Netbank - Umsätze verschwinden?

  • wieso soll das jetzt bankseitig definiert werden?

    Der in Klammern stehende Wert kommt von der Bank und zeigt den max. Umsatzzeitraum an. Ist also der Grenztag in Bezug auf das, was max. geholt werden kann.

    Der andere Wert bezieht sich darauf, von wann die letzten Umsätze stammen, die man geholt hatte.

  • Das Datum im Eintrag "ab...." definiert den maximalen Abfragezeitraum. Dieser variiert von Bank zu Bank. Bei einigen gibt es nur 30 Tage, bei anderen bis zu einem Jahr in einigen Fällen sogar mehr.

    Das zweite Datum ist der eigentliche Grenztag und steht in der Regel einen Tag vor dem letzten Umsatz. Beim Abruf werden alle Daten ab diesem Grenzdatum abgerufen und mit den vorhandenen abgeglichen, die neuen Buchungen werden dann eingetragen.


    Ich interpretiere das jetzt mal so, dass die Netbank hier Schwachsinn liefert.
    Theoretisch müssten bei einer Abfrage nach der Umstellung alle Buchungsliste korrekt "gefüllt" werden, da ja alle Daten (bis 8/2016) verfügbar sein sollten . Nach dem was ich hier lese, gibt es aber nur 30 Tage bzw. bei dir 32. Scheint das die Netbank die Daten, wenn überhaupt, erst ab dem Datum der HBCI Einführung bereitstellt.


    Es ist nur sehr merkwürdig, dass eine Anpassung des Grenztages und damit eine saubere Definition dieses Datum den Fall nicht bereinigt. ich würde mal den Support kontaktieren, damit die das mit dir prüfen können.