Kindergeld und ausländische Leistungen

  • Hallo,


    als Grenzgänger erhalte ich zusätzlich zum Kindergeld eine Differenzzahlung aus dem Ausland, da unser Nachwuchs erst im Dezember zur Welt kam, für einen Monat. D.h. 190€ Kindergeld zzgl. 70€ Ausland.
    Unter Persönliches > Kinder werden ausländische Leistungen neben dem inländischen Kindergeld abgefragt:

    Zitat von WISO

    Haben Sie 2016 deutsches Kindergeld und ausländische Leistungen für Ihr Kind erhalten? Dann erfassen Sie hier bitte die Summe der insgesamt erhaltenen Leistungen.

    Wenn ich den Betrag hier eingebe, steigt meine Rückzahlung vom Finanzamt.
    Das Finanzamt berücksichtigt diese Zeile anscheinend nicht, lösche ich den Betrag hier raus, stimmt WISO mit dem Finanzamt überein.
    Ist dies ein Bug oder habe ich etwas falsch oder nicht verstanden?


    Gruß
    Andreas

    • Offizieller Beitrag

    Einfach einmal Dein Programm kennenlernen und in der Steuerberechnung die Reiter Links durchklicken. Da gibt es u.a. einen namens "Kinder - Familienleistungsausgleich".


    Und in der Erläuterungen zum Bescheid steht auch etwas von Günstigerprüfung etc. in diesem Zusammenhang.

  • Ich scheine das Programm wirklich nicht zu kennen... Diese Berechnung hatte ich sogar schon mal vermisst, aber nicht weiter gesucht, da es auch so klappte bisher. Was gelernt schon mal, danke.


    Den Steuerbescheid hatte ich bereits geprüft und nach etwas Erläuterungen der Familie denke ich auch verstanden: 95€ pro Elternteil hat das FA berechnet, Freibetrag gibt es daher nicht. Daher kam ich ja dann auf den vermeintlichen Eintrag meinerseits in den ausländischen Leistungen.


    Das Programm berechnet hier allerdings, dass die Freibeträge günstiger wären.


    Lösche ich die Eingabe, berechnet WISO wie das FA: Es verbelibt beim "höheren Kindergeld", Kindergeldanspruch 95€.
    Anspruch 95€, Freibetrag 192€, Erziehungsfreibetrag 110€, Abzug Freibeträge NEIN, Steuerersparnis Freibeträge 88€.
    95 > 88 -> Kindergeld, kein Freibetrag.


    Trage ich die 75 € Leistungen wieder ein, berechnet WISO wie folgt:
    Anspruch 37€, Freibetrag 192€, Erziehungsfreibetrag 110€, Abzug Freibeträge302 €, Steuerersparnis Freibeträge 88€.
    Im Dezember habe ich nur noch einen Anspruch von 37,50€, gerundet 37€. Hiermit fällt die Günstigerprüfung anders aus: 88€ > 37€ Anspruch -> ergo setzt WISO den Freibetrag an.


    Unklar bleibt mir, wieso genau und ob das überhaupt korrekt so ist.

  • Die ausländischen Leistungen habe ich ja zusätzlich erhalten. WISO rechnet aber, als ob ich NUR diese 75€ erhalten hätte (halbes Kindergeld 37,50€, was eigentlich 95€ sind und korrekt ist, wenn ich die ausl. Leistungen weg lasse). Daher kommt dann der o.a. unterscheid und "falsche" Günstigerprüfung.

    • Offizieller Beitrag

    Den Steuerbescheid hatte ich bereits geprüft und nach etwas Erläuterungen der Familie denke ich auch verstanden: 95€ pro Elternteil hat das FA berechnet, Freibetrag gibt es daher nicht. Daher kam ich ja dann auf den vermeintlichen Eintrag meinerseits in den ausländischen Leistungen.

    Eigentlich ja sogar noch der ausländische Zuschuss zum Kindergeld zusätzlich, oder?


    Trage ich die 75 € Leistungen wieder ein, berechnet WISO wie folgt:

    Die ausländischen Leistungen habe ich ja zusätzlich erhalten. WISO rechnet aber, als ob ich NUR diese 75€ erhalten hätte (halbes Kindergeld 37,50€,

    Und wo sollen jetzt diese 75€ herkommen?


    Das Programm kann nur dann richtig rechnen, wenn Du auch die richtigen Daten einträgst.


    Ansonsten gilt dasselbe, was ich gerade an anderer Stelle geschrieben habe:
    Man muss die Anlage Kind immer Zeile für Zeile durchgehen und entsprechend zutreffendes bestätigen. Danach tauchen dann ggf. bisher nicht sichtbare Alternativen auf. Aber ohne bereinigte Screens ist man leider zu reinem Raten verdammt, was nicht wirklich sinnvoll ist.

  • Zitat von miwe4

    Und wo sollen jetzt diese 75€ herkommen?

    Wo die herkommen? Die hat mir das "Ausland" überwiesen. Ich erhalte somit 190€ Kindergeld aus D und 75€ aus dem Ausland. Nur warum rechnet WISO dann mit 75€ anstell mit 265€.
    Ich sehe hier in den Erläuterungen, dass ausländische Leistungen einzutragen sind. Gemeint sind wohl Leistungen, die das deutsche Kindergeld ersetzen, dann würde es passen. Steht aber eben nicht so da.




    Zitat von miwe4

    Das Programm kann nur dann richtig rechnen, wenn Du auch die richtigen Daten einträgst.

    Ja das würde ich ja gerne... Bleibt wohl wirklich nur raten!?