Paypal Rückerstattung richtig buchen

  • Hallo liebe Wissende...


    bisher habe ich eine Paypal Rückerstattung immer so gebucht (Weil ich das mal hier so im Forum gelesen habe....finde aber den Eintrag nicht mehr...):

    1. Rückerstattung buchen -> Zahlung an Kunde -> Rechnung raus suchen -> zuordnen - fertig (Hat bis jetzt auch immer funktioniert...)

    2. Rückerstattung der Paypalgebühren an mich --> Nebenkosten des Geldverkehrs


    Seit heute meckert Wiso Mein Büro plötzlich rum, das die Rückerstattung nur teilweise zugeordnet ist.... Wieso plötzlich?
    Bis zum letzten Quartal ging das alles seinen Gang und nun habe ich Probleme die Rückerstattungen richtig zu buchen.... :(

    Kann mir bitte jemand das noch einmal klar und deutlich erklären wie das richtig funktioniert??


    Da wäre extrem hilfreich!


    Danke an Alle! :)

  • Ich vermute mal, dass Du einfach die Zahlen ein wenig durcheinandergewürfelt hast.

    Wenn du also z.B. 10,00 € Erstattung gezahlt hast, wären dann wie folgt zu buchen:


    - 10,00 € Zahlung an Kunde -> Rechnung zuordnen

    + 0,19 € PayPal-Gebühren werden dann als Einnahme auf das Konto "Nebenkosten des Geldverkehrs" gebucht.

  • Hallo Heiko,

    danke für Deine Antwort!

    Ja, mit dem Durcheinanderwürfeln habe ich auch gedacht...

    Nur wenn ich jetzt - 10,- € Zahlung an Kunde zuordne und dann die Rechnung raus suche, steht da auf der Rechnung nicht MINUS 10 sondern + 10,- €. okay....ordne ich den Betrag dieser Rechnung zu....


    Doch dann kommt folgender Satz: "Der Betrag stimmt nicht mit der Summe der Zuordnung überein! Soll die Zuordnung trotzdem gespeichert werden?" --> klicke ich ja!


    Dann bekomme ich eine Splittbuchung mit dem Status "teilweise zugeordnet" mit gelben Punkt..... Es muss doch aber ein vollstädnige Zuordnung mit grünen Punkt geschehen, oder?


    Das war im letzten Monat definitiv noch nicht.... Was nun?

  • Eine Gutschrift für deinen Kunden muß aber für dich ein negativer Betrag sein, weil du den ja abgibst (also ne Ausgabe für dich ist).

    Wenn bei deinem Kunden auf der Rechnung nun +10,00 € steht, erwartet MB, dass du 10,00 € bekommst und nicht auszahlst. ;)

  • Ahh..... ne ich hab nur ne Rechnung angelegt, weil das bis voriges Quartal immer funktioniert hat. WISO hat da nicht gemeckert und der Punkt davor war grün. Also 1A zugeordnet.... dachte ich....


    Also muss ich zu jeder Rechnung die ich zurückgezahlt habe, nun eine Gutschrift erstellen mit -10,- €?? So richtig?


    Wie siehts mit folgender Lösung aus:

    1. ich buche die PayPal Rückzahlung genauso wie den Zahlungseingang bei PayPal auf "Erlöse 19%"?

    2. Die PP Gebühr dann auch auf "Nebenkosten des Geldverkehrs" ?

    3. Habe ich Testhalber mal gemacht... Ergebnis: WISO Mein Büro meckert nicht und setzt eine grünen Punkt vor die Rückbuchung.


    Ist das ne Möglichkeit oder komplett falsch??

  • Was ist genau richtig so?


    Der erste Teil mit Gutschrift erstellen??


    Oder der 2.Teil mit


    1. ich buche die PayPal Rückzahlung genauso wie den Zahlungseingang bei PayPal auf "Erlöse 19%"?

    2. Die PP Gebühr dann auch auf "Nebenkosten des Geldverkehrs" ?

    3. Habe ich Testhalber mal gemacht... Ergebnis: WISO Mein Büro meckert nicht und setzt eine grünen Punkt vor die Rückbuchung.


    ??

  • Eine Gutschrift erstellst du am einfachsten mit Rechtsklick auf die zu korrigieren Rechnung. Alternativ erstellst du eine neue Rechnung mit negativem Rechnungsbetrag.


    Du kannst zwar auch die Zahlungen direkt im Paypal Konto z.B. als Erlöse 19% buchen, aber dann fehlt dir der Bezug zu einer geschriebenen Rechnung.

  • Moin,

    ich würde auf jeden Fall in MB eine Gutschrift zur Rechnung zu erstellen. Wie Heiko geschrieben hat: Alte Rechnung mit Rechtsklick "Gutschrift/Stornierung zur Rechnung" auswählen.

    Dann hast du getreu dem Grundsatz gehandelt: keine Buchung ohne Beleg.

    Ist besser nachvollziehbar und sinnvoll