Warnung bei Buchung in nicht rechtsformrelevante Konten?

  • Ich nutze die Unternehmer-Suite für die Buchhaltung einer GmbH. Gelegentlich kommt es vor, dass versehentlich ein Konto bebucht wird (wie z.B. 4670 Reisekosten Unternehmer), welches für die GmbH nicht rechtsformrelevant ist und daher in der E-Bilanz auch nicht auftaucht. Dies führt dann dort zu einer Aktiva-Passiva-Abweichung und damit erheblicher Mehrarbeit. Gibt es eine Möglichkeit, diese nicht für eine GmBh relevanten Konten zu sperren oder zumindest eine Warnung zu erhalten, sobald diese bebucht werden sollen? Danke!

  • Gibt es eine Möglichkeit, diese nicht für eine GmBh relevanten Konten zu sperren oder zumindest eine Warnung zu erhalten, sobald diese bebucht werden sollen?Danke!

    Lt. Unternehmer - E-Book Seite 196, besteht für die Buchungserfassung die Option, sich die Konten, welche regelmäßig genutzt werden, mit dem Buchführungshelfer übersichtlich vorzubereiten.


    Sozusagen nur die benötigten Konten einblenden/zulassen.

  • Zumindest im "kleinen" Bruder WISO Mein Büro kann man den Kontenplan bearbeiten und nicht benötigte Konten auf inaktiv setzen. Sollte doch im "großen" Bruder damit auch über die Kontenverwaltung gehen.

  • Die meisten Konten sind ja auch rechtsformunabhängig. Im Wesentlichen liegen die Unterschiede in den Eigenkapitalkonten und den Gesellschafterkonten.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Moin,


    die Software Unternehmer 356 ist eine Light-Kopie von Büro+ von Microtech, die Software Mein Büro definitiv nicht (da sollte man sich eher mal orgamaxx anschauen). Das sind also nicht "kleiner und großer Bruder", wie @babuschka vermutet.

    Ich wiederhole: Im Unternehmer kannst Du keine Konten inaktiv stellen.


    Du könntest Dir bei Konten, die Du fälschlicherweise öfter mal bebuchst, eine Info hinterlegen und Dir in der Hauptbuchungsmaske rechts die Infos immer anzeigen. Damit könntest Du Dich selber warnen. Dies aber für alle nicht relevanten Konten zu machen, wäre ein extremer Aufwand.


    LG Chris

  • so umfangreich ist die Auswahl bei den laufenden Buchungen in den meisten Fällen ja nicht

    Hallo,

    jemand der täglich damit zu tun hat, kann sich die ca. 60 Konten einer kleinen Kapitalgesellschaft merken. Aber selbst da werden Konten welche vllt nur 4 x Jährlich bebucht werden, leicht *vergessen*

    Und wer sonst so denkt, dass mit der "bunten Bildchenklickerei" die Buchhaltung, das Bürokratische ein so "Nebenbei" ist, erleben wir hier ja täglich.

    Ich möchte nicht wissen wieviele "Mouserädchen" beim durchscrollen durch ellenlange Kontenlisten schon ihre "Rastzähnchen" eingebüßt haben, oder gar das Zeitliche.

    Auch wenn bei manchen Programmen die Anzahl der, je nach Buchungfall zu Auswahl gestellten Konten reduziert wird, (Bsp. EÜR-Modul im Steuer:Sparbuch) wird so mancher beim Rest der Verbliebenen vor wahre Herausforderungen gestellt.

    Und da möchte ich mich nicht ausnehmen, obwohl ich die Möglichkeit habe den Kontenrahmen nach (häufig) "benutzten Konten" zu filtern.

  • Das ist wohl, wie alles im Leben, Geschmackssache :beer:


    Entweder kennt man/frau das Konto oder muss eben nachsehen - in, wie Dir vorgeschlagen, eigenen Listen, Unterlagen des Steuerberaters, mitunter ist das weltweite Netz auch hilfreich. Es betrifft ja, wie Du ja sagst, die eher seltenen Buchungen..


    Mäuse müssen beim Unternehmer übrigens nicht ihr Leben opfern - es kann hervorragend nach (Teil-) Kontenbezeichnungen gesucht werden :thumbup:


    Angenehmes Wochenende!

    Maulwurf