Buchen von neuem PKW mit Finanzierung und Bar Anzahlung

  • Hallo Zusammen,


    Bitte nicht gleich wieder Schreiben "mann das haben wir doch schon tausendmal durchgekaut".

    Ich habe seit heute Morgen, also seit 5 Std. gelesen, gelesen, gesucht und keine Lösung gefunden.

    Keine Lösung mit den dazugehörigen Konten


    ich bin mir mit der Abschreibung und Buchen meines PKWs nicht ganz sicher.

    Vielleicht ist es aber gar nicht so kompliziert und jemand weiß einen Rat.



    Konkret an meinem Zahlenbeispiel:


    Ich habe am 29.11.2017 (Neufahrzeugrechnungsdatum) einen Neuwagen gekauft - Kaufpreis: 27.669,- € Brutto (MwSt = 4.417,74 €)

    Getätigte Anzahlung 29.11.2017 bar: 6.669,- € Brutto

    Zu finanzierenden: 21.000,- € , 1.Rate ab Januar 2018


    Finanzierung:

    Gesamtkreditbetrag zu Zahlen: 25.615,51 € (21.000,- € Kredit + 1.478,00 € Ratenschutzversicherung + 3.137,51 € Zinsen)

    Das Ganze wird nun mit einer monatlichen Rate (1. Rate 181,01 € und 58 weitere a,200,- €) über 5 Jahre finanziert - (Abschreibungszeitraum 6 Jahre).

    Nach den 5 Jahren bleibt eine Schlussrate von 13.834,50 € übrig.

    Zinsen sind 3,4% p.a. Fest für die Laufzeit, 3,49 % effektiv Jahreszins.

    1.Raten und alle weiteren werden ab Januar 2018 vom Geschäftskonto abgebucht.


    Wie buche ich das jetzt am besten? (eür-kasse - Kontenrahmen EKR03)


    Gemacht habe ich bis jetzt:

    Anlagevermögen angelegt,


    320 PKW steht bei 23.252,26 € ,

    (1576 Vorsteuer 19%, 4.417,74 € sind zum Abzug gekommen)

    1705 Darlehn steht bei 27.669,00 €


    Anzahlung Bar 6.669,-€ Brutto : 4580 so.KFZ Kosten gegen 1000 Kasse (Richtig???)





    Nun wie geht es weiter????

    Raten: ? gegen 1200 Bank

    Zinsen: ? gegen ?

    Ratenschutzversicherung: ? gegen ?

    usw.


    Es wäre echt super, wenn jemand eine Aufstellung machen könnte.

    Im Voraus schon mal recht herzlichen Dank.


    Beste Grüße und Wünsche für das Jahr 2018


    Bernhard


    PS. Bitte nur eine kurze Aufstellung, nicht eine Diskussion herauf rufen. Danke

  • 320 PKW steht bei 23.252,26 € ,

    (1576 Vorsteuer 19%, 4.417,74 € sind zum Abzug gekommen)

    1705 Darlehn steht bei 27.669,00 €


    Anzahlung Bar 6.669,-€ Brutto : 4580 so.KFZ Kosten gegen 1000 Kasse (Richtig???)

    Pkw sieht fast richtig aus (ich komme auf 23.251,26 €; 27.699,00 - 4.417,74 €).

    Beim Darlehen habe ich Probleme:

    21.000,00 Nennbetrag + 1.478,00 € Ratenschutzversicherung sind bei mir nur 22.487,00 €. Die Zinsen sind im jeweiligen Monat der Zahlung Aufwand!


    Bei den übrigen Zahlen hast du einen Gedankenfehler gemacht.

    Die Buchung des Pkw hätte lauten müssen:

    320/1576 € 27.669,00

    an 1000 Kasse € 6.669,00

    an 1705 Darlehen € 21.000,00


    Die Restschuldversicherung

    4360 an 1705 € 1.478,00

    dabei musst du bei Bilanzierung dann den Aufwand auf die Laufzeit des Kredites über einen aktiven Rechnungsabgrenzungsposten noch aufteilen, bei EÜR bleibt der Aufwand insgesamt so stehen.


    Abschreibung:

    4830 an 320 (2/60-tel) € 775,26 (um auf "vollen" Eurobetrag zu kommen).

    In den Folgenjahren dann jeweils € 4.650,00


    Monatliche Rate:

    1705 (Tilgungsanteil)

    2120 (Zinsanteil)

    an 1200 Bank € 200,00


    Anhand des Zins- und Tilgungsplans kannst du die Aufteilung auf Tilgung und Zinsen jeweils eingeben.


    Dieses Vorgehen wurde hier wirklich schon öfters beschrieben, auch ausführlich. Ist eine Sache, die häufig vorkommt.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Hallo,

    Danke für die Aufstellung.

    einiges ist mir leider noch nicht ganz klar

    Pkw sieht fast richtig aus (ich komme auf 23.251,26 €; 27.699,00 - 4.417,74 €).

    Ja das stimmt. da habe ich einen Tippfehler drin gehabt.

    Abschreibung:

    4830 an 320 (2/60-tel) € 775,26 (um auf "vollen" Eurobetrag zu kommen).

    In den Folgenjahren dann jeweils € 4.650,00

    Das mit der Abschreibung ist mir noch nicht Klar

    Ich habe das Auto über den Assisten mit Anlagevermögen angelegt und 6 Jahre Abschreibung angeklickt.

    es wurde automatisch eine Tabelle erzeugt.



    Beim Darlehen habe ich Probleme:

    21.000,00 Nennbetrag + 1.478,00 € Ratenschutzversicherung sind bei mir nur 22.487,00 €. Die Zinsen sind im jeweiligen Monat der Zahlung Aufwand!

    Bei dem Darlehen habe ich wahrscheinlich auch falsch gerechnet.

    Schau ich mir nochmal an.


    Danke für deine Hilfe

  • Ich hab mir nochmal alles in Ruhe angeschaut und es hat alles so geklappt wie du beschrieben hast.

    Die Buchung der AfA habe ich aus dem Programm übernommen, dies hat die Buchung automatisch gemacht.

    Für die Raten muss ich noch auf den Tilgungsplan warten, da ich nur darüber den Anteil der Zinsen pro Monat bzw. Jahr erkennen kann.

    Eine Buchungsvorgangs habe ich mir schon erstellt.


    Danke für die Hilfe

  • Hallo,

    da dies hier der Beitrag ist, der meinem Anliegen am nahesten kommt, möchte ich mich hier einmal mit einklinken.

    Ich bin im echten Leben tatsächlich Buchhalter in einer GmbH und frage mich nun ganz besorgt, ob das der richtige Job für mich ist.:/

    Doppelte Buchführung erscheint mir ziemlich logisch.

    Kreditor anlegen und dagegen buchen. Leider habe ich in meinem Berufsleben noch nie was mit Anlagenbuchhaltung zu tun gehabtX/


    Rein von der Vorgehensweise ist mir weitestgehend alles klar.

    Ich habe das Anlagevermögen ebenfalls mit den SteuerSparbuch Assistenten angelegt.


    Wir haben am 28.11.2017 einen Transit Custom auf Finanzierung (0%) Brutto 22.044,12€ gekauft.

    (hier schonmal meine erste Frage, gelistet ist er als LKW, keine Rücksitze, hinten keine Fenster, was für mich einen LKW ausmacht und der unter den Kriterien zu 100% einen Firmenwagen ohne Privatanteil darstellt. Nutzungsdauer habe ich ebenfalls LKW 9 Jahre angeklickt.)


    Zunächst dachte ich mir, ich lege ein extra Bank Konto (1201- Ford Bank) an und buche die mtl. Raten 1200/1201 Da bin ich mir aber auch schon nicht mehr so sicher mittlerweile, also habe ich mich für das Kto 1705 entschieden.


    Die Abschreibeung Afa an LKW buchen, sodass dann irgendwann nur noch der obligatorische Euro stehen bleibt ist mir klar.


    So und nun komme ich mal zur eigentlichen Frage:

    Gestern habe ich den Quartalsabschluss IV/17 gemacht. Habe mir zur Kontrolle die SuSa und BWA ausgedruckt inkl. Sachkontenübersicht.

    Dabei fiel mir auf, das die VSt. im letzten Quartal wahnsinnig hoch war.

    Hier kommt nun der Kasus Knaxus...?(

    Die Anzahlung des Wagen war in Höhe der USt. 3.519,63 €

    Am 07.12. habe ich diese USt. per Bank bezahlt- gebucht 1576/1200


    Allerdings wurde durch die automatische Buchung des AV´s am 28.11. eine Buchung 1576/1201 (Ford Bank, da ich die zunächst als Gegenkonto für mich auserkoren hatte) erzeugt. Somit doppelte Zahlung der USt.


    An dieser Stelle habe ich das totale Dreieck im Kopf, ich buche die Kto.-Auszüge, somit ja auch meine Anzahlung gemäß Rg.-Nr. blah.


    Nun bin ich wieder in mein AV reingegangen und habe gesagt- Netto Betrag ohne Steuer. Nun ist zwar die automatische Buchung weg, aber auf 1705 steht natürlich der netto Betrag. Das kann doch eigentlich nicht der saubere Weg sein.


    Bin da wirklich gerade echt am verzweifeln.


    Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen.

    Ich kann keinen Spagat, aber bislang gab es auch noch nie einen Moment in dem ich dachte: "Hey, jetzt kann nur noch ein Spagat helfen"

  • Hallo Mortizia,


    ich würde in diesem Fall wie folgt buchen:

    Einmalig

    Per Anlagevermögen (Gesamt-Netto) und Vorsteuer an Verbindlichkeiten (Gesamt-Brutto)


    Per Verbindlichkeiten an Bank in Höhe der Anzahlung


    Monatlich (Aufteilung der monatlichen Rate in Zins- und Tilgungsanteil)

    Per Verbindlichkeiten (Tilgungsanteil) und Zinsaufwand (Zinsanteil) an Bank (Gesamt-Rate)



    Ich hoffe, das ist so verständlich :-)

  • Moin und willkommen mortizia :),


    erstmal zur Zahlung: da die VSt ja schon bei der Erfassung des AV gebucht wurde, musst Du diese umbuchen auf das Verbindlichkeitskonto 1705 (oder stornieren und neu buchen, lässt sich evtl. besser nachvollziehen).


    Nun bin ich wieder in mein AV reingegangen und habe gesagt- Netto Betrag ohne Steuer. Nun ist zwar die automatische Buchung weg, aber auf 1705 steht natürlich der netto Betrag.

    Das ist mir noch nicht ganz klar: im AV steht der Netto-Betrag, soweit so gut - aber warum die ist "automatische Buchung" verschwunden :/.. das Konto 1705 muss schon den Bruttobetrag ausweisen..


    Viele Grüße

    Maulwurf

  • Hallo Katzenpartner und maulwurf23,


    vielen Dank schon mal für die schnelle Rückmeldung.


    Habe mich vermutlich nicht richtig ausgedrückt.


    Also, die automatische ist verschwunden, weil ich dann im AV rumgewurschtelt habe und mir dachte, wenn ich den Netto Betrag eingebe ohne Steuerschlüssel, kann er ja keine Steuer berechnen. Konnte ja alle Buchungen noch ändern- da nicht festgeschrieben.

    Soweit so gut.


    In meiner Vorstellung hätte es so ausgesehen

    350 an 1705 22.044,12 €

    1576 an 1200 3.519,63 €


    Ratenzahlung mtl. 1705 an 1200 385,93 €


    Sobald ich in der Buchungsmaske das Kto 1705 oder 350 anfasse, macht er mir den Assistenten auf.

    Also quasi kann ich das ganze gar nicht wirklich manuell buchen und entsprechend splitten.


    Vllt bin ich auch einfach nur zu doof das Programm zu verstehen.

    Jetzt ist auf jeden Fall alles durcheinander?(

    Ich kann keinen Spagat, aber bislang gab es auch noch nie einen Moment in dem ich dachte: "Hey, jetzt kann nur noch ein Spagat helfen"

  • Die Anzahlung des Wagen war in Höhe der USt. 3.519,63 €

    Am 07.12. habe ich diese USt. per Bank bezahlt- gebucht 1576/1200


    Allerdings wurde durch die automatische Buchung des AV´s am 28.11. eine Buchung 1576/1201 (Ford Bank, da ich die zunächst als Gegenkonto für mich auserkoren hatte) erzeugt. Somit doppelte Zahlung der USt.

    Bei der Anzahlung darfst du ja auch keine Vorsteuer mehr buchen - die hast du doch schon voll erfasst bei der Buchung des Anlagevermögens. Das ist der Fehler - die Anzahlung ist ein reiner Bezahlvorgang, bei dem die Vorsteuer nicht mehr berücksichtigt werden darf.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Vielen Dank nesciens,


    das hatte ich mir auch so gedacht, allerdings muss ich doch die Kontoauszüge buchen. Laut Kto Auszug haben wir die Anzahlung also die Steuer erst am 7.12. bezahlt. Die automatische Buchung ansich über die USt. wurde jedoch am 28.11. also am Tag der Anschaffung verbucht.


    Das würde für mich im Umkehrschluss bedeuten, das meine Bank dann nicht stimmt.

    Wie gesagt, ich fummel schon seit einem Monat da rum und hab immer mehr Knoten im Hirn:pinch:

    Ich kann keinen Spagat, aber bislang gab es auch noch nie einen Moment in dem ich dachte: "Hey, jetzt kann nur noch ein Spagat helfen"

  • AAAAH ich glaub jetzt dämmert es mir.

    die Zahlung am 7. per Bank hätte ich dann quasi gegen 1705 buchen müssen? Da das steuerliche ja schon erledigt war?

    Ich kann keinen Spagat, aber bislang gab es auch noch nie einen Moment in dem ich dachte: "Hey, jetzt kann nur noch ein Spagat helfen"

  • Leider kenne ich das Programm nicht.. aber offensichtlich wird ja die VSt automatisch berechnet: also buchst Du den Bruttobetrag auf das Anlagekonto. Da diese Buchung im November ja schon erfolgt ist, musst Du m. E., wie schon gesagt, auf das Verbindlichkeitskonto umbuchen... sollte dann so aussehen:


    # 320: 22.044,12

    # 1576: 3.519,63 (wird automatisch gebucht) an 1705


    Die Zahlung dann 1705 an 1200...

  • Super:thumbup::thumbsup:

    ich danke Dir recht herzlich.

    Manchmal braucht man auch mal einen Wechsel der Blickrichtung und alles erscheint plötzlich logisch.


    Liebe Grüße aus Berlin

    Ich kann keinen Spagat, aber bislang gab es auch noch nie einen Moment in dem ich dachte: "Hey, jetzt kann nur noch ein Spagat helfen"

  • ich glaub gleich kommt nochmal eine Frage, aber vorher schau ich mir das ganze Schauspiel nochmal an.

    Ich kann keinen Spagat, aber bislang gab es auch noch nie einen Moment in dem ich dachte: "Hey, jetzt kann nur noch ein Spagat helfen"