Netbank - Umsätze verschwinden?

  • Wobei sich ja auch die Frage stellt, ob bei Christian_W die erwarteten Buchungen überhaupt eingeblendet sind.

    Sicher. Auch ob eventuell ein Filter aktiv ist oder ob das Konto online geführt wird oder ...

  • Aktueller Stand heute: Alle Buchungen vom 16.10.2017 sind weg und nicht bei den erwarteten Buchungen zu finden.


    Falk1 : Interessanter fände ich die Frage, ob bei TheMrg tatsächlich alle verschwundenen Buchungen bei den erwarteten auftauchen oder ob hier etwas falsch verstanden wurde.


    TheMrg : Kannst Du hierzu evtl. nochmal was sagen, falls du mitliest?



    Werde morgen auch den Support nochmal kontaktieren und weiter abwarten.



    Billy : Du hast dein bestes zu diesem Thema beigetragen und dafür vielen Dank!

  • Falk1: Interessanter fände ich die Frage, ob bei TheMrg tatsächlich alle verschwundenen Buchungen bei den erwarteten auftauchen oder ob hier etwas falsch verstanden wurde.

    So würde ich das deuten:

    Und kann es sein, daß diese jetzt als erwartete Buchungen unterhalb der BuLi (hellgrau umrahmte Checkbox) zu finden sind?

    Aber ja die Buchungen sind unten in der "grauen" Box.

  • Wenn Du korrekt zitieren würdest, dann wäre Dir klar, daß sich meine Aussage nur auf dem Umstand bezieht, daß der TE seine Buchungen im Programm wiedergefunden hat und ihr beide scheinbar nicht. Keine Ahnung, was daran so schwer zu verstehen ist.

    Was für ein "web-interface"?

    Sorry, du hast 2x behauptet, dass das Programm nichts löscht, wenn man nicht die Funktion löschen nutzt. Nur weil beim TE die Buchungen wieder aufgetaucht sind. Bei uns sind sie das nicht. Keine Ahnung, was daran so schwer zu verstehen ist...


    Vor der Umstellung lief alles glatt, erwartete Buchungen hab ich auch ab und an gesehen, meist von Daueraufträgen oder von gerade getätigten Überweisungen. Wüsste nicht, dass ich da was ausgeblendet hätte.


    web-interface der Bank natürlich - Browser aufmache, http://www.netbank.de, login, und dann suchen, welche Umsätze in Konto-Online fehlen.


    Im Taskmanager heisst mein Programm auch "mein Geld", im Programmfenster selber steht allerdings Wiso Konto Online 365.

    keine Ahnung, ob das einen Unterschied macht.

  • Sorry, du hast 2x behauptet, dass das Programm nichts löscht, wenn man nicht die Funktion löschen nutzt. Nur weil beim TE die Buchungen wieder aufgetaucht sind. Bei uns sind sie das nicht. Keine Ahnung, was daran so schwer zu verstehen ist...

    Also für mich ist es schon ein Unterschied, ob Buchungen tatsächlich physikalisch gelöscht werden oder einfach nur in eine andere Ansicht verschoben werden. Letztere sind nun mal nicht gelöscht.

    Im Taskmanager heisst mein Programm auch "mein Geld", im Programmfenster selber steht allerdings Wiso Konto Online 365.

    keine Ahnung, ob das einen Unterschied macht.

    Es gibt nur einen Programmcode und der ist der der umfangsreichste Version - Mein Geld Professionell. Bei allen anderen Derivaten wird die Funktionalität je nach eingegebener Garantienummer verändert/beschränkt.

  • Sorry, du hast 2x behauptet, dass das Programm nichts löscht, wenn man nicht die Funktion löschen nutzt.

    Nein, ich habe als mögliche Ursache dafür auch die Kontoprüfung erwähnt und geschrieben, wenn bei Euch im Gegensatz zum TE die Buchungen nicht wieder auftauchen, dann solltet Ihr Euch an den Support wenden und die Ursache klären.

    Dabei macht es aber für die Lösung einen Unterschied, ob die Buchungen nur in erwartete Buchungen umgewandelt werden oder total aus der Anzeige im Programm verschwinden. Deshalb reite ich darauf rum, daß es hier Unterschiede gibt. Das geht doch nicht gegen Euch.

    Nur weil beim TE die Buchungen wieder aufgetaucht sind. Bei uns sind sie das nicht.

    Sage ich doch die ganze Zeit: Ihr habt dann nicht das gleiche Problem wie der TE.

    web-interface der Bank natürlich - Browser aufmache, http://www.netbank.de, login,

    Das ist nicht das, was man gemeinhin unter einem Webinterface versteht. Deshalb meine Frage.

    Im Taskmanager heisst mein Programm auch "mein Geld", im Programmfenster selber steht allerdings Wiso Konto Online 365.

    keine Ahnung, ob das einen Unterschied macht.

    Also hast Du Konto Online 365, welches sich von MG 365 nur durch die eingeschränkte Funktionalität unterscheidet, wie Sven schon erklärte. Aber an diese Stelle sollte das Verhalten gleich sein.

  • Mit dem Wiso Mein Geld und den Umsätzen nach 30 Tagen unter "erwartete Buchungen" erscheinen gibt es noch ein Problem.

    Alle Ausgaben werden nach 30 Tagen einfach gelöscht und nicht "nach unten verschoben". So fehlen diese nach 30 Tagen dann ganz in meinem Konto auf Wiso Mein Geld.

    So lässt sich damit nicht arbeiten.

    Finanzblick ruft auch nur 30 Tage ab.

    Starmoney Web macht es korrekt.


    Hat noch jemand das Problem?


    Ev. eine Einstellung? Aber vor der Netbankumstellung ging es problemlos.

  • Mit dem Wiso Mein Geld und den Umsätzen nach 30 Tagen unter "erwartete Buchungen" erscheinen gibt es noch ein Problem.

    Ich dachte, von denen sprachen wir von Anfang an. :censored:

    Hat noch jemand das Problem?

    Sicher. Mindestens Soraja1974 und Christian_W, die hier im Thread auch gepostet haben und vermutlich dann alle netbank-MG-Benutzer.


    Aber wie auch immer, da hilft nur der Weg über den Support, um das prüfen/korrigieren zu lassen.


    @ Soraja1974 und Christian_W: ja, ich habe mich dann geirrt.

  • Alle Ausgaben werden nach 30 Tagen einfach gelöscht und nicht "nach unten verschoben". So fehlen diese nach 30 Tagen dann ganz in meinem Konto auf Wiso Mein Geld.

    Danke TheMrg , das wollte ich hören bzw. lesen. Es unterscheidet sich also nichts am Verhalten der Software der jeweiligen User. Mit dieser Feststellung ist natürlich trotzdem noch keinem geholfen.

  • Hallo,

    vielleicht hängt das mit einem defekten Abrufzeitstempel zusammen. Prüft bitte mal, nach einer Datensicherung, folgendes:


    1. Arbeitsbereich "Konten" aufrufen.
    2. betroffenes Konto markieren und in den Kontendetails auf die Karteikarte "Umsatzparamater" wechseln.
    3. Grenztag editieren auf ein Datum innerhalb des Abrufzeitraums, also z.B. 10 Tage in der Vergangenheit. (Nach dem was ich hier lese in jedem Fall weniger als 30 Tage!)
    4. Buchungsliste des entsprechenden Kontos öffnen und alle Buchungen nach dem Grenztag löschen.
    5. Programm neu starten.
    6. Umsatzabfrage ausführen.


    Verändert sich der Ablauf jetzt?


    Gruß Widewood.

  • Der Ablauf soll nur eine saubere "Grenztag-Definition" erzeugen. Es geht also darum, ob nach der Anpassung weitere Buchungen verschwinden oder ob das aufhört.


    Da die Bank nur die Daten der letzten 30 Tage liefert, können die alten Daten nicht neu abgerufen werden.
    Wenn aber mein Ablauf funktioniert, empfiehlt es sich den Grenztag in einer Sicherung mit allen Buchungsdaten anzupassen, damit dann die alten Daten erhalten bleiben und wirklich nur neue Buchungen geholt werden.

  • Ok, jetzt habe ich es geschnallt. Gestern und heute wurden keine Umsätze gelöscht, allerdings war an diesen Tagen im Oktober Wochenende. Bin gespannt, was morgen passiert.



    Edit: Heute wieder Buchungen verschwunden!

  • Meine Vermutung, ist dass sie beim Abgleich 2 Verschiedene Zeiträume erwischt haben.

    bestehende Einträge 1 Monat zurück ab letzter Abholung

    gelieferte Einträge 1 Monat zurück ab jetzigem Datum.

    und was nicht dabei ist muss natürlich gelöscht werden ...

    ganz tolle Idee ...
    hoffentlich korrigieren sie das bald ...

  • Wenn das die Programmlogik bei der Umsatzabfrage wäre, dürfte es bei keinem Konto Umsätze vor dem Grenztag geben.

    Vielleicht ist es nur in einzelnen Bank-Modulen falsch gemacht ...


    ein paar Updates - mit Erkenntnissen zum Grenztag und zur 30 Tage Grenze.

    Letzter Abruf war am 18.11,

    Grenztag stand drin 17.11.

    habe vorhin abgerufen (27.11.),

    --> alles vom 25.10. bis zum 17.11. ist gelöscht :(

    ganz klasse

    Datensicherung zurückspielen funktioniert auch nicht, Datei wird nur 2 KB groß ...


    Aber dann:

    Grenztag auf 25.10. eingestellt

    --> alle Umsätze ab 25.10. wurden sauber abgeholt, Saldo stimmt auch.


    Folglich:

    - es gehen offensichtlich auch mehr als 30 Tage :)


    Trotzdem sehr ärgerlich für ein professionelles Programm.

  • ... Grenztag editieren auf ein Datum innerhalb des Abrufzeitraums, also z.B. 10 Tage in der Vergangenheit. (Nach dem was ich hier lese in jedem Fall weniger als 30 Tage!)

    Hallo,


    bei mir ging eben:

    1. Grenztag editieren auf das erste Datum der gelöschten Umsätze - also z.B. 32 Tage in der Vergangenheit.
    2. Umsatzabfrage

    fertig :)


    auch lt. einem anderen Thread werden jetzt mehr als 30 Tage geliefert - wenn angefordert

    bzw. anscheinend auch weniger.

    Jetzt muss nur noch Buhl die richtige Grenztageinstellung für den Vergleichszeitraum hinbekommen ...

  • Grenztag ( ab 05.08.2016 ): ....... 24.11.2017 - ohne dass ich jetzt was verändert habe.

    Letzte Aktualisierung war heute morgen ...

    Beim Comdirect steht da

    Grenztag ( ab 01.07.2017 ): ..... 10.11.2017

    eben Konto aktualisiert --> Grenztag steht jetzt auch auf 24.11.2017

    lt. useraction.log ist der Grenztag auch ein Parameter der Umsatzabfrage.

    wieso soll das jetzt bankseitig definiert werden?