in der Voranmeldung dann "automatisch" :)


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Vielen vielen Dank für die schnelle Antwort, Maulwurf!


    ... nun eine ganz schrecklich dumme Frage: Ich mache meine Steuererklärung mit Wiso (Steuer Mac) und hab dort schon diverse male nach diesen "Konten" gesucht. Kannst du mich ein weiteres mal aufklären?

  • könnte ein Moderator dies bitte in das entsprechende Unterforum "verschieben"

    ;)


    . nun eine ganz schrecklich dumme Frage: Ich mache meine Steuererklärung mit Wiso (Steuer Mac) und hab dort schon diverse male nach diesen "Konten" gesucht.

    Mac habe ich auch nicht. Aber im gesonderten EÜR-Modul der Windows-Version sind alle genannten Konten bei freier Buchung vorhanden und auswählbar. Dann sollten die in der Mac-Version eigentlich auch vorhanden sein. Ggf. halt in der Verwaltung dort entsprechend noch alle Konten aktivieren.