The underlying provider failed on Open

  • Immer wieder und meist bis zum nächsten Windows Neustart erhalte ich nach Eingabe des Passworts den Fehler "The underlying provider failed on Open" und kann das Programm dann nur noch beenden. Das ist natürlich äußerst lästig. Was kann man man da tun?

    OS: Windows 10, aktueller Stand


    Gruß und Dank

    Thomas


  • liegt meist daran, dass du die Datendatei auf einem Cloud-Laufwerk (z.B. One-Drive) gespeichert hast und dort gerade eine Syncronisation stattfindet. Verschiebe die Datendatei auf ein lokales Laufwerk (Ordner) und das Problem sollte nicht mehr auftreten

  • Hallo Michael,

    das muß es gewesen sein! Habe nun eine lokale Version gespeichert und bin gespannt, ob sich das Problem damit erledigt hat.

    Leider sind die Cloud drives noch weit entfernt davon, wirklich transparent zu sein. Da hätte ich drauf kommen müssen, denn bei unserer Software haben wir mittlerweile auch entsprechende Prüfungen und Warnungen eingebaut, um den Kunden vor inkonsistenten Projekten zu bewahren.


    Besten Dank!

    Thomas

  • das muß es gewesen sein! Habe nun eine lokale Version gespeichert und bin gespannt, ob sich das Problem damit erledigt hat.

    Ich würde der Datenbank auch mal einen neuen Namen spendieren (Datei -> Umbenennen). Könnte mir vorstellen, daß "Sicherung" im Datenbanknamen u.U. auch Probleme bereiten könnte.

  • Danke, hatte ich natürlich auch gleich gemacht.

    :thumbsup:

    Danke, hatte ich natürlich auch gleich gemacht. Der Präfix "Sicherung" wurde wohl ursprünglich von Banking Online hinzugefügt.

    Du meinst "Onlinebanking". ;)

    Ja, bestimmte Sicherungen wurden unter diesen Namen gespeichert und Du hast dann beim Wechsel auf MG 365 auf diese Sicherung zurückgegriffen statt auf die letzte "normale" Datenbankversion. Kann man so machen, aber es empfiehlt sich dann doch, den Dateinamen wieder zu "entsichern", um alles übersichtlich zu halten.

  • Habe auch seit geraumer Zeit das gleiche Problem.


    Ich habe herausgefunden, das, wenn ich es vom Desktop oder Starmenü starte es zumeist zu diesen Fehlermeldungen kommt.


    Wenn ich es aber direkt aus dem "OneDrive"-Ordner (habe mir hier einen Verknüpfung auf den Desktop gelegt) starte, kommt der Fehler garnicht bis selten. Siehe Anhang


  • Vermutlich blockiert OneDrive den exklusiven Zugriff auf etwas, wenn die Verknüpfung via Desktop oder Startmenü genutzt wird. Durch das Öffnen über den OneDrive wird vermutlich etwas anders via Windows zugegriffen und dies erlaubt den exklusiven Zugriff. Gegebenenfalls pausiert OneDrive den Sync der Datei sogar für die Dauer der Arbeit mit dem Programm.

    Insgesamt ist es bei Datenbanken immer etwas schwierig, wenn diese in gesynchten Verzeichnissen liegen. Einfache Dateien wie Word oder Excel-Dokumente verkraften das, aber afaik kommt bei Mein Geld ein SQL Express zum Einsatz und die Datenbank mag Synchs im laufenden Betrieb nicht so. Vielleicht lässt du nur die Backups synchronisieren und nicht die live-DB.


    Gruß

    Paul

    "Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Vermutlich kurz nach unserem glorreichen Untergang." C.G.

  • Habe auch seit langer Zeit das gleiche Problem. Habe den Support angeschrieben, deren einzige Lösung ist aber, die Datenbank aus dem OneDrive Sync raus zu nehmen. Das darf doch echt nicht wahr sein. Eine Standard Installation von Windows 10 Synchronisiert nun mal den Dokumente Ordner mit OneDrive und eine Standard Installation von WISo Mein Geld 365 speichert die Datenbank nun mal im Dokumente Ordner.


    Ein einfaches Googlen nach "the underlying provider failed on open" bringt einen Haufen vorschläge, wo genau der Fehler in der Programmierung liegt. Sind die bei Buhl einfach nicht bereit, dass Problem mal anzugehen, oder sind die einfach nur nicht fähig für eine Lösung?


    Danke für eure Vorschläge, ich versuche erst mal eure Tipps.


    Gruß

    Micha.

  • Eine Standard Installation von Windows 10 Synchronisiert nun mal den Dokumente Ordner mit OneDrive und eine Standard Installation von WISo Mein Geld 365 speichert die Datenbank nun mal im Dokumente Ordner.

    Du kannst doch die Datenbank an beliebiger Stelle ablegen. Wo ist das Problem?

  • Das Problem ist, dass ich 1 TB OneDrive Speicher habe und alles von meinem Computer mit OneDrive Synchronisiert wird. Das bietet enorme Sicherheit gegen Ransomware, defekte Festplatten und Verlust des Computers. Darauf würde ich ungern verzichten. Dementsprechend hätte ich gerne die Datenbank von Mein Geld in diese Sicherungsmechanismen einbezogen und würde ungern darauf verzichten.


    Ein weiteres Problem ist auch: Ich nutze auch Tax von euch. Das benutzt auch eine Datenbank und die Synchronisiert sich ohne irgendwelche Probleme mit OneDrive. Könnt Ihr da nicht mal Hausintern nachfragen, wie die Kollegen das machen und diese schöne Eigenschaft für Mein Geld übernehmen?


    Noch ein Problem ist für mich, dass ich als langjähriger Kunde der beiden Programme von euch nicht mal so viel Aufmerksamkeit eures Kundendienstes genieße, dass sich ein Programmierer von euch das Problem mal anschaut und behebt. Da das Problem schon die standard Installation betrifft, wäre das ja vielleicht auch in eurem eigenen Interesse, um Neukunden nicht direkt zu verschrecken. Was glaubt Ihr, was macht das für einen Eindruck, wenn ich WiSo Mein Geld 365 jetzt neu bei euch kaufe und direkt bei dem zweiten Start nach anlegen der Datenbank diese Fehlermeldung bei jedem Otto-Normal-Nutzer auftritt. Ich will euch da nicht reinreden, aber glaubt Ihr nicht selbst, da besteht mittlerweile ein gewisser Handlungsbedarf?


    Gruß

    Micha.

  • Das Problem ist, dass ich 1 TB OneDrive Speicher habe und alles von meinem Computer mit OneDrive Synchronisiert wird. Das bietet enorme Sicherheit gegen Ransomware, defekte Festplatten und Verlust des Computers. Darauf würde ich ungern verzichten.

    Na ja, viele Anwender verzichten aber darauf, ihre Finanzdaten auf einem ausländischen Server zu packen.

    in weiteres Problem ist auch: Ich nutze auch Tax von euch. Das benutzt auch eine Datenbank und die Synchronisiert sich ohne irgendwelche Probleme mit OneDrive. Könnt Ihr da nicht mal Hausintern nachfragen, wie die Kollegen das machen und diese schöne Eigenschaft für Mein Geld übernehmen?

    Du bist hier in einem Anwender-helfen-Anwender. Wir sind nicht von Buhl. Wenn Du gehört werden möchtest, solltest Du Dich direkt an den Support wenden.

    Tax wird meiner Wissens nach zwar von Buhl vertrieben, ist aber nicht von Buhl.