Automatischer Ausgleich Konto 1600 - Wann und unter welchen Bedingungen?

  • Hallo,


    kann mir vielleicht jemand erklären, wann und unter welchen Bedingungen einzelne Buchungen des Kontos 1600 (Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen) programmintern ausgeglichen werden? Bei den meisten hat es in 2017 geklappt, aber es sind noch Buchungen nicht ausgeglichen, obwohl die Zahlung (meist Lastschriften) erfolgt ist.

    Wird immer das Konto 1600 bebucht, wenn ich Sachkonto an Kreditor buche?

    Und wie bekomme ich das Konto ausgeglichen - also für die bezahlten Buchungen?


    Sorry, bin nur Ingenieuse ;)

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • Moin,


    das Konto 1600 ist nur der "Sammler" aller Kreditorenbuchungen. Es wird nicht selbst ausgeglichen, das passiert in den "offenen Posten". Wichtig ist, damit dieser Ausgleich erfolgt, dass die Belegnummer (der Rechnung) - nicht Belegnummer 2 !) bei der Buchung der Bank identisch eingegeben wird. Durch die Buchung Kreditor an Bank wird es dann entlastet.


    Falls Du etwas anderes meinst, beschreib' doch mal, wie Du vorgehst...


    Viele Grüße

    Maulwurf

  • Hallo,


    ich bin jetzt mal alles durchgegangen. Es sind zum Glück nur eine Handvoll Buchungen, die ich nicht nachvollziehen kann. Sonst sind es ct-Abweichungen zwischen den Buchungen Bank an Kreditor bzw. Kreditor an Sachkonto oder mal ein "vergessener" Skonto. Eigentlich brauche ich das Konto 1600 nicht zwingend (EÜR Ist-Versteuerung), aber damit sind jetzt doch ein paar Fehler aufgefallen, die sonst wahrscheinlich unentdeckt geblieben wären :S

    Wir gehen auf verschiedene Arten vor:

    Es gibt zahlreiche monatliche, vierteljährliche usw. wiederkehrende Dauerbuchungen Kreditor an Sachkonto, die gesplittet sind (ist bei mir alles sehr aufwändig, da Büro, Wohnung und Vermietung sich in einem eigenen Gebäude abspielen :wacko:). Sie werden jeweils ins Hauptbuch übernommen, mit der Rechnung/Beleg verglichen (evtl. wird der Betrag korrigiert) und sie bekommen ihre Beleg-Nr. 1 (Für Dauerbuchungen aufgrund eines Abgabenbescheids (Grundsteuer, Strom, Wasser,...) bleibt diese Belegnummer immer gleich, bis zum neuen Bescheid. Beim Abrufen der Kontoauszüge werden verschiedene Importregeln angwendet und die Buchungen damit direkt dem Kreditor und seinem Konto zugeordnet.

    Ausnahmen bilden Eingangsrechnungen, die erst im Folgemonat gezahlt/abgebucht werden (wegen der USt):

    Hier haben wir bisher eine Eingangsrechnung erstellt, was aber in Einzelfällen zu Problemen mit der Berechnung der USt geführt hat. Wir buchen jetzt direkt im Hauptbuch Kreditor gegen Sachkonto. Die Überweisungen mache ich ohnehin (bis auf den Lohn) in WISO Mein Geld. Nach der Zahlung erfolgt die Zuordnung wie oben beschrieben.

    Offene Posten sind für mich nur bei den Debitoren wichtig, und die laufen ja auf Konto 1400. Hier mache ich den Abgleich über die Adressnummer des Kunden.

    Ich habe mir mal die Einstellungen der beiden Konten angesehen und festgestellt, dass beim Konto 1600 das Häkchen Sammelkonto nicht gesetzt ist - keine Ahnung, warum. Hat jetzt aber den Vorteil, dass ich die Ungereimtheiten den Buchungen zuordnen kann :thumbsup: Beim echten Sammelkonto 1400 müsste ich richtig suchen, um die Differenzen zu finden.


    Vielleicht noch wichtig zu wissen: Diese mögliche Zuordnung der Belegnummern beim Import in den Zahlungsverkehr nutzen wir nicht, das lohnt sich bei meinen wenigen Rechnungen nicht, ich mache es lieber über die Importregeln direkt beim Holen der Kontoauszüge.


    Viele Grüße und vielen Dank für Eure Mühe :)

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • Hallo Maulwurf,


    was hättest Du denn für Rückfragen? Ich bin immer offen für Anregungen, die Buchhaltung ist schließlich nicht mein Fachgebiet sondern eher seeeehr ungeliebtes Kind :pinch:


    Da ich das Konto 1600 ja eigentlich nicht wirklich brauche, kommen wir mit dem Jahresabschluß wohl mit kleinen Eingriffen hin. Bis heute mittag wusste ich ja gar nicht, dass es existiert ;)


    Trotzdem möchte ich immer gerne wissen und verstehen, was da so im Hintergrund passiert - das Schicksal der Ingenieuse :D
    Aber ich befürchte, da wird mir selbst der Support nicht wirklich weiterhelfen können - es ist halt schon sehr speziell bei mir. Die meisten verstehen schon gar nicht die Problematik ;( Neulichst habe ich die Dame vom Support zurückgerufen, um ihr die Lösung eines Problems zu erklären - eigentlich auch nicht Sinn der Sache ;)

    Aber jetzt ist Feierabend, morgen kommt die Lohnsteueranmeldung, ich hoffe doch ohne weitere Überraschungen :wacko:


    Vielen Dank und viele Grüße aus Oberfranken :)

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • Moin MB665,


    wie Maulwurf schon sagte, wird das Konto 1600 eigentlich nicht direkt bebucht, es sei denn, Du hast das händisch mal getan.


    Du kannst Dir auch weiterhelfen und Deine Differenzen finden, indem Du Dir die SuSa-Liste der Kreditoren anschaust, bzw. ausdruckst. Dann siehst Du ziemlich genau, bei welchem Kreditor etwas "offen" ist und kannst die entsprechenden Buchungen schneller finden.

    Der Saldo der Kreditoren-SuSa-Liste ist die Summe deines Kontos 1600. Der Haken bei "Sammelbuchungskonto" sollte aber eigentlich gesetzt sein.


    Die Zuordnung der Belegnummern hilft Dir eigentlich nur, dass Du in den Offenen Posten immer einen aktuellen Überblick hast.


    LG Chris

  • Danke Dir :)


    Um nochmal kurz darauf zurückzukommen: Es ist ungewöhnlich, bei der EUR mit Debi-/Kreditrenkonten zu buchen; dort gilt ja der Geldfluss als Zeitpunkt der Einnahme, nicht das Datum der Rechnungslegung. Gleiches gilt ja auch für die Eingangsrechnungen, die Vorsteuer kann ja bereits bei erfolgter Lieferung und Vorliegen der Rechnung geltend gemacht werden, die Ausgabe erst bei der Zahlung.


    Vielleicht ergibt sich ja noch Diskussionsbedarf..

    Trotzdem möchte ich immer gerne wissen und verstehen, was da so im Hintergrund passiert - das Schicksal der Ingenieuse :D

    Sehe ich ebenso :vain:


    Angenehmen Abend !

  • Hallo Maulwurf,


    ich gebe Dir völlig recht, unter normalen Umständen würde ich das auch nicht mit Debitoren/Kreditoren machen.


    Das resultiert einzig aus der Tatsache, dass wir jeden Monat immer (fast) gleiche Buchungen haben, die in Büro, Vermietung und Privatanteil gesplittet werden müssen. Also z.B. eine Abbuchung des Grundversorgers (Strom und Wasser) wird gesplittet in Wasser (pro Person im Haus, vom Privatanteil 20% fürs Büro und VSt ziehen), Strom wird 20%/80% gesplittet mit VSt auf den 20%-Anteil (der Mieter hat einen eigenen Zähler und Vertrag). Und so zieht sich das durch, über alle Nebenkosten und Darlehenzinsen, immer mindestens 3 Splitts, der Teilungsschlüssel ist aber nicht immer gleich. Ich wünschte, es wäre einfacher, ist es aber leider nicht. Bevor ich das Haus in 2016 gekauft habe, habe ich die Buchhaltung vom Steuerberater machen lassen, das ist jetzt nicht mehr praktikabel.


    Da es aber in WISO Unternehmer nicht möglich ist, bereits beim Abrufen der Kontoauszüge die Buchungen nach Regeln zu splitten, habe ich mich entschieden, dies über Dauerbuchungen eben mit Hilfe der Kreditoren zu machen. Das kürzt den monatlichen Aufwand erheblich und verringert die Fehler signifikant. Dass trotzdem noch welche passieren ist normal, das lässt sich wahrscheinlich auch nicht verhindern. Aber 2017 war schon wesentlich vieeel besser als 2016 :wacko:


    Falls Du eine Idee hast, wie es einfacher geht - immer her damit, für Optimierungen bin ich immer zu haben ;)


    Viele Grüße,

    MB665

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • Hallo Rhoden,


    Dein Problem müsstest Du schon etwas genauer formulieren:/

    VG MB665

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch