Lohn & Gehalt. DGUV-Stammdatenabruf "Es liegen keine Daten zur Übertragung vor"

  • Hallo zusammen, ich habe - wie im Betreff beschrieben - das Problem, dass der Stammdatenabruf bei der Berufsgenossenschaft endet mit "Es liegen keine Daten zur Übertragung vor". Danach ist nach wie vor keine Monatsabschluss Dezember 2017/Jahresabschluss 2017 möglich.

    Die Berufsgenossenschaft ist korrekt angelegt mit Betriebsnummer und PIN.


    Wie komme ich hier weiter?


    Vielen Dank im voraus.

    Tanja

  • Hallo,


    im Zuge des Stammdatenabrufs gibt es eine Vielzahl an möglichen Meldungen und Ursachen für diese Meldungen. Deshalb kann ich hier nur allgemeine Hinweise geben. Grundsätzlich können Sie im Bereich "Start > Parameter > Abrechnung > Betriebsstätte" rechts die zutreffende Betriebsstätte per Doppelklick öffnen und unter dem Reiter "Berufsgenossenschaft" bei "Stammdatenabruf-Ausgang" und "Stammdatenabruf-Eingang" prüfen, ob Daten gesendet und empfangen wurden. Selbiges geht übrigens auch unter "Start > Parameter > Einzugsstellen > Annahmestellen" unter dem Eintrag der "DGUV" und dem Reiter "Stammdatenabruf". Dort kann überall per Rechtsklick auf die Einträge und "Inhalt einsehen" auch geprüft werden, ob und wenn ja welche Daten verseendet oder empfangen wurden.


    Zur Erinnerung: Beim Stammdatenabruf wird erst eine Anfrage gestellt ("Stammdatenabruf-Ausgang") und einige Zeit später das Ergebnis abgerufen ("Stammdatenabruf-Eingang"). Diese Rückmeldung ist dann noch zu verarbeiten. Wer einen der Schritte schon vorgenommen hat, bekommt ggf. die Meldung, dass keine Daten zur Verfügung stehen. Prüfen Sie dann bitte, ob Sie den gerade durchgeführten Schritt schon einmal vorgenommen hatten, ob also beispielsweise der "Stammdatenabruf-Ausgang" schon stattgefunden hat und als nächstes der Abruf der Daten ("Stammdatenabruf-Eingang") ansteht. Wichtig ist zudem, dass die Abrufe für die Jahre 2017 und 2018 getrennt zu betrachten sind.


    Allgemeine Hinweise zum Thema DGUV und zum Stammdatenabruf habe ich in diesem Thread verlinkt:


    DGUV Stammdatenabruf Lohnnachweis Fehlermeldungen


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hatte das gleiche Problem-da Hotline überlastet war habe ich meinen Fehler nach frustrierenden Stunden

    erkannt:Gehöre zu denen die mal Betriebsnummer falsch eingegeben habe (Hatte BG-Nr eingetippt)

    -leider läßt sich der Fehler nicht korrigieren

    -mußte SV-Besch. per SV-Net abschicken (dort dann auch Stammdatenabruf nötig)

    -Mußte lt.früherer Hotline-Tips jetzt neue Betr.stätte anlegen.Dort klappte Stammdatenabruf

    ABER:nicht bei der alten Betriebsstätte wg falscher Betr.nr-s.o

    LEIDER läßt die ALTE Betr.stätte sich nicht löschen!!!!!!!!!!(ist ja noch aktiv lt PC auch bei Einstell.der B.st)

    LEIDER kann ich nur keinen Jahresabschluss durchführen wg fehlendem Stammdatenabruf der ALTEN Betriebsstätte!!!!!!:(:(

    Muß ich jetzt wirklich einen kompletten Neuanfang durchführen oder kennt einer eine Lösung??????

    Danke im Vorraus!!!!!!!!!!!!!:)

  • LEIDER kann ich nur keinen Jahresabschluss durchführen wg fehlendem Stammdatenabruf der ALTEN Betriebsstätte!!!!!!:(:(

    Muß ich jetzt wirklich einen kompletten Neuanfang durchführen oder kennt einer eine Lösung??????

    Danke im Vorraus!!!!!!!!!!!!!:)


    Geht mir ähnlich.


    Vor einigen Jahren hat die BG die BG-Nummer und gleichzeitig eine neue Mitgliedsnummer vergeben.

    Da wollte das Programm immer alle rückwirkende Jahre stornieren. Ich hatte dann unzähligen Stunden

    keine Lust mehr und habe manuell verschickt.


    Jetzt Anfang 2017 habe ich eine neue BG angelegt und diese Zugewiesen.

    Dachte damit ist alles Paletti. Aber kein Jahresabschluss möglich. Fehler in 2016 :wacko:

    Was ist mit dem neuen Kennzeichen "Keine BG Übermittlung" oder so ähnlich.


    2016 ist für mich komplett erledigt. Es kann doch nicht sein das ich jetzt keinen Abschluss für 2017

    machen kann.


    Hotline ist schon den ganzen Januar nicht zu erreichen.


    Was tun?

  • Hab im Maso-Anflug einen völligen Neuanfang hinter mir:Zum Glück hatte ich einen neuen/2.Laptop

    und konnte so bequem die alten Daten auf das neue Laptop übertragen:Ging eigentlich schnell -nur 2 Stunden-ABER dann mußte ich mich abquälen mit

    1)SV-Zertifikat-ließ sich nicht per USB übertragen(auch nach Veränderung der Sicherheitseigenschaften)also neues Zertifikat beantragt

    2)Die BG-Änderungen mit denen sich eh alle rumquälen müssen :paar Tips:

    -PIN bei BG an richtige Stelle setzen

    -alle BG-Daten bereithalten (Mitgl.Nr,PIN,Gefahrentarifstelle etc)

    -Bei Stammdaten Personal (neues Procedere)auch Tätigkeitsschlüssel ausfüllen(Schulabschluss etc)

    -Kreuz bei Kindernachweis vorgelegt NICHT vergessen!!!


    Allg:Bei Fragen lieber googeln (statt besetzter Hotline):Wiso Lohn Stichwort

    oder Forum (WISO.de) benutzen!!

    Hat mich den So gekostet -aber bis auf SV(neues Zertifikat ausstehend)klappte dann doch alles!!!:wacko:

  • Hallo,


    zur Meldung "Die Stammdaten für 2017 wurden für die Betriebsstätte „x“ noch nicht abgerufen" habe ich einen neuen Thread erstellt, weil es sich um eine andere Meldung handelt als die ursprünglich in diesem Thema hier behandelte.


    "Die Stammdaten wurden für die Betriebsstätte x noch nicht abgerufen"


    franzil: Das ITSG-Zertifikat wird beim Einspielen einer Mandantenspezifischen Vollsicherung mit eingelesen. Aus einer solchen Sicherung kann man auch nachträglich noch nur die Zertifikate zurücksichern. Wählen Sie dazu im Rücksicherungsassistenten bei der Frage "Wählen Sie die rückzusichernden Daten" nur den Eintrag "Zertifikate, SV-Annahmestellen, ...". Von den anderen Einträgen können Sie per Rechtsklick in die Liste "Keine selektieren". Im Übrigen lässt das Zertifikat auch per Datei auf einen neuen Rechner übernehmen: Bringen Sie dazu die Datei "GlobalData" vom alten PC aus dem Ordner "C:\Programme (x86)\Buhl\Business\Daten" in das gleichlautende Verzeichnis auf dem neuen Rechner.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo zusammen,


    ich bin inzwischen auch schon völlig verzweifelt. Ich habe den Stammdatenabruf für 2018 gesendet und das hat auch soweit funktioniert. Ich sehe die Daten als gesendet.


    Leider kann ich aber die Daten (Gefahrtarifstellen) nicht abrufen. Immer wenn ich dies über Auswerten & Übertragen versuche, wird der Wizard zunächst korrekt gestartet. Auf der letzten Seite kommt dann aber beim Versuch des Datenabrufs folgende Fehlermeldung:


    Es ist zu einem Fehler während der Übermittlung an "https://verarbeitung.gkv-kommunikationsserver.de/anfrage/extra14.anfrage" gekommen.

    Read timed out.


    Da die Hotline aufgrund von Überlastung nach wie vor nicht erreichbar ist und ich DRINGEND die Daten für die Übermittlung der Beitragsnachweise und die Erstellung der Gehaltsabrechnungen benötige, hoffe ich hier auf Hilfe.


    Was kann ich tun? Kann ich die GFTS manuell anlegen, obwohl meine BG am elektronischen Verfahren teilnimmt oder mache ich damit alles noch schlimmer?


    Gruß

    Anja

  • Hallo zusammen,


    bei mir ist es genau so wie bei O.B.

    Habe mittlerweile alles sorgfältig gelesen und bei mir nachgeprüft.

    Es kommt immer wieder "Es liegen keine Daten zur Übertragung vor".

    Was könnte ich vergessen haben ??

    Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

  • Hallo,


    bei mir sieht das Ganze genauso aus, allerdings habe ich als Jahr, für das die Übertragung durchgeführt werden soll, 2019 eingestellt. Für 2018 ist alles erledigt.

    Wie bekomme ich aber den Stammdatenabruf für 2019 gesendet?


    Mit freundlichen Grüßen

    H. Thomas

  • Hallo,


    der Stammdatenabruf für 2019 sollte seit 1.11.2018 möglich sein. Mit Geduld hat es also nichts zu tun.

    Ich habe mir den Inhalt des zu versendenden Stammdatenabrufs angesehen und festgestellt, dass bei "Lohnverantwortlicher Betrieb" die Vornull bei der Betriebsnummer fehlt. Im Datensatz von 2018 war die Vornull da. Könnte es daran liegen, dass der Datensatz nicht versendet werden kann und falls ja, wie bekommt man das korriert?

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar!


    Liebe Grüße

    H. Thomas