Sparkasse ERH, Anmeldename; Legitimations-ID; PIN

  • Hallo zusammen,
    habe vom HBCI System auf das Push-Tan verfahren umstellen müssen.
    Für die Einbindung der Konten habe ich mir die entsprechenden Unterlagen der Bank zusenden lassen.


    Im WISO Geld 365 wird nun nach folgenden Eingaben gefragt:
    a) Legitimations-ID / Anmeldename
    -> muss man hier beides angeben oder hat Mann/Frau eine Wahl?
    wenn beides - mit einem Leerzeichen vor und nach dem Schrägstrich?


    b) PIN
    -> Ist das die Eröffnung PIN?


    Muss ich zuerst das Handy mit den Bankdaten konfigurieren und dann WISO Geld 365?


    Sorry -
    Neuland.
    :)


    Gruss
    Reser

  • Abgesehen davon, dass Push-TAN ja nur beim Banking über die Website der Sparkasse erforderlich ist (denn alle Sparkasse können weiterhin HBCI mit Chipkarte etc.), musst du in der Regel hier entweder oder angeben, je nachdem, was dir die Sparkasse genannt hat. Beides ist in der Regel nicht notwendig. Einfach ausprobieren, was angenommen wird. Die Abfrage nach der Eröffnungs-PIN kommt ja erst danach. Die Eröffnungs-PIN nennt dir die Sparkasse in einem gesonderten Schreiben.


    Die Konfiguration solltest über Mein Geld machen - über das Handy könnte es schwierig werden.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

    • Offizieller Beitrag

    habe vom HBCI System auf das Push-Tan verfahren umstellen müssen.

    Warum "müssen", wenn man einmal fragen darf? HBCI ist der sicherste Weg des Onlinebankings, zumindest meiner Meinung nach. Die Sparkassen tun allerdings alles erdenkliche, um ihre Kunden auf andere Wege zu leiten. Ich würde darauf nicht anspringen. Oft geschieht dies einfach aus Unkenntnis der Mitarbeiter dort vor Ort.

    • Offizieller Beitrag

    habe vom HBCI System auf das Push-Tan verfahren umstellen müssen.

    Was verstehst Du unter "HBCI System"? HBCI ist ein Homebanking-Standard, bei dem verschiedene Sicherheitsverfahren wie Chipkarte oder PIN/TAN zum Einsatz kommen können.

    Im WISO Geld 365 wird nun nach folgenden Eingaben gefragt:

    Gehe nach diesen FAQ vor:
    Wie wird das TAN Verfahren (iTAN, mTAN, Smart-TAN-Plus, Chip-TAN, Chip-TAN Comfort) umgestellt?
    bzw.
    Wie wird das TAN-Verfahren bei Sparkassen geändert?

    Muss ich zuerst das Handy mit den Bankdaten konfigurieren und dann WISO Geld 365?

    Das dürfte unabhängig voneinander sein. Zuerst wird das ja bei der Bank freigeschaltet und Du bekommst dafür Zugangsdaten. Dann kannst Du das Verfahren in Mein Geld einstellen wie in der FAQ gezeigt, aber noch nicht nutzen. Dazu brauchst Du ja die App auf Deinem Handy.

    HBCI ist der sicherste Weg des Onlinebankings

    Du meinst jetzt sicherlich in Verbindung mit der Chipkarte als Sicherheitsmedium.

    • Offizieller Beitrag

    Du meinst jetzt sicherlich in Verbindung mit der Chipkarte als Sicherheitsmedium.

    Das einzige, dass ich kenne. Also genau das meine ich. :thumbsup:

  • Hallo zusammen


    Sorry das ich mich erst jetzt melde - und danke an alle für die zahlreichen Antworten ...


    und sorry das ich vielleicht einige dumme Fragen stelle - aber das Banking hier in der Schweiz läuft etwas anders ... einfacher ...
    Nur noch mal zur Erläuterung….


    In der Vergangenheit habe ich HBCI - mit der Chipkarte und dem externen Lesegerät verwendet - das hat eigentlich 18 Jahre gut funktioniert.
    Nun wurde dieses Verfahren von der Bank abgekündigt und das Push-Tan Verfahren angepriesen.


    Nachdem die Bank keinen Support für Fremdsoftware gibt... suche ich nun in diesem Forum ein Lösung.


    Jetzt gibt es ja, so wie ich das verstanden habe, 3 Verfahren den Kontostand abzufragen eine Überweisung zu tätigen:
    A) Handy (Mobil)
    B) Web
    C) 365 Mein Geld


    Alle nötigen Unterlagen für das Push Tan Verfahren habe ich zugesendet bekommen.


    Ich habe das so verstanden das ich das Push Tan verfahren auf dem Mobil installiert muss um dan entweder auf der Web Bastion oder per 365 Mein Geld eine Überweisung tätigen kann.


    Jetzt geht es mir um die Anmeldung des Push Tan Verfahrens bei 365 Mein Geld…


    Bei der Abfrage nach ...
    Legitimations-ID / Anmeldename
    -> muss man hier beides angeben oder hat Mann/Frau eine Wahl?
    wenn beides - mit einem Leerzeichen vor und nach dem Schrägstrich?


    Das war meine ursprüngliche Frage.


    Bezüglich der PIN habe ich jetzt so verstanden - ich erhalte diese nachdem ich das Push Tan verfahren übers Hände freigeschaltet habe - so korrekt?


    Reser

    • Offizieller Beitrag

    und sorry das ich vielleicht einige dumme Fragen stelle - aber das Banking hier in der Schweiz läuft etwas anders ... einfacher ...

    Wenn man keinen Wert auf Sicherheit legt, kann man alles einfacher gestalten... :whistling:


    D.h., "Sparkasse ERH" ist eine Schweizer Sparkasse und es geht um ein Schweizer Konto? ?(

    -> muss man hier beides angeben oder hat Mann/Frau eine Wahl?
    wenn beides - mit einem Leerzeichen vor und nach dem Schrägstrich?


    Das war meine ursprüngliche Frage.

    Und die wurde doch beantwortet. Du mußt nur eines von beiden eingeben und zwar das, was Dir Deinen Bank für dieses Verfahren als Zugangsdaten mitgeteilt hat.

  • Hallo zusammen
    Herzlichen Dank für Eure Hilfe - nach einem kurzen Telefonat mit der Sparkasse konnte ich nun auch mein Geld 365 aktivieren.


    ... und ich benötige diese Software fürs deutsche Konto.


    Gruß Reser

    • Offizieller Beitrag

    nach einem kurzen Telefonat mit der Sparkasse

    Es wäre, auch der Vollständigkeit halber und anderen Nutzern mit demselben Problem zur Hilfe gut, wenn Du noch schreiben würdest, unter welcher Bezeichnung Dir die Sparkasse die benötigten Zugangsdaten gegeben hat.